Florian Donderer beim Violinspiel
Bildrechte: Jörg Sarbach

MDR-Konzertsaison 19/20 - MDR-Kammerkonzerte

Primus inter pares

Fr, 13.09.2019 19:00 Uhr

Leipzig, MDR-Studio am Augustusplatz

  • Igor Strawinsky: Concerto in Es ("Dumbarton Oaks")
  • Ferdinand Ries: Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 24
  • Franz Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485
  • KAMMERSYMPHONIE LEIPZIG
  • Florian Donderer | Violine und Leitung

Mozart mag noch Pate gestanden haben für Franz Schuberts 5. Sinfonie, die dieser wohlgemerkt im Alter von nicht einmal 20 Jahren verfasste. Doch ihre Eigenständigkeit und ihre in sich geschlossene perfekte kammermusikalische Gestalt lassen das Genie des jungen Komponisten von der ersten Note an erkennen. Auch Strawinsky hat sich für sein Kammerkonzert, das als Auftragswerk zum 30. Hochzeitstag der reichen amerikanischen Kunstmäzene Robert und Mildred Bliss entstand, einen berühmten Paten gesucht: Im Musizierzimmer ihres Landhauses Dumbarton Oaks bei Washington fühlte sich der russische Komponist im amerikanischen Exil in eine andere Welt versetzt und ließ seine intensive Beschäftigung mit Bachs Brandenburgischen Konzerten in seine eigene Komposition im Concerto grosso-Stil einfließen. Und auch in Ferdinand Ries‘ einzigem Violinkonzert kann man seinen Lehrer Beethoven als berühmtes Vorbild heraushören.