Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche
Die Multimedia-Installation "Tübke Monumental" im Kunstkraftwerk Leipzig ist eine Hommage an Werner Tübke, den Mitbegründer der Leipziger Schule. Bildrechte: Kunstkraftwerk Leipzig/Luca Migliore

"Tübke Monumental"Kunstkraftwerk Leipzig zeigt multimediales Tübke-Panorama

Stand: 11. März 2022, 04:00 Uhr

Werner Tübkes Bauernkriegspanorama gilt als eines der bedeutendsten Werke der figürlichen Malerei des 20. Jahrhunderts. Das größte Wandgemälde Mitteleuropas, an dem Tübke von 1976 bis 1987 arbeitete, befindet sich im Panorama Museum Bad Frankenhausen. Ab dem 11. März können Besucherinnen und Besucher das Gemälde auch von Leipzig aus entdecken und im Kunstkraftwerk in den digitalen Kosmos von "Tübke Monumental" eintauchen.

Das Kunstkraftwerk Leipzig widmet sich in einem neuen Projekt einem Schlüsselwerk der deutschen Kunstgeschichte: Im Zentrum der ab 11. März geöffneten multimedialen Installation "Tübke Monumental" steht das Panoramabild "Frühbürgerliche Revolution in Deutschland" des Leipziger Malers Werner Tübke (1929-2004).

Durch modernste Technologien der Digitalisierung will die Installation einen völlig neuen Zugang zu Tübkes Bauernkriegspanorama ermöglichen, kündigt Markus Löffler, der Betreiber des Kunstkraftwerks an: "Dieser Umgang mit dem kulturellen Erbe soll eine Diskussion darüber beflügeln, wie wir Geschichte und Kunstgeschichte und ihre Botschaften lebendig halten und immer wieder neu entdecken können."

Leipziger Kunstkraftwerk ermöglicht neuen Zugang zu Tübke

Das Highlight der Tübke-Installation ist die 25-minütige Bild- und Klangkomposition "The Great Circle" über das Bauernkriegsepos. Die Hommage an Werner Tübkes Panorama wird auf die 1.200 Quadratmeter große Fläche der Maschinenhalle des Kunstkraftwerks übertragen. Die Installation ist unter Leitung des New Media Künstlers Franz Fischnaller und dem amerikanischen Komponisten Steve Bryson entstanden. Untermalt von den Soundeffekten Brysons, präsentiert Fischnaller seine ganz eigene Interpretation des Werks anhand zwölf einzelner Szenen des Tübke-Panoramas.

Die Grundlage der 360-Grad-Installation bildet die Digitalisierung des 1.700 Quadratmeter großen Originalbildes, das im Panorama Museum Bad Frankenhausen beheimatet ist. In Kooperation mit den führenden internationalen Spezialisten im Bereich der Digitalisierung von Gemälden (Centrica aus Florenz), wurden dafür 3.000 hochauflösende Aufnahmen des historischen Werkes zu einer großen Bilddatei mit einer Auflösung von 10GigaPixel zusammengefügt.

Details des Bauernkriegspanoramas digital ergründen

Neben der Bild- und Klangkomposition können Besucherinnen und Besucher des Kunstkraftwerks über die Applikation "Tübke Touch" gezielt in das Panorama hineinzoomen. Auf einem Touchscreen kann man jedes kleinste Detail rund um die 3.000 Einzelfiguren des Panoramas entdecken.

Mit "Tübke Touch" können Besucherinnen und Besucher sich im Monumentalbild auf Detailsuche begeben. Bildrechte: Kunstkraftwerk Leipzig/Luca Migliore

Darüber hinaus sind im Kunstkraftwerk auch Zeitzeugen Werner Tübkes zu hören. In Videostatements berichten sie von ihren persönlichen Erlebnissen mit dem Künstler und gewähren spannende Einblicke in die Entstehung des Bauernkriegspanoramas.

Nach der Premiere in Leipzig, soll das Projekt international touren, kündigte der Betreiber des Kunstkraftwerks, Markus Löffler, an.

Mehr Informationen

"Tübke Monumental"
11. März bis 31. Dezember 2022
Kunstkraftwerk Leipzig
Saalfelder Straße 8, 04179 Leipzig
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Mehr über Werner Tübke und Kunst aus DDR-Zeiten

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | artour | 10. März 2022 | 22:45 Uhr