Empfehlung Blogs zu Kunst und Kultur: Zehn Tipps aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Kaum ein digitales Medium ist so vielfältig wie der Blog. Auch im Kulturbereich sind Blogs eine beliebte Form der unterhaltsamen Dokumentation und Auseinandersetzung. Ob sie sich der Literatur, der Kunst, dem Film oder der Fotografie widmen – viele Kulturschaffende nutzen das kreative Medium für sich. MDR KULTUR hat zehn Blogs aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zusammengestellt, die einen Besuch wert sind.

Ein Screenshot des Kultur-Blogs 365 Female MCs - zu sehen sind Gesichter von Frauen auf farbigen Hintergründen
Der Blog "365 Female* MCs" zeigt, dass Hip-Hop nicht nur Männersache ist. Bildrechte: 365 Female MCs

Herzkampf | Fotoprojekt gegen Rassismus

Der ambitionierte Blog "Herzkampf" startete im Sommer 2018 und ist ein Leuchtturmprojekt für alle Menschen, die sich für ein solidarisches und weltoffenes Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt einsetzen. Martin Neuhof, ein Leipziger Fotograf, porträtierte und interviewte bis heute für seinen Blog mehr als 100 Personen, die sich mit den aktuellen Zuständen nicht zufriedengeben und einen Weg gesucht und gefunden haben, sich aktiv in der Gesellschaft einzusetzen. 

Ein Screenshot des Kultur-Blogs Herzkampf zeigt zwei Fotos von Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel vor einer blauen Tischtennisplatte.
Der Blog "Herzkampf" porträtiert Menschen, die sich für Weltoffenheit einsetzen – zum Beispiel "Prinzen"-Sänger Sebastian Krumbiegel. Bildrechte: Herzkampf

Jeder der hier gezeigten und vorgestellten Menschen hat eine Vorbildfunktion und gibt ein Beispiel dafür ab, auf welch vielfältige Art man sich engagieren und für eine gerechtere Welt stark machen kann. Im Blog finden Leserinnen und Leser die Erfahrungsberichte zahlreicher Musikerinnen, Journalisten, Aktivistinnen und vieler anderer, die ihren individuellen Herzkampf beschreiben.

Kultur-Blog - Herzkampf
Der Leipziger Fotograf Martin Neuhof hat für "Herzkampf" schon über 100 Menschen porträtiert. Bildrechte: Herzkampf

Ausgesprochenes Ziel von Martin Neuhofs Herzensprojekt ist es, zu zeigen, dass Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auch ein anderes Gesicht haben können. Herzkampf ist ein buntes Potpourri guter Beispiele, die vielleicht auch anderen Personen den Mut geben, Zivilcourage zu leben. 

Das mediale Erbe der DDR | Einblicke in ein Forschungsprojekt

Der Blog ist eine Bereicherung für alle, die sich für DDR-Forschung, ostdeutsche Medienschaffende sowie Filme, Musik und Bücher mit DDR- oder Ostdeutschland-Bezug interessieren. Hier werden Film- und Buchrezensionen veröffentlicht, Alltagsbeobachtungen festgehalten und Fundstücke aus der Forschung geteilt.

Neben der Wissenschaftlichkeit zeichnet eine "kritische Brille" den Blog aus: Die Autorinnen und Autoren setzten sich mit dem "Diktaturgedächtnis" kritisch auseinander, das seit mehr als 30 Jahren den politischen und medialen Erinnerungsraum der Bundesrepublik dominiert. Sie versuchen die DDR und die Lebensläufe ihrer ehemaligen Bürgerinnen und Bürger in ihrer Komplexität und Eigenart zu begreifen.

Screenshot des Kultur-Blogs Das mediale Erbe der DDR
Der Blog "Das mediale Erbe der DDR" nimmt Berichterstattung über die DDR unter die Lupe. Bildrechte: Das mediale Erbe der DDR

"Das mediale Erbe der DDR" ist der Blog des gleichnamigen Forschungsverbundes, der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit Dezember 2018 gefördert wird. 14 Projekte nehmen Medien mit DDR-Bezug unter die Lupe, untersuchen ihre Entstehung, Transformation und Nutzung und fragen nach ihrem Beitrag zur deutsch-deutschen Erinnerungskultur.

