MDR-Musiksommer 2019 - Zauber der Musik in Suhl

Musica Sacra

Sa, 07.09.2019 17:00 Uhr

Suhl, Congress Centrum

  • Giacomo Puccini: Messa di Gloria
    Giuseppe Verdi: Quattro pezzi sacri
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • MDR-RUNDFUNKCHOR
  • Sung Min Song | Tenor
  • Milan Siljanov | Bariton
  • Domingo Hindoyan | Dirigent

Der eine steht am Anfang seiner Karriere – der andere blickt altersweise darauf zurück: Fast noch ein Jugendwerk ist Giacomo Puccinis Messa di Gloria, doch hört man bereits deutlich den großen Musikdramatiker durch. Und auch Giuseppe Verdis späte Quattro pezzi sacri können ihre Opernaffinität selbstverständlich nicht verleugnen. Theatralik in geistlichem Gewand? Kann das gutgehen? Es geht natürlich mehr als gut, und neben den Opern gehören die Quattro pezzi sacri und die Messa di Gloria heute zu den beliebtesten Sakralkompositionen und den zentralen Werken Verdis und Puccinis. Mit großer Oper kennt sich auch Domingo Hindoyan aus. Seit der Venezolaner als Erster Assistent von Daniel Barenboim an der Berliner Staatsoper seinen Karrieregrundstein legte, hat er in den dramatischen Gefühlswelten des Musiktheaters einen hörbaren Ankerpunkt gelegt.

Konzerteinführung 16.15 Uhr im Kaluga-Saal

Logo MDR 28 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR KLASSIK-Gespräch mit dem Dirigenten Domingo Hindoyan „Die Europäer haben auch Temperament“

Domingo Hindoyan eröffnet MDR-Saison

Domingo Hindoyan eröffnet die MDR-Konzertsaison. Er erzählt von seinen Anfängen in El Sistema, von seiner Zeit im West-Eastern Divan Orchestra, seinen armenisch-syrischen Wurzeln und dem Reiz, vorm Orchester zu stehen.

MDR KLASSIK Sa 07.09.2019 09:05Uhr 27:57 min

Audio herunterladen [MP3 | 25,6 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 51 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-klassik-radio/klassikthemen/gespraeche/mdr-klassik-gespraech-mit-dem-dirigenten-domingo-hindoyan100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio