Ilse Eerens
Bildrechte: Sorek Artists

Konzertsaison 2018/2019 - Gastkonzerte

Matthäus-Passion

Sa, 30.03.2019 17:00 Uhr

Dresden, Frauenkirche

  • Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion BWV 244 (Einrichtung von Felix Mendelssohn Bartholdy zur Aufführung am 4. April 1841 in der Leipziger Thomaskirche)
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • MDR-RUNDFUNKCHOR
  • Ilse Eerens | Sopran
  • Catriona Morison | Alt
  • Maximilian Schmitt | Tenor
  • Christof Fischesser | Bass
  • Kresimir Strazanac | Bass
  • Risto Joost | Dirigent

In der Osterzeit 1841 war es, als der Gewandhauskapellmeister Felix Mendelssohn Bartholdy persönlich eine bedeutende Ankündigung zu machen hatte: Er wolle Johann Sebastian Bachs „Matthäus-Passion“ aufführen. „Dieses Meisterwerk, welches in so vielen anderen Städten Deutschlands den tiefsten Eindruck hervorbrachte, ist hier seit dem Tode seines Componisten nicht zu Gehör gekommen.“ Ein knappes Jahrhundert musste tatsächlich vergehen, bis Bachs großartige Passion am Palmsonntag des Jahres 1841 zum ersten Mal wieder in Leipzig erklingen durfte. Nach der umjubelten Berliner Wiederaufführung und der dadurch ausgelösten Bach-Renaissance führte Mendelssohn das Meisterwerk nun auch im Triumph nach Leipzig zurück, allerdings nicht ohne vorher noch einmal behutsam Hand angelegt zu haben. Einige Kürzungen etwa, die er zwölf Jahre zuvor vorgenommen hatte, nahm er zurück und gab der Passion ein weiteres Stück Originalität wieder. Wenn MDR RUNDFUNKCHOR und MDR SINFONIEORCHESTER die „Matthäus-Passion“ in genau dieser Leipziger Fassung aufführen, präsentiert sich nicht nur Bach selbst, sondern auch Mendelssohns Blick auf den großen Barockmeister.

Risto Joost 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK