Exponate aus der Ausstellung "Hitlers Elitetruppe? Mythos Fallschirmjäger"

Männer in Uniform
Hitler (mit dem Rücken zur Kamera) sah in den Fallschirmjägern "Helden des Dritten Reiches". Hier empfängt er hochdekorierte Offiziere mit Oberstleutnant Erich Walther (3. von links). Bildrechte: Walter-Frentz-Collection
Junger Mann hält sich Hand vor das Gesicht.
Ein gefangener Fallschirmjäger, Anfang 1945 Bildrechte: Alpha Stock/Alamy Stock Foto
Männer in Uniform
Hitler (mit dem Rücken zur Kamera) sah in den Fallschirmjägern "Helden des Dritten Reiches". Hier empfängt er hochdekorierte Offiziere mit Oberstleutnant Erich Walther (3. von links). Bildrechte: Walter-Frentz-Collection
Ausstellung "Hitlers Elitetruppe? Mythos Fallschirmjäger" in Dresden
Typisches NS-Propagandabild: ein entschlossener Fallschirmjäger im Einsatz. Bildrechte: MHM, BBAX8027
Zwei Frauen sehen einem Mann in Uniform hinterher.
Ein Fallschirmjäger im Ausgehanzug auf Heimaturlaub. Die NS-Propaganda stellte die Angehörigen der Truppe als gesellschaftlich angesehene Elitesoldaten dar, die in der Heimat bewundert werden. Bildrechte: MHM
Gepackter historischer Fallschirm
Ein unbenutzter Original-Fallschirm "RZ 36". Bildrechte: MHM/Andrea Ulke
braune Stiefel
Die speziellen Stiefel der Fallschirmschützen ("Springerstiefel") sollten die Gelenke bei der Landung schützen. Bildrechte: MHM/David Brandt
Fallschirmjäger
Fallschirmjäger beim "Sprung in die Festung Holland" im Mai 1940 Bildrechte: Bayerische Staatsbibliothek München / Bildarchiv
Ein Soldat fesselt einen Mann an einen Baum, davor stehen weitere Soldaten.
Fallschirmjäger waren häufig an Kriegsverbrechen beteiligt – hier kurz vor der Erschießung eines Italieners in Süditalien Ende 1943 Bildrechte: Privatbesitz
Gefallener Soldat
Gefallener Fallschirmjäger 1941 auf Kreta. Die Opferzahlen bei den Fallschrimjägern wurden von den Nazis bewusst heruntergespielt. Bildrechte: MHM, ABAB7903
Alle (9) Bilder anzeigen