Kripo live | 20.01.2018 | 19:50 Uhr Zeugin fotografiert Täter nach Ladendiebstahl, DLRG-Lebensretter bestohlen


Räuberischer Diebstahl: Zeugin fotografiert flüchtenden Täter

Autos auf einem Parkplatz, ein Mann mit Einkaufstüte läuft an diesen Autos vorbei.
Bildrechte: Polizei

Am Nachmittag des 28. September 2018 hat ein Unbekannter im sachsen-anhaltischen Tröglitz einen räuberischen Diebstahl begangen. Der Täter legte in einem Supermarkt nicht alle Waren auf das Band und löste beim Passieren der Kassenzone einen Alarm aus. Bei der Kontrolle seiner Tasche kamen gestohlene Tabakwaren zum Vorschein. Mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedrohte er daraufhin die Mitarbeiter des Discounters und flüchtete mitsamt dem Diebesgut auf einem Fahrrad. Dabei fotografierte ihn eine Zeugin. Der Dieb ist etwa 50 bis 60 Jahre alt und ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hatte braune Haare mit stark ausgeprägten Koteletten, einen Dreitagebart und schlechte Zähne. Der Mann sprach Deutsch mit örtlichem Dialekt.

Hinweise bitte an die Kripo Weißenfels, Tel.: 03443 282 293.


DLRG-Lebensretter von Dieben heimgesucht

Bei einem Einbruch in die Geschäftsräume der DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft) im sachsen-anhaltischen Wolfen kurz vor Weihnachten 2018 haben Unbekannte einen erheblichen Schaden von ca. 100.000 Euro hinterlassen. Gestohlen wurde praktisch die komplette Ausrüstung der DLRG, darunter sechs Taucherausrüstungen, Unterwasserkameras und ein Bootsmotor. Zwei aus der Wache gestohlene Fahrzeuge sind zwischenzeitlich wieder aufgetaucht. Die gestohlenen Gegenstände wurden über Jahre hinweg mühsam über private Spenden finanziert.

Hinweise bitte an die Kripo Bitterfeld-Wolfen, Tel.: 03493 301 0.


Leipziger Polizei bittet um Hilfe bei Identifizierung von Tatverdächtigen

Bild einer Frau mit Kapuze und Sonnenbrille die einen blauen Müllsack wegbringt.
Bildrechte: Polizei

Nach den gewaltsamen Ausschreitungen im Leipziger Stadtteil Connewitz am 12. Dezember 2015 ermittelt die Leipziger Polizei in einer Vielzahl von Fällen wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs. An jenem Tag fand ein Aufzug der rechten Szene von der Kurt-Eisner-Straße/Altenburger Straße zum Albrecht-Dürer-Platz statt. Bereits im Vorfeld wurde aus dem linken Spektrum auch zu gewaltsamen Aktionen gegen die Versammlung aufgerufen.

Ab den späten Mittagsstunden eskalierte die Lage entlang der Karl- Liebknecht-Straße. Überwiegend schwarz gekleidete und vermummte Personen errichteten immer wieder aus Barrikaden aus Mülltonnen, Baustellensicherungen und dem Mobiliar von Gaststättenfreisitzen und setzten diese teilweise zusätzlich in Brand. An zahlreichen Gebäuden wurden die Scheiben mit Steinen eingeworfen. Ebenso wurden die Scheiben mehrerer Haltestellen der Leipziger Verkehrsbetriebe zerstört. Es entstand ein geschätzter Sachschaden im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich. Besonders konzentrieren sich die Ermittlungen auf zwei unbekannte Personen. Wer kennt die beiden?

Update vom 22. Januar 2019: Einer der beiden Tatverdächtigen hat sich in der Zwischenzeit der Polizei gestellt.

Hinweise bitte an die Kripo Leipzig, Tel.: 0341 966 4 6666.


15-Jährige vermisst

Mädchen
Bildrechte: Polizei

Seit dem 5. November 2018 wird Lavinia Eichler aus dem thüringischen Bad Langensalza vermisst. Die 15-Jährige wohnt in einem Jugendheim. Sie ist nicht zum ersten Mal verschwunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich die Jugendliche auch bei Verwandten oder Freunden in Bad Langensalza, Mühlhausen oder Erfurt aufhalten könnte. Lavinia Eichler ist circa 1,70 Meter groß, hat schulterlange schwarze glatte Haare und ist am rechten Arm tätowiert. - Haben Sie das Mädchen seit dem 05. November gesehen? Sind Sie mit Lavinia befreundet und wissen, wo sie sich aufhält?

Hinweise bitte an die Kripo Mühlhausen, Tel.: 03601 451 0. 


Fahndung nach Kupferdieben

In der Nacht vom 11. zum 12. August 2018 drangen vier Männer auf das Gelände einer Firma am Lichtlöcherberg in Hettstedt ein. Vermutlich wollten die Unbekannten Kupferabfälle entwenden. Dafür brachten sie eine Sackkarre und Eimer mit. Wer erkennt die auf den Fotos abgebildeten Männer?

Hinweise bitte an die Kripo Eisleben, Tel.: 03475 670 293.


Ladendiebstahl

Aufnahme einer Überwachungskamera
Bildrechte: Polizei

Diese zwei Unbekannten sollen T-Shirts im Wert von 450 Euro aus einem Sportbekleidungsgeschäft im Outlet-Center Sandersdorf-Brehna gestohlen haben. Am 5. April 2018 betraten die Männer das Geschäft gegen 13.30 Uhr zum ersten Mal, ließen sich beraten und steckten anschließend mehrere Shirts in mitgebrachte Taschen. Kurz vor 14.00 Uhr kam das Diebes-Duo zum zweiten Mal in den Laden und stahl weitere T- Shirts. Wer erkennt die Männer?

Hinweise bitte an die Kripo Bitterfeld-Wolfen, Tel.: 03493 30 10.

Zuletzt aktualisiert: 22. Januar 2019, 12:33 Uhr