Die Sängerinnen und Sänger des MDR-Rundfunkchors singen in festlicher Kleidung im Gewandhaus
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

MDR-Konzertsaison 19/20 - Sonderkonzert

Feldmesse (abgesagt)

Fr, 13.03.2020 20:00 Uhr

Leipzig, Nikolaikirche

  • Bohuslav Martinů: Polní mše (Feldmesse) für Bariton, Männerchor und Orchester H 279
  • Leoš Janáček: "Veni Sancte Spiritus" JW II/13
  • Leoš Janáček: "Constitues" JW II/12
  • Leoš Janáček: "Ave Maria" JW IV/16
  • Cyrillus Kreek: Taaveti laul nr. 137 (Psalm 137)
  • Paul Ben-Haim: Psalm 126
  • Benjamin Britten: The Ballad of Little Musgrave and Lady Barnard
  • MDR-RUNDFUNKCHOR
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • Boris Prýgl | Bassbariton
  • Philipp Ahmann | Dirigent

+++ Das Konzert wurde aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus' und der entsprechenden Schutzmaßnahmen abgesagt. Die jeweiligen Konzertkarten können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden.

Im Video-Livestream wird das Konzert aus dem MDR-Studio am Augustusplatz gesendet und ebenfalls live bei Deutschlandfunk Kultur und MDR KULTUR übertragen.+++

Bis auf Leoš Janáček erlebten alle Komponisten, deren Werke in diesem Sonderkonzert des MDR-Rundfunkchors (ursprünglich geplant zur Leipziger Buchmesse) aufgeführt werden, den Zweiten Weltkrieg. Kurz nach dessen Beginn komponierte Bohuslav Martinů seine „Feldmesse“: ein trotz seiner schmalen Besetzung eindrucksvolles Werk, das Martinů dem Männerchor und der Musikkapelle eines Freiwilligenkorps des tschechoslowakischen Widerstandes widmete, der an der französischen Front kämpfte. Der erklärte Pazifist Benjamin Britten hatte sich ebenfalls früh vor dem Krieg in Sicherheit gebracht, kehrte aber 1942 aus den USA nach Großbritannien zurück. Dort komponierte er „The Ballad of Little Musgrave and Lady Barnard“ für Richard Wood, der sie 1943 als Gefangener im Konzentrationslager Eichstätt mehrfach aufführte.