Auf einen Blick: Die MDR-Konzertsaison 2021/22

Nach einer entbehrungsreichen Saison blickt MDR KLASSIK auf die kommende Spielzeit 2021/2022, die spannende Programme und unterhaltsame Konzerte für alle Altersgruppen bereithält. Neben Konzerten unter Leitung des Chefdirigenten Dennis Russell Davies treten die MDR-Ensembles vielfach mit Chorsinfonik auf und rücken die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts in den Fokus. Mit einem breiten Repertoire sind sie auch an vielen Spielorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu Gast. Erfahren Sie hier alles über die anstehenden Programme und Projekte. Der Ticketverkauf startet am 15. Juli an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Banner Konzertsaison 2021/22
Bildrechte: MDR KLASSIK

In der neuen MDR KLASSIK-Konzertsaison 2021/22 bringen die Ensembles des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS eine breite Vielfalt von musikalischen Programmen aller Epochen und aus verschiedensten Ländern auf die Bühnen in Mitteldeutschland und darüber hinaus. Neben den klassischen Konzertreihen „Zauber der Musik“ in Leipzig und Suhl kommen zwei neue Reihen hinzu: Die neue Abo-Reihe „Expeditionskonzerte“ verbindet die Musik mit anderen Künsten von Film bis Artistik und die „Familienkonzerte“ bieten von Klassikern wie „Karneval der Tiere“ bis zu musikalischen Entdeckungsreisen nach Australien und Afrika gute Unterhaltung für die ganze Familie. In vier A-cappella-Konzerten unter dem Titel „Nachtgesang +“ präsentiert der MDR-Rundfunkchor sein ganzes Klangspektrum in der Leipziger Peterskirche.

Annette Josef, Hauptabteliungsleiterin von MDR KLASSIK, im Porträt 7 min
Bildrechte: MDR/Stephan Flad

MDR-Sinfonieorchester: Dennis Russell Davies mit Bruckner und Moderne

Dennis Russell Davies
Bildrechte: Andreas H. Bitesnich

Chefdirigent Dennis Russell Davies' legt in der kommenden Spielzeit in den Konzerten mit dem MDR-Sinfonieorchester den Fokus auf seine Spezialgebiete: so sind Bruckners Sinfonien Nr. 3 und 6 ebenso zu hören wie Werke von zeitgenössischen Komponisten und aus dem 20. Jahrhundert, darunter Harrison, Copland und Liebermann sowie Uraufführungen von Philip Glass und Steffen Schleiermacher.

Mehrmals steht in Vorbereitung auf das 100-jährige Jubiläum von MDR-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor im Jahr 2024 Musik aus den Anfangsjahren des Rundfunks auf dem Programm, etwa beim Jubiläumskonzert zu 30 Jahren MDR am 4. Januar oder in der „Radio-Musik“ am 6. März. In der Reihe „Expeditionskonzerte“ unternimmt das Orchester mit dem versierten Filmmusik-Experten Frank Strobel und dem Artisten Marcus Jeroch einen Ausflug in einen Kinopalast der 1920er Jahre.

Die Gäste der neuen Konzertsaison 2021/22

Mit namhaften Gastdirigenten und -dirigentinnen wie Karsten Januschke, Oksana Lyniv oder Robert Trevino steht das MDR-Sinfonieorchester nicht nur in seinen Konzerten in Leipzig auf der Bühne, sondern auch bei seinen Konzertreihen in Suhl sowie in Bad Lauchstädt. Im Rahmen weiterer Konzerte sowie des MDR-Musiksommers kommt das Orchester u. a. nach Erfurt, Freyburg und Schneeberg.

Die Pianistin Elisabeth Leonskaja
Bildrechte: Marco Borggreve

Zu den Solistinnen und Solisten der Saison zählen die Pianistin Elisabeth Leonskaja, der Cellist Matt Haimovitz, die Cellistin Harriet Krijgh und Sängerinnen und Sänger wie Michael Nagy, Anke Vondung und Christopher Maltman. Ihr Dirigierdebüt geben Gábor Káli, Johannes Debus und Robert Kružík. Alle Gäste der Spielzeit haben wir auf dieser Seite zusammengestellt.

MDR-Rundfunkchor: Nachtgesang und Buchmesse-Konzert

MDR RUNDFUNKCHOR in der Leipziger Peterskirche
Bildrechte: MDR/Christiane Höhne

Die beliebten A-cappella-Konzerte des MDR-Rundfunkchors werden auch in der Spielzeit 2021/22 wieder spätabendlich das Publikum in die Peterskirche locken: In den Nachtgesängen in der Leipziger Peterskirche sind vor allem zeitgenössische Chorwerke zu hören. Philipp Ahmann, Künstlerischer Leiter des MDR-Rundfunkchors, dirigiert am 29.10. die Live-Uraufführung von Michael Langemanns Werk „Inseln“, das der Komponist während der Corona-Pandemie für den Chor schrieb und das im September 2020 online seine virtuelle Uraufführung erleben konnte. Der katalonische Dirigent Josep Vila i Casañas stellt im Nachtgesang am 11.2. Musik aus seiner Heimat vor, Marcus Creed bringt zu seinem Konzert am 3.6. Werke von Schumann und Toshio Hosokawa mit.

