Dirigentin Ruth Reinhardt auf einer weißen Treppe sitzend
Ruth Reinhardt Bildrechte: Meyerson Ricostudios

Konzertsaison 2021/2022 - Matinéekonzerte

Böhmischer Zauber

So, 10.10.2021 11:00 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

  • Joseph Haydn: Sinfonie Es-Dur Hob.I:84
  • Bohuslav Martinů: Konzert für Oboe und kleines Orchester H.353
  • Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 5 F-Dur op. 76
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • Juri Vallentin | Oboe
  • Ruth Reinhardt | Dirigentin

Ruth Reinhardt ist eine der vielen Senkrechtstarterinnen, die derzeit die Pulte in Europa und in den USA wie im Flug erobern: Die gebürtige Saarbrückerin studierte u. a. an der New Yorker Juilliard School, wo Alan Gilbert zu ihrem Mentor wurde. Beim MDR-Sinfonieorchester widmet sich die junge Dirigentin Haydns 84. Sinfonie, die für die Pariser Loge Olympique entstanden ist. Ein brillant instrumentierter Meilenstein bei Haydns Aufstieg zu europäischem Format. Es folgt »slawisches Repertoire«, eine von Reinhardts besonderen Vorlieben: Dvořáks pastorale Fünfte Sinfonie in böhmisch-folkloristischem Stil und Martinůs Oboenkonzert, ein heiteres, sonniges und eingängiges Werk, das an den Solisten höchste technische Anforderungen stellt.

Konzerteinführung: 10.15 Uhr im Schumann-Eck

Ruth Reinhardt im MDR KLASSIK-Gespräch

Mitwirkende

Der Oboist Juri Vallentin
Bildrechte: Uwe Mühlhäusser

Konzerte

Das MDR-Sinfonieorchester im Konzert.
Bildrechte: MDR/Andreas Lander