Stefan Asbury sitzt auf einer Treppe
Bildrechte: Eric Richmond

MDR-Konzertsaison 19/20 - Zauber der Musik in Leipzig

Daphnis et Chloé

Sa, 07.03.2020 20:00 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

  • Franz Schreker: Kammersinfonie
  • Gustav Mahler: Kindertotenlieder
  • Nino Rota: Concerto per archi
  • Maurice Ravel: "Daphnis und Chloé" (Fragments symphoniques) Suite Nr. 2
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • Daniel Schmutzhard | Bariton
  • Stefan Asbury | Dirigent

Die Geschichte über die zwei Findelkinder, die, von Hirten gefunden, zusammen aufwachsen und schließlich die Liebe füreinander entdecken, brachte Maurice Ravel kein Glück. Denn seine Ballettmusik, die er im Auftrag des Impresarios Sergej Diaghilew für die Ballets russes geschrieben hatte, war kompliziert und überforderte das Publikum. Nach kurzer Enttäuschung komponierte Ravel aus dem Material zwei Suiten und hatte damit mehr Erfolg. Ähnlich Ravel malte auch Franz Schreker impressionistische Klangfarbenwelten, als er 1916 seine Kammersinfonie komponierte. Doch stieß er dabei an Grenzen: Schreker beklagte die beschränkten Möglichkeiten des konventionellen Instrumentariums, mit denen er die ihm vorschwebenden Klänge nicht realisieren konnte. Seine kleine Sinfonie wurde trotzdem zu einem echten Meisterwerk.

Konzerteinführung 19.15 Uhr im Schumann-Eck
Live-Sendung bei MDR KULTUR und MDR KLASSIK

Mitwirkende

Konzerte

Das MDR-Sinfonieorchester im Konzert.
Bildrechte: MDR/Andreas Lander
Stefan Asbury sitzt auf einer Treppe
Bildrechte: Eric Richmond