Konzertsaison 2018/2019 - Zauber der Musik in Leipzig

2. Konzert "Zauber der Musik" in Leipzig | Debussy, Mozart, Brahms

So, 14.10.2018 19:30 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

  • Claude Debussy: "Prélude à l´après midi d´un faune"
  • Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester c-Moll KV 491
  • Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • Gabriela Montero | Klavier
  • Alexander Shelley | Dirigent

„Mit der Flöte des Faunes hat die Musik neuen Atem zu schöpfen begonnen“, war Pierre Boulez überzeugt. Eine Flötenskala abwärts und wieder aufwärts, einige Harfenakkorde und Hörnerklänge: Mehr brauchte Claude Debussy nicht, um eine schwül-laszive Stimmung zu beschwören, die nicht nur Boulez begeisterte. Debussys „Prélude à l’après-midi d’un faune“ ist zum Schlüsselwerk der frühen Moderne geworden – und zu einer ihrer beliebtesten Kompositionen schlechthin. Das MDR SINFONIEORCHESTER eröffnet mit Debussys „Faun“ ein Konzert, in dem es ein Wiederhören mit der Pianistin Gabriela Montero gibt. Mozarts 24. Klavierkonzert in c-Moll KV 491 bringt die temperamentvolle Venezolanerin dann mit nach Leipzig: ein Werk voller Individualität und Tragik. Nicht minder tiefgründig, aber umso sonniger geriet Johannes Brahms seine 2. Sinfonie D-Dur op. 73, über die der berühmte Kritiker Eduard Hanslick kurz nach der Uraufführung urteilte: „Brahms’ neue Sinfonie leuchtet in gesunder Frische und Klarheit; durchweg fasslich, gibt sie doch überall aufzuhorchen und nachzudenken.“

Krankheitsbedingt muss die Konzerteinführung leider ausfallen.