Das Gewandhaus zu Leipzig am Abend. Durch die Fenster ist das erleuchtete Bild Sighard Gilles zu sehen. Konzertbesucher stehen auf den Ebenen hinter den Fenstern. (aufgenommen bei einem Konzert des MDR-Sinfonieorchesters mit Kristjan Järvi)
Bildrechte: MDR/Marco Prosch

Konzertsaison 2018/2019 - Zauber der Musik in Leipzig

4. Konzert "Zauber der Musik" in Leipzig | X-Mas

Di, 25.12.2018 19:30 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

  • Georg Friedrich Händel: Ouvertüre aus der Feuerwerksmusik (Music for the Royal Fireworks) HWV 351
  • Thomas Tallis: "Spem in alium" Motette für acht fünfstimmige Chöre
  • Kenneth Leighton: "Lully, lulla, thou little tiny child"
  • Gerald Finzi: In Terra Pax op. 39
  • Victor Hely-Hutchinson: Carol Symphony
  • Ralph Vaughan Williams: Fantasia on Christmas Carols
  • Edward Elgar: "Pomp and Circumstance" op. 39 Nr. 1 D-Dur
  • Felix Mendelssohn Bartholdy: "Hark! The Herald Angels Sing" (Satz: Howard Arman)
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • MDR-RUNDFUNKCHOR
  • Michael Francis | Dirigent

„Merry Christmas!“ ertönt es mit voller Inbrunst in diesem weihnachtlichen „Zauber der Musik“! Weihnachten feiern, das können die Briten. Traditionen hochzuhalten, das gelingt ihnen ohnehin bestens. Und wenn es heißt, die englische Musikgeschichte habe über manche Strecken wenig zu bieten, kann das für die Weihnachtszeit keineswegs gelten: Das Arsenal an stimmungsvollen Christmas Carols ist groß und reichhaltig, und auch die Schatzkammer der weihnachtlichen Szenen, Chor-Fantasien oder Orchesterwerke ist reich gefüllt. Es muss nicht immer Bach sein! Thomas Tallis, Gerald Finzi, Ralph Vaughan Williams und viele andere englische Tonschöpfer liefern jede Menge besinnliche, erhabene, feierliche oder auch royale Gegenvorschläge. Very british, dieses Weihnachtskonzert, bei dem eine Prise „Hope and Glory“ nicht fehlen darf.