Der MDR-Rundfunkchor beim "Nachtgesang" in der Leipziger Peterskirche
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Konzertsaison 2021/2022 - Nachtgesang

Nachtgesang 57

Fr, 03.06.2022 22:00 Uhr

Leipzig, Peterskirche

  • Robert Schumann: Vier doppelchörige Gesänge für gemischten Chor a cappella op. 141
  • Toshio Hosokawa: "Die Lotosblume" Hommage à Robert Schumann
  • Martin Smolka: "Poema de balcones" nach Fragmenten von Federico García Lorca
  • MDR-RUNDFUNKCHOR
  • Marcus Creed | Dirigent

Seit fast 18 Jahren erkundet der MDR-Rundfunkchor in den »Nachtgesängen« die spannende Welt der Chormusik im besonderen Ambiente der Leipziger Peterskirche. Die nächtlichen Konzerte sind für Ausführende wie Zuhörende gleichermaßen Entdeckungsreisen in fremde und doch erstaunlich zugängliche musikalische Landschaften. Grenzüberschreitungen sind dabei durchaus beabsichtigt, um Raum zu schaffen für Austausch und Überraschungen und um jenen emotionalen Dialog zwischen Chor und Publikum zu ermöglichen, der zum Markenzeichen der Nachtgesänge geworden ist. Mit Marcus Creed steht ein Dirigent am Pult, der in den letzten Jahrzehnten wie kaum ein anderer die Chorszene geprägt hat und bei seiner ersten gemeinsamen Arbeit mit dem MDR-Rundfunkchor die Freude am Unerwarteten mit den Sängerinnen und Sängern teilt.

Mitwirkende

Die Sängerinnen und Sänger des MDR-Rundfunkchors singen in festlicher Kleidung im Gewandhaus
Bildrechte: MDR/Andreas Lander