Die Sängerinnen und Sänger des MDR-Rundfunkchors singen in festlicher Kleidung im Gewandhaus
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Auf Konzertreise mit dem MDR-Rundfunkchor

Genf, Bergamo, Brescia und Aix-en-Provence: Vom 10. bis 18. April war der MDR-Rundfunkchor wieder auf Konzertreise. Im Gepäck hatte er mit Brahms‘ Requiem eines der bekanntesten und beliebtesten Werke der Chorsinfonik. Wie sich der Chor in den Proben auf die Aufführungen vorbereitete, wie die Akustik beim Konzert in der Genfer Victoria Hall war und wie Dirigent Marek Janowski die Publikumsreaktionen einschätzte, erfahren Sie in unserem Video.

Die Sängerinnen und Sänger des MDR-Rundfunkchors singen in festlicher Kleidung im Gewandhaus
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Bevor es Richtung Schweiz ging, probten die Sängerinnen und Sänger des MDR-Rundfunkchors in Leipzig das Hauptwerk der Konzertreise: "Ein deutsches Requiem" op. 45 von Johannes Brahms. Die Einstudierung übernahm bereits Philipp Ahmann, der designierte Künstlerische Leiter des Chors, der sein Amt im Januar 2020 antritt.

Während die Mitglieder des MDR-Rundfunkchors bereits auf dem Weg nach Basel waren, wo sie mit dem Sinfonieorchester Basel unter Dirigent Marek Janowski proben würden, stellte sich Philipp Ahmann als designierter Künstlerischer Leiter des Chors bei einer Pressekonferenz von MDR KLASSIK in Leipzig vor. Dann machte er sich mit dem Zug auf den Weg in die Schweiz, um die Konzertreise des Chors künstlerisch zu betreuen. Inzwischen war der MDR-Rundfunkchor auf dem Weg von Basel nach Genf, um im wunderschönen Saal der Victoria Hall für die Aufführung von Brahms‘ Requiem mit dem Sinfonieorchester Basel und den Solisten Christina Landshamer (Sopran) und Markus Eiche (Bariton) zu proben. Das Konzert am Abend wurde zu einem gelungenen Auftakt der Konzertreise. Nach dem Konzert in Genf ging es für den MDR-Rundfunkchor weiter nach Bergamo (Teatro Sociale Bergamo), Brescia (Teatro Grande Brescia) und Aix-en-Provence (Grand Théâtre de Provence).

Dieses Thema im MDR-Programm: MDR KULTUR | Chormagazin | 14.4.2019 | 19:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 30. April 2019, 16:42 Uhr