Kunst in Thüringen Nach Corona-Pause: Kunstmesse "artthuer" startet in Erfurt

Die Kunstmesse "artthuer" findet vom 4. bis 6. November 2022 zum 13. Mal in Erfurt statt. Üblicherweise wird die Messe aller zwei Jahre ausgerichtet, Corona-bedingt pausierte sie vier Jahre. Nun ist es wieder soweit und über 120 regionale Künstlerinnen und Künstler präsentieren auf der Messe ihre neuesten Werke – von der Stahlskulptur bis zum Emaille-Ring.

Ein aus Porzellan modelliertes Brötchen
Brötchen aus Porzellan – das und mehr gibt es auf der Kunstmesse "artthuer" in Erfurt zu sehen. Bildrechte: Dirk Skiba

Mandy Rasch arbeitet seit vielen Jahren in den Erfurter Künstlerwerkstätten. Ihr Fachgebiet: Emaille. Damit fertigt sie nicht nur Ketten und Ringe, sondern auch Bilder, Teller und Skulpturen. Für die Kunstmesse hat sie eine malerische Arbeit in Emaille vorbereitet, die im Galerie-Bereich ausgestellt werden soll. Am eigenen Stand präsentiert sie unter anderem eine Ring-Kollektion, die sie den Frauen des Expressionismus gewidmet hat. "Ein paar Ringe sind schon in starke Frauenhände gewandert, aber ein paar Stück habe ich noch", sagt Rasch. Sie freut sich vor allem auf die Messe, weil sie mit Menschen ins Gespräch kommen kann – sowohl mit Kund*innen und Kunstfans als auch Kolleg*innen.

Erfurter Messe zeigt junge Kunstschaffende und Konzeptkunst

Ein Highlight der Messe ist unter anderem der große Galerie-Bereich vom Verband Bildender Künstler, der die Messe veranstaltet. Auf neun mal neun Metern werden hier die neusten Arbeiten von über 40 Kunstschaffenden präsentiert. "Damit soll sich jeder, der vielleicht neu auf die Messe kommt oder auch neu mit dem Kunstsammeln anfangen will, einen Überblick verschaffen können", sagt Projektleiterin Michaela Hirche. Bei der "artthuer" können die Besucher nämlich nicht nur schauen, sondern auch kaufen – vom kleinen Ring bis zur großen Skulptur ist alles dabei. Zum Zielpublikum gehören neben Galerien und Kunstkenner*innen aber auch Kunst-Neulinge und -Neugierige.

artthuer 4 min
Bildrechte: imago stock&people

In diesem Jahr sind laut Hirche besonders viele junge künstlerische Positionen zu sehen. Viele der Kunstschaffenden kamen erst in den letzten Jahren während der Pandemie zum Verband dazu. "Wir haben einige Stände, wo man räumliche Installationen sieht, die vielleicht vordergründig nichts mit einer Plastik oder Malerei zu tun haben, also tatsächlich auch dieses Konzeptuelle", erklärt Hirche.

Mit Brötchen aus Porzellan gegen Hungersnöte

Eine der Konzeptkünstlerinnen ist Cosima Göpfert aus Bechstedtstraß bei Weimar. Sie arbeitet mit Porzellan und fertigt daraus Objekte oder auch Bilder. Schon für die ausgefallene "artthuer" 2020 hatte sie kleine Brötchen und Brote aus Porzellan vorbereitet. Diese Idee hat sie weiterentwickelt. "Und dann an einem Abend nachdem ich Nachrichten geschaut habe und es wieder um die Hungersnöte ging, habe ich eine kleine Spende getätigt – und da fiel es mir wie Schuppen von den Augen", erzählt Göpfert.

Sie wollte den Kunstmarkt nutzen, um etwas Gutes tun zu können. Zusammen mit der thüringischen Manufaktur Kahla-Porzellan hat Göpfert 1.000 Stück von den Brötchen und Broten produziert – die möchte sie nun bei der "artthuer" verkaufen. 20 Prozent des Erlöses spendet Göpfert dann an ein Hilfsprojekt für Kinder. Die Brötchen gibt es ab 99 Euro.

Cosima Göpfert steht vor einem ihrer Kunstwerke
Die Künstlerin Cosima Göpfert vor einem ihrer Kunstwerke. Bei der artthuer 2022 möchte sie mit ihren Brötchen aus Porzellan Spenden für ein Kinderhilfsprojekt sammeln. Bildrechte: Dirk Skiba

Kunst-Partnerschaften und Publikumspreis

Neben den Ständen gibt es auf der "artthuer" auch ein Rahmenprogramm. Unter anderem werden Tandem-Partnerschaften vorgestellt. Eine Aktion des Verbandes, bei der verschiedene Kunstschaffende als Paare zusammengeführt wurden und an gemeinsamen Projekten arbeiten werden.

Außerdem gibt es einen Publikums-Preis bei dem Besucher*innen für ihre liebste künstlerische Position abstimmen können. Der Preis wird am Sonntag zum Ende der Messe vergeben. Projektleiterin Michaela Hirche freut sich vor allem darauf, "so viel Kunst auf einmal an so tollen Messeständen" zu sehen. "Die Messe ist wirklich an jeden gerichtet, auch Schüler haben wir eingeladen – kommen Sie einfach", sagt Hirche zum Abschluss.

Mehr Informationen artthuer 2022
4. November bis 6. November 2022
jeweils 10 bis 18 Uhr

Messe Erfurt
Gothaer Straße 34
99094 Erfurt

Eintritt:
8 Euro, ermäßigt 6 Euro
Familien 15 Euro
Für Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt.

Redaktionelle Bearbeitung: Hanna Romanowsky

Mehr Kultur in Erfurt

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 04. November 2022 | 07:40 Uhr

Mehr MDR KULTUR