Logo des Aufbau-Verlages
Die Aufbau-Verlagsgruppe soll künftig die Heimat des Ch. Links Verlages sein Bildrechte: dpa

Eigentümerwechsel Aufbau kauft den Ch. Links Verlag

Logo des Aufbau-Verlages
Die Aufbau-Verlagsgruppe soll künftig die Heimat des Ch. Links Verlages sein Bildrechte: dpa

Der Berliner Ch. Links Verlag wird an die Aufbau-Verlagsgruppe verkauft. Am Montag hatte dessen Chef, Christoph Links, die Autoren in einem Brief über den Eigentümerwechsel informiert, der zum Jahreswechsel stattfinden soll. Eine Verlagssprecherin teilte weiter mit, dass die Autoren bislang durchgängig positiv reagiert hätten. Der Ch. Links Verlag sieht in dem Wechsel einen wichtigen Schritt für die Zukunftssicherung, Aufbau gehöre zu den wichtigen konzernunabhängigen Editionshäusern des Landes, so Verleger Christoph Links in seinem Brief:

Wir werden unter dem dortigen Dach unsere bisherigen programmatischen Linien am bewährten Standort in der Berliner Kulturbrauerei eigenständig fortführen können, ich selbst bleibe in den nächsten zwei Jahren alleiniger Geschäftsführer.

Christoph Links, Verleger

Aufbau - einer der bedeutendsten Verlage der DDR

Der 64-jährige Christoph Links kommt selbst aus dem Aufbau Verlag. Er machte sich 1989 mit dem nach ihm benannten Verlag selbstständig. Das Haus bringt jährlich ca. 50 neue Titel zu aktuell-politischen und historischen Themen heraus.

Ich werde nächstes Jahr 65, und ich finde, Unternehmen sollten von jüngeren Leuten geführt werden, die auch mit der Entwicklung der Zeit, mit anderen Nerven, anderen Interessen, anderen Sensorien arbeiten.

Christoph Links im Gespräch mit MDR KULTUR

Der Aufbau Verlag gehörte zu den bedeutendsten Verlagen der DDR. Nach turbulenten Nachwendejahren hat er sich unter der Leitung der neuen Eigentümer Matthias und Ingrid Koch wieder etabliert. Die Verlagsgruppe beherbergt mehrere Häuser, neben Aufbau gehören auch Blumenbar, Rütten & Loening und Die Andere Bibliothek dazu.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 25. September 2018 | 12:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. September 2018, 16:33 Uhr