Simone Kermes, Sopran
Bildrechte: Sandra Ludewig

MDR-Musiksommer 2021 - Sommermusik

Simone Kermes

Sa, 31.07.2021 19:30 Uhr

Freyburg, Rotkäppchen Sektkellerei

39/29 €

  • Luigi Boccherini: Sinfonia op. 12 Nr. 4 d-Moll ("La casa del diavolo")
  • Leonardo Vinci: "Semiramide riconoscita" Dramma per musica
  • Giovanni Battista Bononcini: "San Nicola di Bari" Oratorio a quattro con concertino e con grosso
  • Riccardo Broschi: "Idaspe" Ooera seria
  • Tomaso Albinoni: Sinfonia g-Moll T.Si 7
  • / Jarkko Sting / Riihimäki: "Fields of Gold"
  • Antonio Caldara: "Maddalena ai piedi di Cristo" Oratorium
  • Udo / Jarkko Jürgens / Riihimäki: "Aber bitte mit Sahne"
  • Antonio Vivaldi: Sinfonia G-Dur RV 146
  • Antonio Vivaldi: "Farnace" Dramma per musica RV 711
  • Johann Adolf Hasse: Sinfonia g-Moll op. 5 Nr. 6
  • / Jarkko Lady Gaga / Riihimäki: Pokerface
  • Jimmy / Jarkko Page / Riihimäki: "Stairway to Heaven"
  • Jean-Philippe Rameau: "Les Boreades" Tragédie lyrique
  • Johann Adolf Hasse: "Gajo Fabrizio" Dramma per musica
  • Simone Kermes | Sopran
  • Amici Veneziani
  • Raffaele Tiseo | Violine und Leitung

Schon seit geraumer Zeit ist der Name Simone Kermes Synonym für das Ungewöhnliche und Extravagante, das Gewagte und Authentische. Aber nicht der bloße Effekt liegt der Sopranistin mit dem Hang zur Exzentrik am Herzen: Sie möchte ihr Publikum berühren. Deshalb beschäftigt sie sich gemeinsam mit dem von ihr gegründeten Ensemble Amici Veneziani in ihrem aktuellen Programm auch mit ganz menschlichen Leidenschaften, Abgründen, Vollkommen- und Unvollkommenheiten. „Inferno e Paradiso" lautet der Titel, unter dem sich Werke versammeln, die von Zorn bis Hochmut die sieben Todsünden illustrieren und mit menschlichen Tugenden wie Demut, Tapferkeit oder Wohlwollen konfrontieren. Vor Epochen- und Genregrenzen macht Simone Kermes dabei nicht Halt und gibt neben den barocken auch den zeitgenössischen Stars von Sting bis Lady Gaga das Wort.

In Kooperation mit der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH

39/29 €