Raschèr Saxophon Quartett
Bildrechte: Felix Broede

Konzertsaison 2020/2021 - Reihe 1

Radiomusik

Sa, 23.01.2021 20:00 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

44/39/33/27/17 €

  • Ernst Krenek: Fantasie aus "Jonny spielt auf"
  • Fazil Say: Préludes für Saxophonquartett und Streichorchester mit Schlagzeug
  • Kurt Weill: Sinfonie Nr. 2
  • Dmitri Schostakowitsch: Tahiti Trott op. 16
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • Dennis Russell Davies | Dirigent

Ende der 1920er Jahre wurde die Musikwelt in Deutschland durch diese beiden Komponisten gehörig aufgerüttelt: Ernst Krenek und Kurt Weill suchten nach neuen Stoffen und Klängen und fanden dabei teils grelle Farben, immer aber eine Musik, die mitriss. Zu den »Sensationen« gehörte Kreneks Anfang 1927 in Leipzig uraufgeführte Oper Jonny spielt auf, die binnen kurzem eine ungeahnte Zahl von Neuinszenierungen erlebte, ebenso wie Die Dreigroschenoper von Kurt Weill und Bertolt Brecht 1928. Die unter Leitung von Bruno Walter im Herbst 1934 in Amsterdam uraufgeführte 2. Sinfonie Weills begeisterte ebenfalls das Publikum, irritierte jedoch die Presse, da sie in eine andere »Richtung« ging – der Komponist hatte sie nach eigener Aussage als »rein musikalische Form konzipiert«.

Konzerteinführung: 45 Minuten vor Konzertbeginn im Schumann-Eck. Interessierte erwerben dafür im Vorverkauf ein kostenfreies Zusatzticket zusammen mit ihrer Konzertkarte.
Ein Einlass für Kurzentschlossene ohne Zusatzticket ist aufgrund der derzeitigen Corona-Schutzmaßnahmen nicht möglich. An der Abendkasse werden keine Zusatztickets ausgegeben.

Sendung von MDR KULTUR und MDR KLASSIK am 24. Januar 2021 um 19.30 Uhr.

44/39/33/27/17 €