Dennis Russell Davies (Dirigent)
Bildrechte: Reinhard Winkler

Monumentalwerk: Bruckners 8. Sinfonie unter Dennis Russell Davies

Mit dem versierten Bruckner-Interpreten Dennis Russell Davies ist beim MDR-Sinfonieorchester ein Dirigent zu Gast, der bereits alle Bruckner-Sinfonien eingespielt hat. Beim Konzert am Sonntag, dem 10. März 2019 steht nun um 19.30 Uhr im Gewandhaus auch eines von Bruckners Monumentalwerken auf dem Programm: die knapp eineinhalbstündige 8. Sinfonie c-Moll (Fassung von 1887). MDR KULTUR und MDR KLASSIK übertragen das Konzert live in ihren Programmen.

Dennis Russell Davies (Dirigent)
Bildrechte: Reinhard Winkler

Mit nur einem Werk bestreiten die MDR-Musiker das 6. Konzert der Reihe „Zauber der Musik“ im Gewandhaus: Bruckners 8. Sinfonie c-Moll. Die großdimensionierte Sinfonie in Konzertlänge wird in der Version von 1887 gespielt – jener ersten Fassung, die bei Bruckners Freunden und Kollegen auf Unverständnis stieß, was bei dem stets an sich zweifelnden Komponisten eine tiefe Depression auslöste. Die spätere Version allerdings geriet zum triumphalen Wiener Uraufführungserfolg.

Porträt des Dirigenten Dennis Russell Davies in schwarz-weiß.
Dirigent Dennis Russell Davies Bildrechte: MDR

Seine Monumentalität bezieht das Werk nicht nur aus seiner zeitlichen Dauer, sondern auch aus seiner Klangarchitektur, der Ausreizung harmonischer Konventionen und nicht zuletzt aus seiner geistigen Dimension. „Meine Achte ist ein Mysterium“, war sich Bruckner sicher. Für die Klanggewalt sorgt auch die große Besetzung: ein üppig ausgestatteter Streicherapparat, dreifache Holzbläser und ein achtköpfiger Hornsatz, der teils auf Wagnertuben musiziert. Wie auch Beethoven in seiner 9. Sinfonie hat Bruckner hier die Mittelsätze vertauscht: das Adagio folgt dem Scherzo.

Als Spezialist für die Musik Bruckners gilt Dirigent Dennis Russell Davies. Der US-Amerikaner kann auf eine bereits 48-jährige Karriere als Chefdirigent von Orchestern, Opernhäusern und Festivals im gesamten deutschsprachigen Raum zurückblicken und hat mit Beginn der Saison 2018/19 den Chefdirigentenposten bei der Philharmonie Brünn angetreten. Er spielte nicht nur alle Bruckner-Sinfonien in ihren verschiedenen Fassungen ein, sondern pflegt auch eine enge Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten. Regelmäßig ist er international bei den großen Orchestern zu Gast.

Dieses Thema im MDR-Programm : MDR KULTUR und MDR KLASSIK übertragen das Konzert live in ihren Programmen.

Zuletzt aktualisiert: 05. März 2019, 10:16 Uhr