MDR KULTUR | Kulturpartner Werkleitz Gesellschaft

Seit 2008 veranstaltet das Zentrum für Medienkunst Werkleitz das Werkleitz Festival. Das Festival ist die größte Veranstaltung im Bereich Medienkunst/Digitale Künste in der mitteldeutschen Region. Die große Konferenz zum digitalen Wandel in Kooperation mit der Kulturstiftung des Bundes und die Abschlussausstellung der von "Creative Europe" geförderten "European Media Art Plattform" verleihen dem Werkleitz Festival sowohl nationale als auch internationale Relevanz.

Die Künstler Pierce Warnecke aus den USA (l) und Matthew Biederman aus Kanada stehen am 09.10.2015 auf dem Werkleitz Festival in Halle/Saale (Sachsen-Anhalt) im Schatten ihrer Videoinstallation.
Die Künstler Pierce Warnecke aus den USA (l) und Matthew Biederman aus Kanada stehen 2015 auf dem Werkleitz Festival in Halle/Saale (Sachsen-Anhalt) im Schatten ihrer Videoinstallation. Bildrechte: dpa

Neben Expertinnen und Experten aus den Bereichen der Wissenschaft, Programmierung und IT sind es vor allem die Künstlerinnen und Künstler, die sich kreativ, aber auch kritisch mit den neuen Technologien auseinandersetzen und Alternativen entwickeln, wie zum Beispiel Open-Source-Anwendungen. So schaffen sie ein Bewusstsein im Umgang mit digitalen Technologien und machen frühzeitig auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam, die durch die Anwendung dieser Technologien entstehen können, wie zum Beispiel Datenschutz und Überwachung, Manipulation und Hacken.

Mehr Informationen Werkleitz Gesellschaft e.V.
Schleifweg 6,
06114 Halle (Saale)

Das Werkleitz Festival 2021 findet unter dem Motto "New World Dis/Order" vom 17. Juni bis 4. Juli 2021 in Halle statt.

Mehr Festivals in Halle