New York Polyphony
New York Polyphony Bildrechte: Chris Owyoung

Straße der Romanik

Renaissance (abgesagt)

So, 21.06.2020 17:00 Uhr

Havelberg, Dom St. Marien

  • Musik der frühen Renaissance aus England, Spanien und Mexico mit Werken von Thomas Byttering, John Dunstable, Francisco de Peñalosa, Pedro de Escobar u. a.
  • New York Polyphony

+++ Das Konzert wurde aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen abgesagt. Die jeweiligen Konzertkarten können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden. +++

Wehrhaft nach außen, im Inneren: in den Himmel strebende Gotik. Vor 850 Jahren wurde in Havelberg der Dom auf den Namen der Jungfrau Maria geweiht. Seine Architektur ist charaktervolles Beispiel gotischer Kirchenbaukunst in Mitteldeutschland. Der MDR-Musiksommer nimmt Teil an den Feierlichkeiten zum Jubiläum der Domweihe und lädt dazu ein Vokalquartett ein, das aus der Neuen Welt kommt und Alte Musik im Gepäck hat. New York Polyphony, 2006 gegründet, hat sich seitdem einen Namen gemacht, der längst bis nach Europa ausstrahlt. Dass das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile, stellen die vier Sänger in ihren Konzerten immer wieder unter Beweis. Ausgehend von einer der frühesten polyphonen Kompositionen Englands begibt sich New York Polyphony in Havelberg in die Klangwelt der englischen Frührenaissance sowie in das goldene Zeitalter der spanischen Renaissance und schlägt außerdem eine Brücke nach Lateinamerika.

Im Rahmen der Reihe "2020 - 850 Jahre Domweihe"