Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche
Schloss Altenstein bei Bad Liebenstein bietet in jeder Jahreszeit tolle Ausblicke, auf halber Höhe zum Rennsteig gelegen reichen sie bis ins Werraral und die Rhön. Bildrechte: imago images/Christian Heilwagen

Burgen, Schlösser, Gipfel6 Thüringer Kulturorte mit toller Aussicht

von Pia Uffelmann, MDR KULTUR

Stand: 28. November 2022, 16:30 Uhr

Von der Schmücke bis zum Schneekopf: Tolle Ausblicke in der Natur gibt es in Thüringen zuhauf. Wir zeigen Ihnen sechs Kultur-Orte, an denen man die Weite der Landschaft besonders gut genießen kann. Von Weimar über die Dornburger Schlösser bei Jena bis nach Erfurt, von Eisenach über Bad Liebenstein bis zum Kyffhäuser im Norden Thüringens. 

Erfurt: Hoch hinaus im egapark

Thüringens größter Landschaftspark, der egapark in Erfurt, ist 45 Meter über der Altstadt gelegen. Schon deswegen haben die Besucherinnen und Besucher nicht nur die Möglichkeit, die tausenden verschiedenen Blumenarten zu bewundern, sondern auch den Blick über die Landeshauptstadt schweifen zu lassen.

Skulptur aus DDR-Zeiten vor dem Cyriaksturm im Erfurter egapark Bildrechte: Steve Bauerschmidt

Aber es geht noch besser: Vom restaurierten Geschützturm mit Aussichtsplattform kann der Blick sogar bis ins Thüringer Becken wandern. Eine 61-stufige Wendeltreppe führt auf die Turmspitze aus Stahl auf dem historischen Festungsturm.

egapark Erfurt: Ausblick vom Cyriaksturm auf das Gartenbaumuseum und die Stadt Bildrechte: Steve Bauerschmidt

WEITERE INFORMATIONEN

egapark Erfurt
Gothaer Str. 38
99094 Erfurt

Die Wintersaison gilt vom 01.11. bis 31.12.2022. In dieser Zeit ist der egapark täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Bis 31.12.2022 ist der Eintritt in den egapark kostenlos.

Noch mehr Tipps

Bad Liebenstein: Landschaftspark mit Aussicht ins Werratal

Im Landschaftspark von Schloss Altenstein reicht die Aussicht bis ins Werratal, auch im Winter sind die Außenanlagen geöffnet. Bildrechte: MDR / Heike Neuhaus

Das Schloss Altenstein bei Bad Liebenstein allein ist schon beeindruckend: Ein Neo-Renaissance Schloss, in dem einst die Herzöge von Sachsen-Meiningen ihren Sommer verbrachten. Doch auch das Drumherum lässt sich sehen: Denn umgeben ist das Schloss von einem malerischen Landschaftspark – 160 Hektar ist der groß und wurde vom Landschaftsarchitekten Fürst Hermann von Pückler-Muskau mitgestaltet. Er liegt am westlichen Ausläufer des Thüringer Waldes auf halber Höhe zum Rennsteig – und bietet so weite Aussichten ins Werratal und bis auf die Kuppen der Rhön.

WEITERE INFORMATIONEN

Schloss Altenstein
Altenstein 4 | Kavaliershaus
36448 Bad Liebenstein

Das Besucherzentrum ist ab November geschlossen.
Der Landschaftspark ist ganzjährig frei zugänglich

Bei diesem Inhalt von Youtube werden möglicherweise personenbezogene Daten übertragen. Weitere Informationen und Einstellungen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Eisenach: Rundumblick von der Wartburg

Martin Luther fand hier Zuflucht und übersetzte das Neue Testament – schon das ist Grund genug, der Wartburg in Eisenach einen Besuch abzustatten. Die Burg, die seit 1999 zum UNESCO-Welterbe gehört, liegt auf einem schmalen schroffen Felsen etwa 220 Meter über der Stadt Eisenach. Und so bietet die Burganlage mehrere wunderbare Ausblicke ins Umland – beispielsweise auf den Großen Inselsberg.

Die Wartburg bei Eisenach ist auch im Winter ein Besuchermagnet. Bildrechte: Wartburgstiftung

Und für das Jahresende interessant: An den Adventswochenenden lockt ein historischer Weihnachtsmarkt auf die Wartburg – mit Musikanten, Steinmetzen und Kräuterfrauen. Hier lohnt es, sich vorab ein Ticket zu sichern.