Der langjährige Chorchef Howard Arman kehrt für ein britisches Weihnachtskonzert zurück nach Leipzig und dirigiert den MDR-Rundfunkchor und das MDR-Sinfonieorchester am Ersten Weihnachtsfeiertag im Gewandhaus. Zuvor führt ein weihnachtliches Programm mit dem MDR-Sinfonieorchester und Philipp Ahmann den Chor im Advent nach einem Konzert im Leipziger Paulinum auch nach Eisenach und Nordhausen.

Ein weiteres Werk von Michael Langemann, „Die Einsamkeit der Männer“ ist im Konzert zur Leipziger Buchmesse am 18.3. erstmals zu hören.

Die neue Saison des MDR-Kinderchors

Kinder des MDR-Kinderchores
Bildrechte: MDR/Peter Adamik

Auch der MDR-Kinderchor ist mit seinen Weihnachtskonzerten in ganz Mitteldeutschland unterwegs: Den Auftakt macht das traditionelle Weihnachtskonzert mit allen Chorgruppen im Gewandhaus am ersten Adventssonntag (28.11.), danach folgen Auftritte u.a. in Jöhstadt, Zeulenroda, Erfurt und Adorf. Zu den Höhepunkten der Spielzeit gehören zudem das multimediale Projekt „Klangfabrik“ im Kunstkraftwerk Leipzig (5./6.5.) und das australische Programm „Didgeridoo trifft Känguru“ (2./3.7.). Im März 2022 reisen die jungen Sängerinnen und Sänger mit Chorleiter Alexander Schmitt für zwei Konzerte mit dem German Choir London im Rahmen eines Projektes zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl in die britische Hauptstadt.

Vielfältige Nachwuchsförderung

Auch in diesem Jahr bietet das MDR-Sinfonieorchester Studierenden, die an einer der drei mitteldeutschen Musikhochschulen Dirigieren studieren, ein Podium: In einem mehrtägigen Workshop erarbeiten sie mit den Musikerinnen und Musikern des Orchesters klassisch-romantische sowie zeitgenössische Werke. Im Anschluss werden drei Kandidatinnen und Kandidaten ausgewählt, die in einem Abschlusskonzert ein selbst gewähltes Orchesterwerk dirigieren. Dieses Preisträgerkonzert findet im Juni 2022 in Weimar statt.

MDR-Musikvermittler Ekkehard Vogler, MDR-Schlagzeuger Thomas Winkler und der Schüler Julius spielen Rhythmen zur Geschichte von "Karneval der Tiere".
Bildrechte: MDR

MDR-Clara, das Jugend-Musik-Netzwerk des MDR, hat 2021 eine digitales Alternativ-Format für Schulkonzerte und -workshops entwickelt. Um trotz Kontaktbeschränkungen und Schulschließungen Kindern und Jugendlichen des Sendegebietes weiterhin klassische Musik näher bringen zu können, wurden virtuelle Musikstunden ins Leben gerufen. So kann trotz realer Entfernungen Live-Musik in die Klassenräume und Aulas gelangen und eine direkter Austausch stattfinden. Weiterhin werden virtuelle Konzerte produziert, wie beispielsweise Camille Saint-Saëns‘ "Karneval der Tiere" zum Mitmachen.

Die MDR-Ensembles unterwegs: Gastspiele und Festivals

Das MDR-Sinfonieorchester in Freyburg: Blick von der Bühne in den Zuschauerraum
Das MDR-Sinfonieorchester beim Konzert in Freyburg Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Gern gesehene Gäste sind die MDR-Ensembles bei Festivals in Mitteldeutschland und darüber hinaus: In der Saison 2021/22 folgen sie u. a.  Einladungen zu den ACHAVA-Festspielen in Erfurt, dem Bachfest Leipzig und den Händel-Festspielen Halle. Weitere Gastspiele führen das MDR-Sinfonieorchester und Dennis Russell Davies mit Maki Namekawa zum Klavierfestival Ruhr. Der MDR-Rundfunkchor ist u.a. im Oktober und Juli wiederholt unter Marek Janowski im Dresdner Kulturpalast zu erleben, im November und Januar in der Hamburger Elbphilharmonie sowie mit dem Brahms-Requiem in Basel (6./7.4.) und mit Mahlers Auferstehungs-Sinfonie bei der Eröffnung des Rheingau Musik Festivals im Kloster Eberbach (Eltville, 25./26.6.2022).

Die MDR-Ensembles im Radio

Jeden Sonntag ab 19.30 Uhr können Klassikliebhaber auf einem festen Sendeplatz bei MDR KULTUR und MDR KLASSIK Musik der MDR-Ensembles genießen. Bei MDR KLASSIK sind die MDR-Ensembles zudem mittwochs ab 20.05 Uhr zu erleben. Zusätzlich werden Konzerte in weiteren Sendungen übertragen. Informationen dazu finden sich im jeweiligen Internetangebot.

Hinweise zu VVK und Abonnentements

Die Einzeltickets für die Konzerte sind ab 15. Juli 2021 in den bekannten VVK-Stellen und online verfügbar.
Die Abos für die Saison 2021/22 bleiben weiter ausgesetzt. Stattdessen haben Abonnentinnen und Abonnenten die Möglichkeit, flexibel Einzeltickets zum Vorzugspreis auszuwählen und vvom 1. bis zum 14. Juli ein exklusives Vorkaufsrecht zu nutzen.
Die jeweiligen Wunschplätze können bei der Tickethotline (0341) 94 67 66 99 bzw. unter www.mdr-tickets.de sowie in der Ticketgalerie in Leipzig, Hainstraße 1 gesichert werden .

Dieses Thema im MDR-Programm: MDR KLASSIK | 5.6.2021