Die höchste Eisenbahn
Die höchste Eisenbahn (Moritz Krämer, Felix Weigt, Max Schröder und Francesco Wilking (v.l.n.r.) Bildrechte: Joachim Gern

Album-Empfehlung "Ich glaub dir alles" – das bisher abwechslungsreichste Album von Die höchste Eisenbahn

Die vielleicht besten Songschreiber Deutschlands sind zurück mit einer neuen Platte: Die Höchste Eisenbahn. Drei Jahre hat sich die Band um Francesco Wilking und Moritz Krämer für "Ich glaub dir alles" Zeit gelassen – ein Album, für das sie sich mit Moses Schneider erstmals einen Produzenten dazu holten – und das hört man. Ihr Sound ist gewachsen und klingt dank vieler neuer Nuancen voller, urteilt unsere Kritikerin.

von Marie-Kristin Landes, MDR KULTUR

Die höchste Eisenbahn
Die höchste Eisenbahn (Moritz Krämer, Felix Weigt, Max Schröder und Francesco Wilking (v.l.n.r.) Bildrechte: Joachim Gern

Die einen ziehen sich in die Berge Kaliforniens zurück, andere mieten ein Ferienhaus in Kroatien, um an neuen Songs zu arbeiten. Bei Die Höchste Eisenbahn ist es mit dem niedersächsischen Wendland ein wenig schlichter; Jam-Sessions zwischen weiten Wiesen und alten Elbauen. Kryptisch hatte die Band auf ihrer Webseite schon vor Monaten das dritte Studioalbum angekündigt: "Wir haben über Bukowski, Adam Sandler und Greta Thunberg diskutiert und noch mal die Voyager Golden Records von vorne bis hinten durchgehört."

Herausgekommen ist mit "Ich glaub dir alles" das bisher wohl abwechslungsreichste Album. Mit Songs wie "Kinder der Angst", in dem eine Art Engel-Teufel-Dialog geführt wird, zwischen Gut und Böse, dunkel und hell. Er ist inspiriert von Warnhinweisen auf Zigarettenpackung, sagt Francesco Wilking: "Und dann haben wir angefangen rumzuspinnen: Kinder von X werden selbst oft X und sowas. Und dann macht man sich Gedanken über Milieutheorie."

Inspiriert durch neuen Produzenten

Die höchste Eisenbahn: "Ich glaub dir alles" (Cover)
Die höchste Eisenbahn: "Ich glaub dir alles" (Cover) Bildrechte: Tapete Records

Natürlich ist das immer noch Indie-Pop – nur einer, der noch weiter gewachsen ist. Das liegt auch daran, dass "Ich glaube dir alles" das erste Album ist, das Die Höchste Eisenbahn nicht selbst produziert hat. Stattdessen haben sich die Vier mit Moses Schneider einen Produzenten dazugeholt, der weiß, wie man den Sound von guten Livebands auf ein Album überträgt. Und der klingt auf diesem Album ein wenig anders als gewohnt. Da sind sehr jazzige Nuancen, wie bei "Zieh mich an" und jede Menge Synthieklänge. Mal eher Beats, mal überraschend sphärisch wie in "Überall". So etwas kennt man von anderen Bands. Aber eben nicht von Die Höchste Eisenbahn. Diese neuen Nuancen stammen von Produzent Moses Schneider, wie die Band in einem Interview erklärte.

Hinter den teilweise sehr absurden Songideen stecken aber weiterhin Moritz Krämer und Francesco Wilking: "Das sind natürlich so Blasengedanken. Also ich meine, Steckenbleiben im Luxushotelaufzug oder Magenverstimmung vom Austernessen sind so Probleme, wo man sagt: Ey will ich nicht hören, lass mich in Ruhe. Und wir haben aber versucht uns so ein bisschen umfassend Gedanken zu machen." Und wenn eine Band wie Die Höchste Eisenbahn anfängt, sich umfassend Gedanken zu machen, kommen dabei irgendwie immer Songs heraus, die was zu sagen haben.

Angaben zum Album: Die Höchste Eisenbahn: "Ich glaub dir alles"
Label: Tapete Records
Bestellnummer/EAN: TR446 bzw. auch 175022

Konzerte (Auswahl):
18. Oktober 2019, 20:00 Uhr, Magdeburg, Kulturzentrum Moritzhof
19. Oktober 2019, 19:00 Uhr, Leipzig, Täubchental
21. und 22. November, 20:00 Uhr, Berlin, Festsaal Kreuzberg
27. November 2019, 20:00 Uhr, Dresden, Club Tante JU
7. Dezember 2019, 20:00 Uhr, Erfurt, HsD (Gewerkschaftshaus)

Streetsession "Die höchste Eisenbahn" 4 min
Bildrechte: MDR KULTUR

So 07.07.2019 19:29Uhr 04:21 min

https://www.mdr.de/kultur/rudolstadt/video-rudolstadt-die-hoechste-eisenbahn-streetsession-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Streetsession "Die höchste Eisenbahn" 4 min
Bildrechte: MDR KULTUR

So 07.07.2019 19:29Uhr 04:21 min

https://www.mdr.de/kultur/rudolstadt/video-rudolstadt-die-hoechste-eisenbahn-streetsession-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Die Höchste Eisenbahn 4 min
Bildrechte: Tapete Records

Sa 03.09.2016 16:05Uhr 03:50 min

https://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/video-radio/video-44272.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Höchste Eisenbahn 4 min
Bildrechte: Tapete Records

Sa 03.09.2016 16:05Uhr 03:50 min

https://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/video-radio/video-44272.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr Musik

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Album der Woche | 19. August 2019 | 07:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. August 2019, 14:11 Uhr

Abonnieren