MDR-Rundfunkchor
Bildrechte: MDR/Christiane Fritsch

Bruckner-Programm mit dem MDR-Rundfunkchor

Einen Dialog von Vokalwerken Anton Bruckners und gregorianischen Gesängen hat der MDR-Rundfunkchor mit seinem Künstlerischen Leiter Risto Joost für das Festival „Leipziger Romantik“ vorbereitet. Am Freitag, den 10. Mai tritt der Chor mit dem estnischen Vokalensemble Vox Clamantis ab 20 Uhr in der Leipziger Nikolaikirche auf.

+++ Bitte beachten Sie: Dieses Konzert wurde aus dem Paulinum in die Nikolaikirche verlegt. Die Uhrzeit bleibt gleich, bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. +++

MDR-Rundfunkchor
Bildrechte: MDR/Christiane Fritsch

Die geistlichen Werke Anton Bruckners zählen zu den herausragenden Kompositionen der Kirchenmusik. In seinem Konzert im Rahmen des Festivals „Leipziger Romantik“ kombiniert der MDR-Rundfunkchor unter seinem Künstlerischen Leiter Risto Joost Motetten, Graduale und Gesänge des österreichischen Romantikers mit gregorianischen Chorälen, gesungen von den estnischen Grammy-Award-Gewinnern von Vox Clamantis.

Vor dem MDR RUNDFUNKCHOR steht Risto Joost mit ausgebreiteten Armen und lächelt.
Risto Joost mit dem MDR-Rundfunkchor Bildrechte: MDR/Christiane Fritsch

„Die traumhafte Musik Bruckners trifft bei uns auf den Ursprung der Kirchenmusik, die Gregorianik. Die Reinheit und Freiheit im Ausdruck verbindet die Werke über Jahrhunderte hinweg“, sagt Dirigent Risto Joost. „In der Nikolaikirche treten nicht nur die musikalischen Epochen, sondern mit dem MDR-Rundfunkchor und Vox Clamantis auch zwei hochkarätige Ensembles in eine spannende Wechselwirkung miteinander.“ Begleitet werden die Chöre von Organist Denny Wilke und einem Posaunenensemble aus dem MDR-Sinfonieorchester.

Zuletzt aktualisiert: 13. März 2019, 16:49 Uhr