365 Female* MCs | Hip-Hop ist nicht nur Männersache

Dieses Blogprojekt richtet sich an alle Hip-Hop-Fans, die verstanden haben (oder verstehen wollen), dass Hip-Hop und insbesondere Rap-Musik nicht nur Männersache ist. Ebenso soll der Blog eine Recherchegrundlage zu weiblichem und queerem Talent sein. Mittlerweile finden sich über 1.000 weibliche und nicht-binäre Rappende aus der ganzen Welt auf dem Blog gefeatured.

Screenshot des Kultur-Blogs 365 Female MCs
Der Blog "365 Female* MCs" zeigt, dass Hip-Hop nicht nur Männersache ist. Bildrechte: 365 Female MCs

2018 entstand "365 Female* MCs" aus einer Frustration heraus. Lina Burghausen, Ideengeberin und Gründerin der Plattform, schreibt: "Ich war es mehr als leid, mir von sowohl Hip-Hop-Heads, als auch von Booker*innen, Veranstalter*innen und Medienschaffenden die ewige Mär anzuhören, man würde ja gerne mehr weibliche Artists supporten wollen, aber es gäbe eben so wenige. Ich habe mich also hingesetzt und alle mir bekannten Rapperinnen aus der ganzen Welt runtergeschrieben. In kürzester Zeit kamen da einige Namen zusammen. Also habe ich begonnen, für jeden Tag des Monats ein kleines Porträt über eine der MCs zu verfassen und monatlich zu posten."

Nach Veröffentlichung der ersten 365 Porträts, einem International Music Journalism Award in der Kategorie "Beste musikjournalistische Arbeit unter 30 Jahren" und einer kurzen Pause Ende 2019 wurde das Projekt im März 2020 als eigenständiger Blog ge-relaunched. Seitdem wird die redaktionelle Arbeit von einem Team aus ehrenamtlichen Autorinnen, Illustratoren
und Lektorinnen gestemmt. Am Ende ist "365 Female* MCs" vor allem eines: Ein Blog für extrem gute Musik.

SACHSEN

echt-sächsisch.blog | Der Blog von Sachsen für Sachsen

Dieser Blog ist ein "Leggorbissn" für alle Sachsen und Sächsinnen, die auf die original sächsische Mundart schwören und auch beim Lesen nicht verzichten wollen. Die "echt sächsischen" Inhalte wie "Meißen dä Stadd dor Schwerddor" oder "Dor Dräsdner Stolln" sorgen nicht nur für ein Schmunzeln, sondern auch ein hohes Unterhaltungspotenzial.

Screenshot des Kultur-Blogs echt.sächsich.blog
Der "echt-sächsisch.blog" zeigt, was Sachsen so besonders macht. Bildrechte: echt.sächsich.blog

Hand in Hand vermitteln Walter Stuber und Dirk Eckart, die Initiatoren des Blogs, das echt sächsische Flair des Freistaats und landestypische Besonderheiten. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Vorstellung von Gedichten, sächsischen Rezepten, Sehenswürdigkeiten und Ähnlichem.

Mit dem Ziel, die Bekanntheit des sächsischen Freistaates voran zu treiben und ehemalige Sachsen wieder nach Hause zu holen, machen die beiden so lange allen Hiergebliebenen mit Klassikern wie dem "Leipzscher Ollerlei" oder "Säggsschen Graudrulloden" den Mund wässrig.

Unterwegs – Petras Blog | Entdeckungen im Sächsischen Elbland und anderswo

Der Outdoor-Blog "Unterwegs" ist ein umfangreiches Sammelsurium von eindrucksvollen Wochenend-Ausflugstipps für Familien oder allein Wandernde. In ihrem Blog dokumentiert Petra Voigt, die Namensgeberin der Seite, ihre Gedanken und persönlichen Empfehlungen zu selbsterprobten Wanderstrecken in Sachsen.

Screenshot des Kultur-Blogs Unterwegs – Petras Blog
"Unterwegs – Petras Blog" gibt viele Tipps für Ausflüge in Sachsen. Bildrechte: Unterwegs Petras Blog

Auf ihren fotografisch nachvollziehbaren Touren und Spaziergängen erkundet sie gemeinsam mit ihrem Mann nicht nur das Sächsische Elbland, sondern auch Wege in der angrenzenden Großenhainer Pflege, der Westlausitz, im Norden Dresdens sowie der Sächsischen Schweiz und macht Lust, es ihr gleichzutun.

