Das Carion Bläserquintett
Bildrechte: Carion Bläserquintett

Musikalische und kulinarische Genüsse: Der MDR-Musiksommer im Wörlitzer Park

Zu feinster Kammermusik und leckeren Speisen lädt der MDR-Musiksommer am Samstag, 15. Juni nach Wörlitz ein. Den Landschaftspark macht das dänisch-lettische Carion Bläserquintett 17 Uhr mit seinen lebhaften Interpretationen zur großen Bühne für sommerliche Klänge. Bei der Gondelfahrt zu den verschiedenen Konzertstätten im Park kann das Publikum die wunderbare Natur genießen. Später klingt der Abend beim kulinarischen Finale am verlockenden Buffet aus.

Das Carion Bläserquintett
Bildrechte: Carion Bläserquintett

Das dänische-lettische Carion Bläserquintett gehört zu den innovativsten Ensembles seiner Art. Bei den Konzerten der Musiker wird die ganze Bühne zur Aktionsfläche, gibt es keinen Stuhl, keine Notenpulte, keine Barrieren und keine Einschränkungen. Sie verwandeln Klangstrukturen in physische Bewegung, lassen das Auge mithören und geben der Musik dadurch eine weitere sinnlich erfahrbare Ebene.

Das Carion Bläserquintett

Das 2002 gegründete Ensemble errang den 1. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb „Marco Fiorindo“ in Turin 2006, war im selben Jahr Semifinalist beim ARD-Musikwettbewerb und ist zweiter Preisträger des internationalen Kammermusikwettbewerbs Osaka 2014. Nach Konzerten bei Festspielen wie dem Rheingau Musik Festival, dem Beethovenfest Bonn, dem Louisiana Festival und Auftritten in Dubai und Japan debütierte das Ensemble 2018 in der Tonhalle Zürich. Zum Carion Bläserquintett gehören Flötistin Dóra Seres, Oboist Egīls Upatnieks, Klarinettist Egīls Šēfers, Hornist David M.A.P. Palmquist sowie Fagottist Niels Anders Vedsten Larsen.

Spannende Musik im idyllischen Wörlitzer Park

In der sommerlichen Kulisse des Wörlitzer Parks interpretiert Carion Mozarts Serenade Es-Dur KV 375, György Ligetis quirlige Sechs Bagatellen für Bläserquintett und Liszts virtuose Grande Étude de Paganini Nr. 6 a-Moll HS 141 in einem Arrangement für Bläserquintett. Außerdem stehen Eduardo di CapuasO sole mio“ sowie Werke von Bartók und Ibert auf dem Programm.

Konzert des MDR MUSIKSOMMERS im Wörlitzer Park
Wörlitzer Park Bildrechte: MDR/Christiane Höhne

Die wunderschöne Landschaft kann das Publikum bei den Gondelfahrten über See und Kanäle entdecken, die zu den verschiedenen Konzertorten im Park führen. Ein verlockendes Buffet rundet den Sommerabend voller musikalischer und kulinarischer Köstlichkeiten ab. Die Veranstaltung endet gegen 22 Uhr. Bei Regen findet das Open-Air-Konzert in der Petrikirche zu Wörlitz statt.

Der MDR-Musiksommer 2019

Der MDR-Musiksommer lädt in diesem Jahr zu 59 Konzerten an 52 Spielorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Kammermusik in idyllischen Schlossparks, Vokalmusik in beeindruckenden Kirchen oder Sommersinfonik auf Open-Air-Bühnen: Renommierte Künstlerinnen und Künstler wie Nuria Rial, Asya Fateyeva, Simone Kermes, German Brass, Rigmor Gustafsson, Midori Seiler oder Valer Sabadus sorgen neben den drei MDR-Ensembles in ganz Mitteldeutschland für musikalischen Hochgenuss in stimmungsvoller Atmosphäre. In mehreren Konzerten setzt das Festival 2019 Schwerpunkte zu Clara Schumanns 200. Geburtstag und dem Bauhaus-Jubiläum.

Zuletzt aktualisiert: 06. Juni 2019, 10:56 Uhr