Das Konzert mit dem Cellisten Daniel Müller-Schott beim MDR-Musiksommer ist ausverkauft.
Bildrechte: Uwe Ahrens

Bachorte

Barock virtuos (abgesagt)

So, 26.07.2020 17:00 Uhr

Köthen, Schloss Köthen, Spiegelsaal

  • Johann Sebastian Bach: Sonate für Cembalo und Viola da gamba G-Dur BWV 1027
  • Francesco Geminiani: Sonata C-Dur für Violoncello und Basso continuo op. 5 Nr. 3
  • Johann Sebastian Bach: Sonate für Cembalo und Viola da gamba D-Dur BWV 1028
  • Luigi Boccherini: Sonate A-Dur für Violoncello und Cembalo G 4
  • Antonio Vivaldi: Sonate a-Moll RV 43 für Violoncello und Basso continuo
  • Johann Sebastian Bach: Sonate für Cembalo und Viola da gamba g-Moll BWV 1029
  • Daniel Müller-Schott | Violoncello
  • Irina Zahharenkova | Cembalo

+++ Das Konzert wurde aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen abgesagt. Die jeweiligen Konzertkarten können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden. +++

In Köthen, an einem von Bachs Hauptwirkungsorten, widmet sich der MDR-Musiksommer dem Barockmeister und seiner Zeit. Im Dienste des Fürsten Leopold von Anhalt-Köthen erlebte Bach hier zwischen 1717 und 1723 auf dem Gebiet der Instrumentalmusik einige seiner produktivsten Jahre. Eine erfolgreiche Zeit mit Startschwierigkeiten: Bach hatte versäumt, am Weimarer Hof ordnungsgemäß um Entlassung zu bitten, und bezahlte diesen Fauxpas mit vier Wochen Gefängnis. Mit Werken von ihm sowie von seinen italienischen Zeitgenossen Francesco Geminiani und Antonio Vivaldi sowie vom musikalischen Erben Luigi Boccherini bereiten Daniel Müller-Schott und Irina Zahharenkova dem Barockmeister dort eine Kammermusik, wo er selbst aufspielen ließ: im festlichen Spiegelsaal zu Köthen. Nach intensiver Restaurationszeit erstrahlt dieser seit Herbst 2018 wieder in prächtigem Glanz.