Tradition ist der historische Weihnachtsmarkt im Hof der Wartburg. Bildrechte: Sascha Willms

WEITERE INFORMATIONEN

Wartburg
Auf der Wartburg 1
99817 Eisenach

Öffnungszeiten
07.11. bis 31. März
Täglich 09:30-15:30 Uhr sind Palas, Museum und Lutherstube geöffnet.
Die Burghöfe und Außenanlagen sind an allen Tagen von 9 bis 17 Uhr kostenfrei zu besichtigen.
09:30 bis 14:30 Uhr persönliche Führung ohne Aufpreis

Preise
Erwachsene: 12 Euro
Studierende und Auszubildende (bis 27 Jahre) 8 Euro
Kinder ab 6 Jahren 5 Euro

Dornburg: Schlösser über der Saale

Sie thronen auf einem Muschelkalkfelsen, hoch über dem Saaletal: Die Dornburger Schlösser – einige wenige Kilometer von Jena entfernt. Verbunden sind die drei Bauten durch Gärten unterschiedlicher Stile: So gibt es einen englischen Landschaftsgarten, einen französischen Barockgarten sowie einen Laubgang, der üppig mit Rosen bewachsen ist. Die Schlossanlage war ein geschätzter Aufenthaltsort von Johann Wolfgang von Goethe, er soll vor allem die rosenreichen Gärten bewundert haben.

Während die Schlösser im Winter geschlossen sind, können die Gärten das ganze Jahr über besichtigt und der Ausblick übers Saaletal genossen werden.

Auf einem Muschelkalkfelsen stehen die Dornburger Schlösser über dem Saaletal. Bildrechte: Schatzkammer Thüringen / Foto: Marcus Glahn

WEITERE INFORMATIONEN

Dornburger Schlösser
Max Krehan Str. 5
07774 Dornburg

Die Gärten sind das ganze Jahr über zugänglich.

Kyffhäuser: Weiter Blick vom Denkmal

Errichtet wurde es zu Ehren von Kaiser Wilhelm: Das Kyffhäuserdenkmal, das mit 81 Metern zu den größten Denkmälern Deutschlands gehört. Berühmt ist es wegen der Legende um Kaiser Barbarossa, der im Berg ruhen soll. Erklimmt man den Turm des Denkmals hat man einen imposanten Rundumblick: Besucherinnen und Besucher können von der Spitze des Denkmals auf der einen Seite weit nach Thüringen schauen, auf der anderen Seite bis nach Sachsen-Anhalt.

Geprägt von Nationalismus und Militarismus sorgt das Denkmal in Nordthüringen immer wieder für Diskussionen. 2022 wurde beschlossen, das Kyffhäuserdenkmal sowie das gesamte Plateau umfangreich zu sanieren. Entstehen soll dabei ein europäisches Bildungs- und Kulturzentrum. Außerdem soll es künftig barrierefrei zugänglich sein.

81 Meter hoch ragt das Denkmal auf dem Kyffhäuser in die Höhe. Das kleinste Mittelgebirge Deutschlands liegt im Norden Thüringens. Bildrechte: IMAGO / imagebroker

WEITERE INFORMATIONEN

Kyffhäuser-Denkmal
99707 Kyffhäuserland
OT Steinthaleben

Öffnungszeiten:

November bis März
Montag bis Sonntag, 10–17 Uhr

April bis Oktober
Montag bis Sonntag, 9:30–18 Uhr

Preise
Erwachsene 8,50 Euro
Schüler, Studierende, Azubis 4,50 Euro
Kinder (bis 6 Jahre) frei

Weimar: Vom Goethe- und Schiller-Archiv aus in die Stadt blicken

Nördlich vom Park an der Ilm befindet sich – erhöht – das Goethe- und Schiller Archiv in Weimar. Es gilt als das älteste Literaturarchiv in Deutschland und wird auch Handschriftenschatzhaus der deutschen Literatur genannt. Denn: Das Archiv verwahrt mehr als 150 Nachlässe von Schriftstellerinnen und Schriftstellern, Gelehrten, Philosophen, Komponisten und bildenden Künstlerinnen und Künstlern.

Vor dem Bau mit schlossähnlichem Charakter gibt es eine große Terrasse. Das Archiv im Rücken kann man von dort aus herrlich über Weimar blicken.

WEITERE INFORMATIONEN

Goethe- und Schiller-Archiv
Jenaer Straße 1
99425 Weimar

Öffnungszeiten (bis 18. Dez)
Montag bis Freitag, 9–18 Uhr
Samstag bis Sonntag, 11-16 Uhr

Eintritt frei

Kirchen, Museen und Welterbe in Thüringen entdecken

Dieses Thema im Programm:MDR KULTUR - Das Radio | 29. Oktober 2022 | 18:15 Uhr