Die Geigerin Alina Pogostkina
Bildrechte: Nikolaj Lund

Konzertsaison 2020/2021 - Matinéekonzerte

Schostakowitsch 9

So, 18.04.2021 11:00 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

44/39/33/27/17 €

  • Peter Tschaikowski: "Romeo und Julia" - Fantasie-Ouvertüre nach Shakespeare für Orchester
  • Alexander Glasunow: Konzert für Violine und Orchester a-Moll op. 82
  • Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 9 op. 70
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • Tung-Chieh Chuang | Dirigent
  • Alina Pogostkina | Violine

Die Neun hat einen besonderen Klang in der Musik: Neun Sinfonien Beethovens sind das Maß aller Dinge. Wer eine Neunte schreibt, muss folglich etwas Herausragendes liefern. So auch die einhellige Meinung der sowjetischen Parteioffiziellen, als Schostakowitsch sich 1944 daran macht, seine Sinfonie Nr. 9 zu komponieren. Doch was sie statt opportunistischem Jubel zu hören bekamen, war ein bitterer Abgesang auf die Kriegsgräuel, deren grausame Fratze Schostakowitsch schonungslos in Töne fasste. Ein Schicksalswerk des Komponisten, den das Regime fortwährend drangsalierte. Die bewegende Sinfonie beschließt ein Programm, das tief in die russische Musikgeschichte eintaucht.

Konzerteinführung 10.15 Uhr im Schumann-Eck
MDR KULTUR und MDR KLASSIK senden das Konzert am 18. April ab 19.30 Uhr in ihren Programmen.

44/39/33/27/17 €

Mitwirkende

Konzerte

Das MDR-Sinfonieorchester im Konzert.
Bildrechte: MDR/Andreas Lander