Countertenor Valer Sabadus im Porträt
Bildrechte: Henning Ross

MDR-Musiksommer 2019 - Straße der Romanik

Musikalisches Bankett

So, 14.07.2019 17:00 Uhr

Salzwedel, Marienkirche

  • Anonymus: Sta notte mi sognava
  • Pierre Guédron: Si le parler et le silence
  • John Dowland: Lady if you so spight me
  • John Dowland: Robin P. 70
  • John Dowland: My Lady Hunsdons Puffe (or Allemande) P. 54
  • Guillaume Tessier: In a grove most rich of shade
  • Anonymus: Go, my flock, go get you hence
  • John Dowland: "In darknesse let me dwell"
  • Johann Hieronymus Kapsberger: Toccata
  • Johann Hieronymus Kapsberger: Corrente
  • Domenico Maria Melli: Se di farmi morire
  • Anonymus: Passava Amor su arco dearmado
  • John Dowland: A Fancy (after Diana Poulton)
  • John Dowland: Lachrimae P. 15
  • John Dowland: Farre from triumphing court
  • Daniel Bacheler: To plead my faith
  • Anthony Holborne: My heavy sprite
  • Alessandro Piccinini: Toccata e Chiaccona
  • Anonymus: Vuestros ojos tienen d'Amor
  • Giulio Caccini: "Amarilli mia bella"
  • Valer Sabadus | Countertenor
  • Axel Wolf | Laute

Es ist angerichtet! Ein exquisites Menü für die Ohren serviert der MDR-Musiksommer in der St. Marienkirche. Das Lautenlied steht dann als musikalische Delikatesse auf dem Programm. Mit A Musicall Banquet, einer Sammlung »ausgewählter erlesener Lieder der hervorragendsten englischen, französischen, spanischen und italienischen Komponisten«, huldigte 1610 der englische Komponist und Lautenist Robert Dowland seinem Vater John Dowland und zahlreichen Komponisten seiner Gegenwart, in der das Lautenlied nicht nur in England seine Blütezeit erlebte. Gemeinsam mit Axel Wolf kredenzt Valer Sabadus den barocken Ohrenschmaus: Seine bewegliche und schlanke Stimme besitzt neben einer ungewöhnlichen Höhe ein beeindruckend warmtönendes Timbre – wie gemacht für die berührende Liedkunst des Frühbarocks.