MDR KULTUR | Kulturpartner Museum der bildenden Künste Leipzig

Innenansicht MdbK Leipzig
Das MdbK zählt zu den bedeutendsten Kunstmuseen Deutschlands. Bildrechte: PUNCTUM/Alexander Schmidt

Das Leipziger Museum der bildenden Künste (MdbK) verbindet seit Mitte des 19. Jahrhunderts bürgerschaftliches Sammeln mit dem Museumsauftrag, allen Teilen der Gesellschaft ein gemeinschaftliches Kunsterleben zu ermöglichen. Die Sammlungen reichen von der italienischen Renaissance und Werken der Reformationszeit zu niederländischen Gemälden des Barock; sie umfassen Malerei und Skulptur des Klassizismus und der Romantik sowie Werke der französischen und deutschen Kunst, in denen impressionistische Tendenzen die Moderne ankündigen.

Das MdbK ist wichtigster Ort für das Schaffen des Leipzigers Max Klinger, daneben besitzt es signifikante Arbeiten aus dem 20. und 21. Jahrhundert, etwa des ebenfalls aus Leipzig stammenden Max Beckmann, oder der Vertreterinnen und Vertreter der sogenannten Leipziger Schule(n). Das Haus zählt damit zu den bedeutenden Kunstmuseen Deutschlands und ist mit Restaurierungswerkstatt, Fachbibliothek, Archiven und Künstlernachlässen ebenso Forschungsstätte. Ein Schwerpunkt liegt hier auf künstlerischen Positionen zur Zeit der DDR. Mit seinen Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst positioniert sich das MdbK darüber hinaus im internationalen Zusammenhang. Durch die Vielseitigkeit seines Bildungsprogramms lädt das Museum ein diverses Publikum zu Begegnungen und Perspektivwechsel ein.

Innenansicht MdbK Leipzig
Das Museum der bildenden Künste befindet sich in der Katharinenstraße 10 in Leipzig. Bildrechte: PUNCTUM/Alexander Schmidt

Mehr zum MdbK Leipzig

Abonnieren

Kultur

Katrin Schumacher mit Audio
MDR Literaturexpertin Katrin Schumacher reist nach Brünn und Prag, um wichtige tschechische Autoren im Vorfeld der Leipziger Buchmesse zu treffen. Bildrechte: MDR/Uwe Mann, honorarfrei