Polarforscher und Umweltschützer im Gespräch Arved Fuchs zum Klimawandel: "Wir können das Problem lösen, wenn wir das wollen"

Der Polarforscher Arved Fuchs hat auf seinen zahlreichen Reisen rund um den Globus die Folgen des Klimawandels wahrgenommen. Auch deshalb setzt er sich für den Umweltschutz ein - denn noch sei es nicht zu spät. Hören Sie ihn im Gespräch mit MDR KULTUR.

Wenn der Polarforscher und Expeditionsleiter Arved Fuchs über Umweltverschmutzung und Klimawandel spricht, weiß er, wovon er redet. Seit den 80er-Jahren ist der Extremabenteurer in Regionen unterwegs, die kaum ein Mensch betritt. Er ging zu Fuß an den Nord- und Südpol, war mehrfach auf Borneo, überquerte den Atlantik in einem Segelboot und befuhr mit seinem Segelschiff die historischen Nordost- und Nordwestpassagen.

Das Handout zeigt Arved Fuchs auf einer Expedition 2006 in Grönland. Arved Fuchs besitzt ein Segelschiff, die  - Dagmar Aaen -. Auf dem früheren Fischkutter ist er oft unterwegs.
Arved Fuchs auf einer Expedition 2006 in Grönland Bildrechte: dpa

Dabei erlebte der 1953 in Bad Bramstedt geborene Norddeutsche hautnah die Folgen der Klimaerwärmung und die Verschmutzung der Weltmeere. Fuchs warnt: "Die Auswirkungen der Klimaerwärmung wird die Volkswirtschaften in einem enormen Maße belasten. Wenn man sich die Waldbrände in den USA anschaut, viele Leute agieren wider besseres Wissen oder versuchen, das Problem zur Seite zu drücken." Dennoch zeigt sich Fuchs auch optimistisch.

Es hat sich in vielen Bereichen was getan. Beispiel FCKW-Verbot. Wir können das Problem lösen, wenn wir das wollen.

Arved Fuchs

Aktiv setzt sich der heute 65-jährige für den Umweltschutz ein. Sein aktuelles Buch trägt den Titel "Blickpunkt Klimawandel". Am 14. November war Fuchs in den Franckeschen Stiftungen Halle im Gespräch mit dem MDR KULTUR-Programmchef Reinhard Bärenz.

Das Handout zeigt Arved Fuchs auf einer Expedition 2003. Arved Fuchs unternimmt viele Expeditionen durchs Eis. Er war schon viele Male in der Arktis und in der Antarktis. 65 min
Bildrechte: dpa

Arved Fuchs hat auf seinen zahlreichen Reisen rund um den Globus die Folgen des Klimawandels wahrgenommen. Auch deshalb setzt er sich für den Umweltschutz ein - denn noch sei es nicht zu spät.

MDR KULTUR - Das Radio Di 20.11.2018 22:00Uhr 65:03 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 20. November 2018 | 22:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. März 2019, 14:03 Uhr