Schauspieler und Sprecher Dominique Horwitz
Bildrechte: Ralf Brinkhoff

Konzertsaison 2018/2019 - Reihe 1

4. Konzert "Reihe Eins" - Oedipus Rex

Sa, 02.02.2019 20:00 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

  • Ildebrando Pizzetti: 2. Preludio (Con impeto) aus: Tre Preludi sinfonici per "L'Edipo Re" di Sofocle
  • Claude Debussy: Trois Nocturnes - Symphonisches Triptychon
  • Igor Strawinsky: "Oedipus Rex" Opern-Oratorium in zwei Akten nach Sophokles
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • MDR-RUNDFUNKCHOR
  • Dominique Horwitz | Sprecher
  • Norbert Ernst | Tenor
  • Annely Peebo | Alt
  • Luciano Batinić | Bass
  • Oleg Tsibulko | Bass, Gesang
  • Raimonds Bramanis | Tenor
  • Risto Joost | Dirigent

Ein Rätsel gefällig? „Es ist am Morgen vierfüßig, am Mittag zweifüßig und am Abend dreifüßig. Von allen Geschöpfen wechselt es allein mit seiner Zahl seiner Füße; aber wenn es die meisten Füße bewegt, sind Kraft und Schnelligkeit seiner Glieder am geringsten.“ Es ist das Rätsel, das die Sphinx dem Ödipus stellt. Er löst es und befreit die Stadt Theben vom Ungeheuer. Doch seine persönliche Lebenstragödie bekommt damit erst die Dynamik, die letztlich in die Katastrophe steuert. Zu allen Zeiten hat der Stoff Literaten, Künstler und Komponisten inspiriert. Die bekannteste musikalische Bearbeitung des 20. Jahrhunderts lieferte Igor Strawinsky mit seinem Opern-Oratorium „Oedipus Rex“. Zu dessen Handlung erzählt Ildebrando Pizzetti gleichsam die Vorgeschichte, denn sein Sinfonisches Vorspiel Nr. 2 zum Sophokleischen „Ödipus“ vertont dessen Begegnung mit der Sphinx. Wenn in der „Reihe Eins“ dieses Mal Ödipus das Sagen hat, sind Nähe und Distanz, Begierde und Abscheu und der ewige Zweifel über die eigene Identität allgegenwärtig.

Konzerteinführung: 19.15 Uhr im Schumann-Eck