300 mal Dank und Freudentränen: Das war der MDR Lieder-Lieferdienst

Rund 700 Menschen hatten sich seit April um ein Mini-Dankeschön-Konzert der MDR-Ensembles beworben, um sich bei ihren Alltagsheldinnen und -helden in der Corona-Zeit zu bedanken. Nach fast 300 solcher Konzerte in ganz Mitteldeutschland geht der MDR Lieder-Lieferdienst, die gemeinsame Programmaktion von MDR JUMP und MDR KLASSIK, am 5. Juni zu Ende.

Vier Sänger singen einer Frau ein Ständchen
In Kriebstein lieferten Falk Hoffmann, Oliver Kaden, Johannes Weinhuber und Philipp Brömsel (v.l.) ein Ständchen aus. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

An der Tankstelle, im Tierheim, Krankenhaus, Kinder- oder Seniorenheim, vorm Standesamt oder einfach am Gartenzaun – die Bandbreite der Spielorte, an denen Mitglieder von MDR-Rundfunkchor und MDR-Sinfonieorchester in den vergangenen sechs Wochen ihre Lieder ausgeliefert haben, ist riesig. Genau wie die Anzahl der Bewerbungen für so ein besonderes Konzerterlebnis: Rund 700 Menschen wollten ihre Alltagsheldinnen und -helden mit einem Mini-Dankeschön-Konzert überraschen.

MDR Lieder-Lieferdienst: Impressionen aus sechs Wochen

Pferdehof, Krankenhaus, der eigene Garten - die 187 Konzertorte des MDR Lieder-Lieferdiensts waren so vielfältig wie die dargebotenen Programme. Einen Querschnitt durch die sechs Wochen sehen Sie hier.

Ein Quintett des MDR-Sinfonieorchesters steht im Hof eines Wohnhauses und gibt ein Konzert im Rahmen des MDR Lieder-Lieferdiensts.
Sechs Wochen lang waren die Musikerinnen und Musiker der MDR-Ensembles unterwegs durch ganz Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ihre Mission: Menschen überraschen, Heldinnen und Helden danken, ihrem Publikum eine Freude machen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Quintett des MDR-Sinfonieorchesters steht im Hof eines Wohnhauses und gibt ein Konzert im Rahmen des MDR Lieder-Lieferdiensts.
Sechs Wochen lang waren die Musikerinnen und Musiker der MDR-Ensembles unterwegs durch ganz Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ihre Mission: Menschen überraschen, Heldinnen und Helden danken, ihrem Publikum eine Freude machen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Quartett aus dem MDR-Rundfunkchor steht mit Sektgläsern in einem Garten, im Stuhl sitzt eine ältere Dame.
Ob zum 80. Geburtstag wie hier in Markkleeberg, ... Bildrechte: MDR
Annemarie Gäbler und Adam Markowski aus dem MDR-Sinfonieorchester bringen auf ihren Violinen ein Ständchen im Freien vor Menschen einer Pflegestation in einem Leipziger Krankenhaus.
... im Krankenhaus-Garten für die Belegschaft und die Patientinnen und Patienten, ... Bildrechte: MDR JUMP
Drei Musiker des MDR-Sinfonieorchesters geben ein Konzert vor Garagen.
... im Innenhof für die Nachbarin ... Bildrechte: MDR/Magdalena Schippmann
Eine Sängerin und ein Pianist geben ein Konzert im Garten.
... oder ganz idyllisch mit Ausblick auf herrliche Landschaften: Der MDR Lieder-Lieferdienst brachte die Musik genau da hin, wo sie gebraucht wurde. Bildrechte: MDR/René Dobberkau
Musiker des MDR-Sinfonieorchesters spielen Fagott
Chefs bedankten sich bei ihren Teams, Angestellte bei ihren Chefinnen, Kinder bei ihren Müttern und Omas, Eltern bei ihren Nachbarn ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Sänger des MDR-Rundfunkchors in einem Vorgarten
... und Angehörige bei den Pflegekräften ihrer Lieben wie hier in Geithain. Mit den Mini-Konzerten des MDR Lieder-Lieferdiensts wurde der Dank zu einem ganz besonderen, musikalischen Geschenk. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Pflegerin und eine ältere Dame sitzen nebeneinander und lauschen einem Konzert des MDR Lieder-Lieferdiensts.
Die Beschenkten nahmen die Konzerte dankbar an, nicht selten mit großen Emotionen. Für Menschen in Pflegeheimen bedeutete die Kontaktsperre oft wochenlange Einsamkeit, in die der MDR Lieder-Lieferdienst wenigstens eine kurze Abwechslung bringen konnte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lieder-Lieferdienst auf einem Pferdehof
In Drebsdorf in Südharz hörten auch die Pferde ganz genau hin, als die vier Trompeter des MDR-Sinfonieorchesters ihr Ständchen überbrachten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR Lieder-Lieferdienst: Konzert in Dresden im Garten der Sinne.
Unter anderem im Garten der Sinne in Arnsdorf traten vier Musikerinnen aus dem MDR-Sinfonieorchester auf und spielten ein Programm aus Volksliedern und anderen bekannten Melodien. Bildrechte: MDR/Johanna Wolf
Das Ensemble "Drei Damen und ein Gentleman" aus dem MDR-Rundfunkchor steht auf dem Hof einer Firma und gibt ein Konzert im Rahmen des MDR Lieder-Lieferdiensts.
Das Ensemble "Drei Damen und ein Gentleman" aus dem MDR-Rundfunkchor hatte bei seinen Konzerten ein beschwingtes Programm aus Chansons und alten Filmhits zu bieten. Bildrechte: MDR
Eine Sängerin und ein Pianist geben ein Konzert im Hof einer Kindertagesstätte.
Sopranistin Joanne D'Mello und Korrepetitor Heiko Reintzsch bescherten den Kindern einer Kita in Eisleben ein unvergessliches Erlebnis. Bildrechte: MDR/Anja Kiesel
Ein Quartett aus dem MDR-Sinfonieorchester steht vor einem Postauto und spielt Musik.
Neben einer Feuerwache und einer Tankstelle gehörte auch die Post in Rochlitz zu den Konzertorten der systemrelevanten Infrastruktur, deren Beschäftigte in der Corona-Krise besonders gefordert waren und mit dem MDR Lieder-Lieferdienst eine kleine Verschnaufpause hatten. Bildrechte: MDR/Beatrix Henger
Zwei Musiker des MDR-Sinfonieorchesters stehen auf einem Schulhof und geben ein Konzert.
Die Konzerte waren nicht nur besonders für das Publikum: Auch die Musikerinnen und Musiker genossen die ganz andere Konzertsituation sehr. Bildrechte: MDR/Eckart Wiegräbe
Eine Sängerin und ein Pianist stehen neben einem Baum.
Nach sechs Wochen lautet das Fazit von Andrea Pitt aus dem MDR-Rundfunkchor und ihrem Pianisten Graham Welsh: Es hat Spaß gemacht! Bildrechte: MDR/René Dobberkau
Zwei Musikerinnen des MDR-Sinfonieorchesters geben ein Konzert, zwei Frauen mit Mundschutz halten die Notenständer.
Besonders der direkte Austausch mit den Menschen vor Ort war es, der die Musikerinnen und Musiker immer wieder begeisterte. Bildrechte: MDR
Alle (19) Bilder anzeigen
Musiker des MDR-Sinfonieorchesters spielen Fagott
Mini-Konzert auf dem Parkplatz: Fagottisten aus dem MDR-Sinfonieorchester in Stendal Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mitten in der Zeit der corona-bedingten Kontaktsperren ist der MDR Lieder-Lieferdienst am 27. April gestartet. In kleinen Ensembles waren die Musikerinnen und Musiker des MDR-Rundfunkchors und des MDR-Sinfonieorchesters von Salzwedel bis Plauen, von Eisenach bis Görlitz überall im Sendegebiet unterwegs. Insgesamt spielten sie bis zum 5. Juni fast 300 Konzerte an 187 Orten in Mitteldeutschland.

