"Offener Prozess" Wanderausstellung über NSU: "Offener Prozess" jetzt in Chemnitz

Nach der Ausstellungseröffnung in Jena ist die Wanderausstellung "Offener Prozess" nun vom 28. September bis 7. November in der "Neue Sächsische Galerie" in Chemnitz zu Hause. Sie widmet sich den Opfern des NSU und will damit die gesellschaftliche Aufarbeitung rund um die Taten und Machenschaften des Terrornetzwerkes weiter vorantreiben.

 Belit Sağ, Cut-Out, Kurzfilm NL, 2018
Belit Sağ: "Cut-Out", Kurzfilm (2018) Bildrechte: Sefa Defterli

Es ist gut zehn Jahre her, dass sich der Nationalsozialistische Untergrund (NSU), ein rechtsterroristisches Netzwerk, in Eisenach selbst enttartnet. Es hat eine Vielzahl rassistischer Morde und Anschläge zu verantworten und sich zu ihnen bekannt. Der Kern des NSU lebte zunächst in Chemnitz und später in Zwickau. Die Macherinnen und Macher der Ausstellung "Offener Prozess" haben sie für den Chemnitzer Verein Asa FF entwickelt, weswegen der Fokus auf Sachsen liegt. Deswegen sollte die Wanderausstellung "Offener Prozess" auch zu erst in Chemnitz gezeigt werden.

Verspätete Eröffnung in Chemnitz

Doch das klappte laut Kuratorin Hanna Zimmermann zunächst nicht: "Die Ausstellung wollten wir eigentlich in Zwickau eröffnen. Leider sind wir da auch an politischen Widerständen gescheitert." So hat die Ausstellung zu erst in Jena eröffnet, jetzt wird sie bis zum 7. November in Chemnitz gezeigt und zieht anschließend ins Berliner Maxim Gorki Theater.

Hito Steyerl: Babenhausen, Kurzfilm, Filmausschnitt (1997)
Hito Steyerl: "Babenhausen", Kurzfilm (1997) Bildrechte: Hito Steyerl

Die Ausstellung "Offener Prozess - NSU-Aufarbeitung in Sachsen, internationale Künstlerpositionen"
28. September – 7.November 2021

Adresse:
Neue Sächsische Galerie
Neue Chemnitzer Kunsthütte e.V.
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

Öffnungszeiten:
täglich 11 bis 17 Uhr
Vernissage am Dienstag, 28. September 2021, 19.30 Uh

Eintritt:
4 Euro / ermäßigt 2 Euro
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.
Am 1. Freitag im Monat ist der Eintritt frei.

Kuratorisches Konzept: Ayse Güleç und Fritz Laszlo Weber
Projektleitung: Hannah Zimmermann und Jörg Buschmann

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 17. Juli 2021 | 07:40 Uhr

Meistgelesen bei MDR KULTUR

Abonnieren

Kultur

Katrin Schumacher mit Audio
MDR Literaturexpertin Katrin Schumacher reist nach Brünn und Prag, um wichtige tschechische Autoren im Vorfeld der Leipziger Buchmesse zu treffen. Bildrechte: MDR/Uwe Mann, honorarfrei