Screenshot des Kultur-Blogs Unterwegs – Petras Blog
Bloggerin Petra Voigt dokumentiert ihre eigenen Streifzüge durch den Freistaat. Bildrechte: Unterwegs Petras Blog


Das seit 2007 gepflegte Liebhaberprojekt mit seinem Fundus nachahmenswerter Strecken besticht besonders durch kulturell wertvolle Aussichtspunkte, wie dem Schlosspark Seifersdorf oder dem Schlosspark Hermsdorf. Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – der Vier-Jahreszeiten-Blog lockt auch bei Schnee in die schönsten Landstriche.

Discover Görlitz | Eine Amerikanerin deckt auf

"Discover Görlitz" zeigt die sächsische Stadt aus den Augen einer jungen Amerikanerin (auf Englisch natürlich) – und landet damit einen internationalen Hit! Seine Geburtsstunde hatte der Blog vor über fünf Jahren, als Tessa Enright, eine junge Frau aus Kalifornien, erfuhr, dass sie nach Sachsen ziehen würde. Sie wollte damit ihrer Familie und ihren Freunden in den USA die neue Heimat zeigen und sie dazu bewegen, auf einen Besuch vorbei zu kommen.

Screenshot des Kultur-Blogs Discover Görlitz
"Discover Görlitz" ist ein englischer Blog über Görlitz und Umgebung. Bildrechte: Discover Görlitz

Doch schon bald merkte Tessa, dass sowohl ihre Fotos als auch ihre Texte über Görlitz und die Umgebung auch bei anderen Menschen auf großes Interesse stießen. Informationen in englischer Sprache über die Stadt waren rar. Englischsprachige Menschen aus der ganzen Welt lasen in ihrem Blog über Görlitz. Die meisten von ihnen hatten noch nie von der Stadt gehört und setzten es auf ihre Reisewunschliste.

So schreibt Tessa über die Beliebtheit ihres Blogs: "Ich glaube, als Außenstehende sehe ich die Dinge mit anderen Augen. Mein Mann, der hier aufgewachsen ist, sagt immer, wenn er die Sehenswürdigkeiten mit meinen Augen und meinem Enthusiasmus sieht, fühlt es sich an, als sähe er sie zum ersten Mal. Das hilft ihm, die Gegend mehr zu schätzen."

Pines Notiz-Blog | Abenteuer mit Pirnas Kinder-Bloggerin

Eine Comic-Heldin bringt Kindern Pirna nahe. In lebendigen Erzählungen wird Pine Pirna zur guten Freundin – mit der sich prima Stadtabenteuer erleben lassen. Wie kinder- und familienfreundlich Pirna und die Sächsische Schweiz wirklich sind, probiert Pine in ihrem verspielten Webprojekt aus.

Screenshot des Kultur-Blogs Pines Notizblock
Auf "Pines Notiz-Blog" bringt eine Comic-Heldin Kindern Pirna nahe. Bildrechte: Pines Notizblock

Pines "Notiz-Blog" ging im Sommer 2019 mit der Folge "Ich krieg das Rathaus" online. Seitdem sind weitere 30 Folgen der illustrierten Kinderbloggerin hinzugekommen. Dabei folgt sie zum Beispiel ihrer Nase bei der Frage "Warum Pirna manchmal so anders riecht?" oder versucht herauszufinden, wo Pirna am gruseligsten ist.

Die kleine Pine wird von Axel Bierwolf gezeichnet, welcher auch das Wimmelbild Pirnas gestaltet hat und 2019 den deutschen Karikaturenpreis verliehen bekam. Hartmut Landgraf, der mit seiner Agentur Draussenzeit die Texte für den Notiz-Blog schreibt, lässt Pine Abenteuer in und um Pirna erleben. Das Besondere an Pine ist, dass sie neben dem Blog und dem Auftritt auf dem Wimmelbild auch im Hörbuch und im geplanten Kinderstadtführer für die kindgerechte Bespielung Pirnas und der Sächsischen Schweiz zu Wort kommt.