Drei Sängerinnen aus dem MDR-Rundfunkchor stehen im Rahmen des MDR Lieder-Lieferdiensts an einem Zaun und singen. 7 min
Bildrechte: MDR/René Dobberkau

So ungewöhnlich die Auftrittsorte oder die Geschichten der Beschenkten teilweise waren – der Dank und die Freude über die kleine Auszeit und Ablenkung in den turbulenten Zeiten war an allen Orten der Konzerte riesig. „Normalerweise kommt unser Publikum zu uns ins Konzert, aber mit dem Lieder-Lieferdienst war es andersrum. Diesmal sind wir zu den Menschen gefahren. Darüber waren unsere Zuhörerinnen und Zuhörer so glücklich und dankbar, das haben wir bei jedem Auftritt und bei jedem Lied gemerkt“, sagt Sänger Philipp Brömsel aus dem MDR-Rundfunkchor.

MDR Lieder-Lieferdienst: Konzert in Dresden im Garten der Sinne.
Zu den ungewöhnlichen Auftrittsorten beim MDR Lieder-Lieferdienst gehörte für Liv Bartels (rechts) der Garten der Sinne in Dresden. Bildrechte: MDR/Johanna Wolf

Seine Kollegin Liv Bartels, Bratschistin im MDR-Sinfonieorchester, ergänzt: „Wir haben die Menschen sprichwörtlich vor der Haustür mit unserer Kunst abgeholt. Zeigen zu können, dass Klassik nicht steif und elitär sein muss, sondern auch im Hinterhof oder im Garten berührt und auszudrücken vermag, was nicht in Worte zu fassen ist, war für uns eine wunderbare Erfahrung.“

Dr. Katja Wildermuth, MDR-Programmdirektorin Halle
Programmdirektorin Dr. Katja Wildermuth Bildrechte: MDR/Kirsten Nijhof

Auch MDR-Programmdirektorin Katja Wildermuth freut sich über diesen großartigen Publikumserfolg: „Die Menschen haben uns ihre ganz persönlichen Geschichten anvertraut und uns zu sich eingeladen. Mit dem Lieder-Lieferdienst haben wir in der schwierigen Zeit der Kontaktbeschränkungen Menschen – mit Abstand – durch die Musik näher zusammen gebracht. Unsere tollen Ensembles haben gezeigt, was Musik auch in schwierigen Zeiten bewirken kann. Damit haben wir einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft geleistet, indem wir auf kreative Weise Kultur zu den Menschen gebracht haben, als andere Möglichkeiten eingeschränkt waren.“

Der MDR hatte den Lieder-Lieferdienst als gemeinsame Programmaktion von MDR JUMP und MDR KLASSIK in der Corona-Krise ins Leben gerufen, um so seinem Publikum zu ermöglichen, sich trotz Kontaktbeschränkungen liebevoll bei persönlichen Heldinnen und Helden des Alltags zu bedanken. Die Aktion wurde im MDR FERNSEHEN und in den Programmen der Landesfunkhäuser umfassend begleitet.

Dieses Thema im MDR-Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 5. Juni 2020 | 16:00 Uhr

Ein Wohnzimmer im skandinavisch-modernen Stil mit Couch, Couch-Tisch und TV mit großem MDR KLASSIK-Logo. Große Schrift "MDR KLASSIK Wohnzimmer-Konzerte"
Bildrechte: MDR KLASSIK/pixabay (pfshum, M)