Schwarz-weiß-Aufnahme des Komponisten Philip Glass
Philip Glass Bildrechte: MDR/Philip Glass

Konzertsaison 2021/2022 - Expeditionskonzerte

Phil Glass

Di, 14.06.2022 20:00 Uhr

Leipzig, Gewandhaus

Tickets: 44 | 39 | 33 | 27 | 17 €

  • Aaron Copland: El salón Mexico
  • Philip Glass: Piano Concerto No. 4
  • Lou Harrison: Sinfonie Nr. 3
  • MDR-SINFONIEORCHESTER
  • Maki Namekawa | Klavier
  • Dennis Russell Davies | Dirigent

Mit El Salón México schrieb Aaron Copland ein mitreißendes Folklore-Potpourri, das nach einem damals bekannten Tanzclub in Mexico City benannt ist. Ein schwungvoller »Opener«, der die Bühne für die japanische Meisterpianistin Maki Namekawa bereitet. Nach der Uraufführung in Duisburg spielt sie – eine ausgewiesene Spezialistin - Philip Glass‘ neues Klavierkonzert, ein Kompositionsauftrag u. a. des MDR und des Klavierfestivals Ruhr. Der dritte amerikanische Komponist des Abends ist Lou Harrison, einer der großen Erfinder und Experimentatoren der amerikanischen Musik. Großen Einfluss auf sein Komponieren hatten die Tradition des javanesischen Gamelans, aber auch seine »klassischen« Vorbilder Johannes Brahms und Georg Friedrich Händel. In der 3. Sinfonie, 1982 komponiert und von Dennis Russell Davies uraufgeführt, zeigt sich Harrisons Sinn für Lyrik und Kontemplation, für seine Beziehung zur amerikanischen traditionellen Musik und seine Wendigkeit im Umgang mit den Farben des Orchesters – die Spuren seiner Vorbilder sind durchaus wahrzunehmen.

Konzerteinführung: 45 Minuten vor Konzertbeginn im Schumann-Eck.

Tickets: 44 | 39 | 33 | 27 | 17 €

Mitwirkende

Porträt der Pianistin Maki Namekawa
Bildrechte: Andreas H. Bitesnich

Konzerte

Das MDR-Sinfonieorchester im Konzert.
Bildrechte: MDR/Andreas Lander