Musik Anna Loos und Silly: "Wenn die Band vor hat weiterzumachen, bin ich da"

Im Dezember gab Anna Loos noch bekannt, dass sie nach zwölf Jahren nicht mehr bei der Band Silly mitwirken wird. Kurz darauf erscheint jetzt ihr Solo-Album "Werkzeugkasten". Darauf sind Songs, die laut Loos nicht ins Silly-Konzept gepasst hätten. Bei MDR KULTUR spricht Loos nun über eine mögliche Rückkehr zu Silly – unter bestimmten Bedingungen.

Die Musikerin Anna Loos kann sich vorstellen, wieder Frontfrau der Band Silly zu sein. Erst im Dezember gaben die Musiker bekannt, getrennte Wege zu gehen. Es habe "unterschiedliche Bedürfnisse" gegeben, hieß es damals. Das könnte laut Loos in einem halben Jahr auch schon wieder anders sein, sagte sie jetzt bei MDR KULTUR. "Wenn wir eine geile Idee haben - ich bin da." Allerdings müsse man sich dann weiterentwickeln.

Ich muss weiterkommen. Und wenn die Band vor hat weiterzumachen, bin ich da. Das wissen sie auch.

Anna Loos

Eigenes Album "Werkzeugkasten"

Für die Musikerin ist es aber keine Option, einfach das bisherige wieder aufzuwärmen: "Ich bin gern in Bewegung, mache gern Strecke. Ich bin aber niemand, der sich selber zitiert und will mich nicht wiederholen, weder musikalisch noch schauspielerisch." Loos sagt, dass es einfach keine neuen Ideen gegeben habe und kein Bandmitglied motiviert gewesen sei loszulegen.

Die Band Silly mit Uwe Hassbecker, Ritchie Barton, Anna Loos und Jäcki Reznicek, 2006 in Berlin.
Die Band Silly mit Uwe Hassbecker, Ritchie Barton, Anna Loos und Jäcki Reznicek (vlnr.), 2006 in Berlin Bildrechte: imago/Metodi Popow

"Die Jungs haben alle auch eigene Projekte", so die Musikerin, "die spielen in anderen Bands, machen andere Sachen. Ich hab das während der zwölf Jahre nie gemacht. Als die Band dann kein eigenes Album machen wollte, habe ich gedacht: Dann ist das jetzt ein guter Zeitpunkt, mal zu schauen, was bei mir so ist." Loos habe selbst ein paar Jahre lang Ideen gesammelt, die nicht zu Silly passen. An denen habe sie weiter gearbeitet und daraus ist dann ihr Anfang März erschienenes erstes Solo-Album "Werkzeugkasten" entstanden.

Anna Loos
Das Cover des Solo-Albums "Werkzeugkasten" von Anna Loos Bildrechte: dpa

Jetzt erst recht!

Der Titel ihres Albums ist bewusst feministisch gewählt, so Loos. Die Musikerin und Schauspielerin erzählt im Gespräch mit MDR KULTUR, dass sie fünf Ideen hatte und bei "Werkzeugkasten" von vielen das Feedback gekommen wäre: "Ist interessant, aber für eine Frau?" Das hat bei ihr ein Jetzt-Erst-Recht-Gefühl ausgelöst. Bewusst habe sie das Album daher am Frauentag, dem 8. März veröffentlicht.

Wir haben 2019 und die Leute sagen mir, dass der Begriff 'Werkzeugkasten' für eine Frau der falsche Begriff ist. Da rückte der auf Nummer eins.

Anna Loos
Vera (Anna Loos, 2.v.l.) und Falk Kupfer (Jörg Hartmann, 2.v.r.) sorgen sich um ihren Sohn Roman (Ferdinand Lehmann, r.). Seine vielversprechende Sportlerkarriere ist beendet, seine Nieren sind durch Doping schwer geschädigt, ohne Spenderniere kann er laut Professor Holz (Horst Günter Marx, l.) nicht überleben
Anna Loos als Schauspielerin in der TV-Serie "Weissensee" Bildrechte: MDR/Julia Terjung

Anna Loos im Kurzporträt Die Schauspielerin und Musikerin stammt ursprünglich aus Brandenburg. 1988 flüchtete die damals 17-Jährige aus der DDR in den Westen. Seit den Neunzigern ist Loos immer wieder im Fernsehen zu sehen, unter anderem im "Tatort", als weibliche Hauptrolle in der MDR-Fernsehserie "Weißensee" oder als Ermittlerin Helene Dorn beim ZDF. Bei der Berliner Band Silly trat sie als Nachfolgerin der 1996 an Krebs verstorbenen Sängerin Tamara Danz an. Loos war zwölf Jahre lang Frontfrau der Band. Im Dezember gaben die Musiker bekannt, dass sie künftig verschiedene Wege gehen wollen. Loos veröffentlichte Anfang März ein Solo-Album.

Anna Loos mit MDR KULTUR-Musikredakteur Jan Kubon 28 min
Bildrechte: MDR/Nora Große Harmann

Nach ihrem Ausstieg aus der Band Silly hat die Sängerin und Schauspielerin Anna Loos ihr erstes Soloalbum "Werkzeugkasten" veröffentlicht. Dieses stellt sie vor und spricht auch über eine mögliche Rückkehr zu Silly.

MDR KULTUR - Das Radio Sa 30.03.2019 16:05Uhr 27:43 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Auch interessant

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | MDR KULTUR-Café | 31. März 2019 | 12:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Oktober 2019, 13:57 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR