Kinder des MDR-Kinderchors singen
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

1001 Nacht: Musik und Märchen mit dem MDR-Kinderchor

Um die weltberühmten Geschichten aus 1001 Nacht geht es im Konzert des MDR-Kinderchors am 16. Juni ab 15 Uhr im UT Connewitz. Mit einem orientalischen Instrumentalensemble begibt sich der Chor unter Leitung von Alexander Schmitt und Wieland Lemke geradewegs hinein ins märchenhaft-musikalische Abenteuer.

Kinder des MDR-Kinderchors singen
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Wenn Scheherazade erzählt und Ali Baba die vierzig Räuber bezwingt, wird es spannend – und wenn diese Abenteuer dann noch in Musik verwandelt werden, ist das zauberhafte Konzerterlebnis perfekt: Die Geschichten, die die kluge und schöne Scheherazade tausendundeine Nacht lang zum Besten gibt, inspirierten Alexander Schmitt, Künstlerischer Leiter des MDR-Kinderchors, zu einem märchenhaften Programm. Unter Leitung von Schmitt und Wieland Lemke tauchen die jungen Sängerinnen und Sänger im UT Connewitz ein in diese Welt voller Magie und Abenteuer. Gemeinsam mit Oda Pretzschner als Sprecherin, MDR-Musikvermittler Ekkehard Vogler als Sprecher und einem Ensemble aus orientalischen Percussion-, Saiten- und Blasinstrumenten erwecken sie die Figuren zum Leben.

Alexander Schmitt dirigiert den Konzertchor des MDR-Kinderchors
Alexander Schmitt in einer Probe mit dem MDR-Kinderchor Bildrechte: MDR/Nikola Kuzmanić

Eine Woche nach dem Konzert im UT Connewitz ist der MDR-Kinderchor zu Gast in Grimma: Im Rahmen des MDR-Musiksommers ist der Chor am 23. Juni ab 17 Uhr in der Klosterkirche mit dem Signum Saxophone Quartet in einem sommerlichen Programm voll ausgelassener Tanzfreude zu hören. Alexander Schmitt dirigiert das breit gefächerte Programm zwischen norwegischem Hochzeitstanz und feurigem Tango mit Werken von Bach, Grieg, Piazzolla und Bernstein.

Zuletzt aktualisiert: 05. Juni 2019, 12:14 Uhr