Alles Gute, Andrea Neumann!

Seit 37 Jahren ist sie Mitglied im MDR-Rundfunkchor, im Juli wird sie nun in den Ruhestand verabschiedet: Sopranistin Andrea Neumann.

Andrea Neumann, Sopranistin im MDR-Rundfunkchor
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Die Sopranistin Andrea Neumann, 1955 in Leipzig geboren, studierte an der Musikhochschule ihrer Heimatstadt von 1974 bis 1979 Gesang bei Kammersängerin Christa Nowak. Nach einer ersten solistischen Partie in der Hochschulinszenierung der Oper „Die Stadtpfeifer“ von Fritz Geißler erhielt sie ein Engagement an der Musikalischen Komödie in Leipzig. 1983 wechselte sie in den Rundfunkchor Leipzig, den heutigen MDR-Rundfunkchor. Hier übernahm sie auch solistische Aufgaben, u. a. in der Kantate Taillefer von Richard Strauss und der Hymn to St. Cecilia von Benjamin Britten. Besondere Höhepunkte in der Chorarbeit waren für Andrea Neumann die Konzerte und Aufnahmen des Weihnachtsoratoriums, der Passionen und der h-Moll-Messe von Bach unter der Leitung von Peter Schreier. Nach 37-jähriger Zugehörigkeit zum MDR-Rundfunkchor verabschieden wir die Sopranistin in den wohlverdienten Ruhestand.

Die Kolleginnen und Kollegen wünschen Andrea Neumann alles Gute, viel Gesundheit und eine nie versiegende Freude an der Musik!