Antje Weithaas mit ihrer Violine
Violinistin Antje Weithaas Bildrechte: Giorgia Bertazzi

Konzertsaison 2020/2021 - Matinéekonzerte

Brahms Violinkonzert

So, 28.02.2021 11:00 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

  • Ottorino Respighi: "Trittico Botticelliano"
  • Paul Hindemith: Sinfonie "Mathis der Maler"
  • Johannes Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • Antje Weithaas | Violine
  • Karl-Heinz Steffens | Dirigent

»Engelkonzert«, »Grablegung«, »Versuchung des heiligen Antonius«: Drei Tafeln des berühmten Isenheimer Altars von Matthias Grünewald geben den Sätzen von Hindemiths Sinfonie »Mathis der Maler« ihre Überschriften. 1934 komponiert, ist das Werk weit mehr als Tonmalerei: In Nazideutschland birgt es politischen Sprengstoff. Zwischen Kunst und Freiheitskampf wird sich nur kurze Zeit später in der gleichnamigen Oper der Maler Mathis entscheiden müssen. Für den Freigeist Hindemith stehen die Zeichen danach auf Exil. Dass manches an Freiheit und Umbruch auch in Brahms’ Violinkonzert steckt, bestätigt ihrerseits Antje Weithaas durch ihre direkte und schonungslose Interpretation.

Konzerteinführung: 10.15 Uhr im Schumann-Eck
MDR KULTUR und MDR KLASSIK senden das Konzert am 28. Februar ab 19.30 Uhr in ihren Programmen.

Antje Weithaas (Violine)
Bildrechte: Giorgia Bertazzi

Konzerte

Das MDR-Sinfonieorchester im Konzert.
Bildrechte: MDR/Andreas Lander