SACHSEN-ANHALT

Geheimtipp Sachsen-Anhalt | Abseits der Tourismuspfade

Außergewöhnliche Läden, urige Kneipen, gemütliche Cafés, lauschige Plätze, spannende Geschichten. Kurzum: Die Geheimtipps des Landes Sachsen-Anhalt, ausgeplaudert von einem bunten Team aus kreativen Kopf- und Herzmenschen, zeigen sich hier in Wort und Bild. In zahlreichen Rubriken wie "Kunst und Kultur", "Handwerk", "Lifestyle" oder "Stadt & Leute" liefert der Blog Inspirierendes und Entdeckenswertes mit Charakter.

Screenshot des Kultur-Blogs Geheimtipp Sachsen-Anhalt
Der Blog "Geheimtipp Sachsen-Anhalt" zeigt versteckte Ecken des Bundeslandes. Bildrechte: Geheimtipp Sachsen-Anhalt

Das Blogprojekt knöpft sich die Regionen Magdeburg & Umgebung, Anhalt-Bitterfeld & Dessau, den Harz, die Altmark und den Norden, sowie Halle, den Süden und das Saale-Unstrut-Gebiet mit seinen Geschichten und kreativen Menschen dahinter vor.

Screenshot des Kultur-Blogs Geheimtipp Sachsen-Anhalt
Der Blog gibt Tipps aus allen Regionen: Magdeburg, Anhalt-Bitterfeld, Dessau, Harz, Altmark, Halle und Saale-Unstrut. Bildrechte: Geheimtipp Sachsen-Anhalt

Zu Lesen gibt es gut recherchierte und emotionale Inhalte, die zeigen, dass Sachsen-Anhalt ein wunderschönes Fleckchen Erde mit wunderbar mutigen und innovativen Menschen ist.

THÜRINGEN

Feels like Erfurt | Lifestyle Blog mit Kulturvorliebe

Mit kreativen, zeitgemäßen Inhalten spricht der Blog die verhältnismäßig junge Zielgruppe der 16- bis 35-Jährigen an. "Feels like Erfurt" möchte zeigen, dass es sich lohnt, auch längerfristig in Erfurt zu bleiben und die Stadt mitzugestalten. Erfurt kann vielleicht nicht mit Städten wie Berlin oder Köln mithalten, das muss es aber auch nicht.

Screenshot des Kultur-Blogs feelslike erfurt
Der Blog "Feels like Erfurt" soll das Image der zeigen, dass es hier mehr als Krämerbrücke und Dom gibt. Bildrechte: feelslike erfurt

Hier hat man noch genug Platz, sich zu entfalten und etwas Neues zu wagen. Als Anika Luthardt, die Chefredakteurin, den Blog vor zwei Jahren übernahm, beschloss sie mit der Marke "feels like Erfurt“ das Image der Stadt aufzupolieren, da es hier eben nicht nur Dom und Krämerbrücke gibt. Besucht und empfohlen werden Ausstellungen, außergewöhnliche Lädchen, Festivals, Wohlfühlorte und allerhand mehr.

Die geheime Geschichte | Was wird als nächstes gelesen?

Das Projekt "Die geheime Geschichte" gleicht einem literarischen Tagebuch. In diesem hält die 41-jährige Blogautorin Sylvia ihre Buchrezensionen fest. Um zu vermeiden und vorzubeugen, dass Menschen ihre Zeit mit "schlechten" Büchern vergeuden, möchte sie in den Dschungel der vielen Neuerscheinungen etwas Licht bringen und lesenswerte Bücher empfehlen.

Screenshot des Kultur-Blogs Die geheime Geschichte
"Die geheime Geschichte" gibt Literaturtipps. Bildrechte: Die geheime Geschichte

Ihr Repertoire reicht von Romanen und Thrillern über Sachbücher bis hin zu Literatur für den Nachwuchs. Vornan stehen aktuelle Bücher und eine ehrliche Einschätzung, was so viel meint wie den Mut, Hochgelobtes auch einmal zu kritisieren.

Das war's: Ein bunter Abstecher in die Blogosphäre

Kein digitales Medium ist so vielfältig wie ein Blog. Gefüttert mit Videos, Multimedia-Inhalten, Interviews, Rezensionen oder persönlichen Gedanken, reichen seine Geschichten oft Jahrzehnte in die Vergangenheit zurück. Mit diesen Empfehlungen gelingt es einmal mehr, dem Winterblues ein Schnippchen zu schlagen.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 01. Februar 2022 | 16:10 Uhr

Mehr MDR KULTUR