Konzertsaison 2018/2019 - Zauber der Musik in Leipzig

1. Konzert "Zauber der Musik" in Leipzig | Mahler

So, 16.09.2018 19:30 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

  • Gustav Mahler: Ich bin der Welt abhanden gekommen
  • Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll "Auferstehungssinfonie"
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • MDR-RUNDFUNKCHOR
  • Katharina Konradi | Sopran
  • Gerhild Romberger | Mezzosopran
  • Risto Joost | Dirigent

„Was entstanden ist, das muss vergehen! Was vergangen, auferstehen.“ Mit Nachdruck lässt Gustav Mahler in seiner Sinfonie Nr. 2 die Gewissheit intonieren, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. „Auferstehungssinfonie“ wird seine grandiose Komposition genannt und sie markiert den Beginn seines Revolutionswerks an der sinfonischen Gattung: Den Ausdrucksgehalt einer Sinfonie hatte niemand zuvor derart radikal an Grenzen und darüber hinaus geführt. Mahler selbst zeigte sich zufrieden mit seiner Zweiten: „Das war das Ei des Kolumbus, dass ich in meiner Zweiten Symphonie mit dem Wort und der menschlichen Stimme einsetzte, wo ich es, um mich verständlich zu machen, brauchte.“ Mahlers Zweite im Konzert zu erleben, bedeutet Überwältigung und Gänsehaut pur. Wenn MDR SINFONIEORCHESTER und MDR RUNDFUNCHOR mit der „Auferstehungssinfonie“ ihre Saison eröffnen, liegt das Werk in versierten Händen: Zum Zentralgestirn ihres Repertoires ist Mahler für Gerhild Romberger geworden und ihre Mahler-Interpretationen haben Maßstäbe gesetzt. Katharina Konradi empfindet es als „tolles Geschenk“, Mahlers Zweite singen zu dürfen. Ihr warmer und ausdrucksstarker Sopran ist gleichfalls ein Glücksfall für Mahler.

Risto Joost 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK