Mediathek Ein Film erzählt, wie ein Festival den Kulturpalast in Bitterfeld zum Leben erweckt

Die Lage in Bitterfeld ist kompliziert. 30 Jahre nach der Wende ist es immer noch eine schrumpfende Stadt. Arbeitslosigkeit, Abwanderung, Perspektivlosigkeit und ein schlechter Ruf. Der Bitterfelder Kulturpalast war hier einst der Ort für einen künstlerischen Aufbruch in der DDR. Seit 2015 steht das riesige Kulturhaus leer und sollte abgerissen werden. Doch die Geschichte des Palastes ist nicht zu Ende. Ein Festival namens "Osten" bringt vom 1. bis 17. Juli alle zusammen: Die Menschen, die in Bitterfeld geblieben sind, die Kunst, die extra nach Bitterfeld gekommen ist und den Kulturpalast. Der Film "Ein Jahr im Palast – Bitterfeld und das Kunstfestival Osten" erzählt, wie es dazu kam.

Bitterfelder Oberbürgermeister Armin Schenk bei Festivaleröffnung
Filmszene: Der Bitterfelder Oberbürgermeister Armin Schenk beginnt den Schubkarren-Parcours, eine Aktion von Studierenden der Kunsthochschule Giebichenstein: Der Weg in den Kulturpalast führt über einen Parcours von der Seite und durchs Fenster. Die Schubkarren erinnern an die Vergangenheit. 5.000 Bitterfelder*innen bauten 1952 den Kulturpalast in freiwilliger Arbeit auf. Bildrechte: Dennis Wagner, MDR

Die Reportage verfolgt die Arbeit der drei Organisatoren über anderthalb Jahre, vom ersten Besuch in Bitterfeld bis zur Eröffnung des Festivals. Der Film stellt Ideen vor, die in dieser Zeit gemeinsam mit den Bitterfeldern entstanden sind: vom neuen Werksorchester bis zum Gartenprojekt. Künstlerinnen und Künstler wie Tobias Zielony, Henrike Naumann oder Ari Benjamin Meyers, die sich auf diese Kultur-Vision auf dem Land eingelassen haben, kommen zu Wort.

Der Kulturpalastes Bitterfeld mit Fahnen und einem Baum davor. Ein hölzernes Gerüst führt auf den Balkon. 49 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
49 min

Seit Jahren stand der Kulturpalast in Bitterfeld leer. Im Juli 2022 lädt das Kulturhaus als Gastgeber zum "Osten"-Festival ein. Wie die Festivalmacher das geschafft haben, zeigt die Dokumentation.

artour Fr 22.07.2022 02:40Uhr 48:47 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Ein Visionär übernimmt der Kulturpalast Bitterfeld

Vor zwei Jahren übernahm der Kulturmanager und Visionär Matthias Goßler aus dem Ort das Gebäude, trieb 10 Millionen Euro auf und begann es zu sanieren. Und er lud drei Berliner Künstler auf die Baustelle ein, mit dem Ziel hier wieder Kultur zu veranstalten. Aber wie soll die aussehen? Was soll in dem riesigen Haus passieren, wenn die Bauarbeiter weg sind? Und welche Rolle spielen die Bitterfelder und ihre Geschichten dabei?

Traurige Nachricht für das Festival

Trauerecke für den verstorbenen Palastbesitzer und Visionär Matthias Gossler
Trauerecke für Matthias Goßler, der jahrelang dafür kämpfte, dass der Kulturpalast Bitterfeld wieder zum Leben erweckt wird. Bildrechte: Dennis Wagner, MDR

Dann verunglückte Matthias Goßler am 20. Juni bei einem Verkehrsunfall auf der A9. Der künstlerischen Festival-Leitung, bestehend aus Aljoscha Begrich, Ludwig Haugk, Christine Leyerle, war klar, dass das Festival nach dem Tod von Goßler ein anderes sein müsse. Mehr als 70 Veranstaltungen sind dem verstorbenen Kulturpalast-Chef gewidmet, es gibt einen Gedenkraum für ihn.

Dialog zwischen Festival und den Bitterfeldern

Drei Menschen im Portrait blicken in die Kamera
Christine Leyerle, Ludwig Haugk und Aljoscha Begrich übernahmen die künstlerische Leitung für das Festival "Osten" in Bitterfeld Bildrechte: Felix Abraham

Als Christine Leyerle, Ludwig Haugk und Aljoscha Begrich ihr Büro im Palast bezogen, begannen sie, Fragen an die Einwohner zu stellen: Welche Kulturangebote wünschen sie sich und warum herrscht im ländlichen Raum oft Sprachlosigkeit zwischen Künstlern und Publikum? Woher kommt der Groll, die Wut auf die Politik? Die drei interessieren sich für die Brüche und Verletzungen, die diese Region bis heute prägen: Der Wegzug der jungen Generation, die Umweltzerstörung, der Verkauf des Goitzschesees an einen schwäbischen Investor.

Bilder zum Film "Ein Jahr im Palast – Bitterfeld und das Kunstfestival Osten"

Henrike Naumann mit Fotos ihres Grßvaters - einem Künstler und Arbeiter-Kurs-Leiter
Künstlerin Henrike Naumann mit Fotos ihres Grßvaters - einem Künstler und Arbeiter-Kurs-Leiter Bildrechte: Dennis Wagner, MDR
Henrike Naumann mit Fotos ihres Grßvaters - einem Künstler und Arbeiter-Kurs-Leiter
Künstlerin Henrike Naumann mit Fotos ihres Grßvaters - einem Künstler und Arbeiter-Kurs-Leiter Bildrechte: Dennis Wagner, MDR
Festivaleröffnung - Publikum und Künstler sitzen sich gegenüber und werden gleich zusammengebracht
Festivaleröffnung - Publikum und Künstler sitzen sich gegenüber und werden gleich zusammengebracht Bildrechte: Dennis Wagner, MDR
Bitterfelder Oberbürgermeister Armin Schenk bei Festivaleröffnung
Bitterfelder Oberbürgermeister Armin Schenk bei Festivaleröffnung Bildrechte: Dennis Wagner, MDR
Ostbeauftragter Carsten Schneider in der Druckwerkstatt
Ostbeauftragter Carsten Schneider in der Druckwerkstatt Bildrechte: Dennis Wagner, MDR
Bitterfeld, Osten,Festival
Ein Schubkarren-Parcours führt die Besucherinnen und Besucher duch den Kulturpalast. Bildrechte: OSTEN - Festival in Bitterfeld-Wolfen/Daniela Schulze
Bitterfeld, Osten,Festival
Ein Schubkarren-Parcours führt die Besucherinnen und Besucher duch den Kulturpalast. Bildrechte: OSTEN - Festival in Bitterfeld-Wolfen/Daniela Schulze
Bitterfeld, Osten,Festival: Das "Atelier für gegenseitiges Interesse" im Festivalzentrum am Kulturpalast
Das "Atelier für gegenseitiges Interesse" im Festivalzentrum am Kulturpalast Bildrechte: OSTEN - Festival in Bitterfeld-Wolfen/Daniela Schulze
Trauerecke für den verstorbenen Palastbesitzer und Visionär Matthias Gossler
Trauerecke für den verstorbenen Palastbesitzer und Visionär Matthias Gossler Bildrechte: Dennis Wagner, MDR
Eine Frau und zwei Männer sitzen und lehnen auf und an einer Mauer.
Die Festivalmacher Christine Leyerle, Ludwig Haugk und Aljoscha Begrich Bildrechte: OSTEN - Festival in Bitterfeld-Wolfen
Matthias Goßler
Matthias Goßler Bildrechte: MDR/Petra Bertram
Blick von einer Bühne in einen leeren Zuschauendenraum.
Innenraum des Bitterfelder Kulturpalastes Bildrechte: OSTEN - Festival in Bitterfeld-Wolfen
"Welcome to Bitterfeld" steht auf einem Aufsteller.
Welcome to Bitterfeld" Bildrechte: OSTEN - Festival in Bitterfeld-Wolfen, Daniela Schulze
"Welcome to Bitterfeld" steht auf einem grafischen Untergrund.
Bildrechte: OSTEN - Festival in Bitterfeld-Wolfen
Alle (13) Bilder anzeigen

Mit ihrem Festival "Osten" wollen die Festivalmacher all diese Geschichten freilegen und sie sichtbar machen. Dafür kommen an zwei Wochen im Juli 2022 über 60 internationale Künstler und Künstlerinnen und über 150 Studierende nach Bitterfeld. Der Film begleitet die drei Veranstalter und ihre Aktivitäten im Kulturpalast über mehrere Monate: Er erzählt vom einem großen Reanimierungsversuch der Kultur abseits der Städte.

Angaben zum Film "Ein Jahr im Palast – Bitterfeld und das Kunstfestival Osten"
Ein Film von Dennis Wagner
Produktion: MDR
Ab 15. Juli in der ARD Mediathek
45 Minuten

(Redaktionelle Bearbeitung: Judith Burger)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 21. Juli 2022 | 22:00 Uhr