Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche
Das Werkleitz Festival 2023 findet u.a. im Novalis-Museum im Schloss Oberwiederstedt statt. Bildrechte: MDR/Luise Kotulla

Ausstellung, Filme und mehrWerkleitz Festival befasst sich künstlerisch mit Bergbau-Folgen

01. Juni 2023, 13:35 Uhr

Am Freitag, den 2. Juni, beginnt in Wiederstedt im Kreis Mansfeld-Südharz das Werkleitz Festival. Bis zum 18. Juni befasst es sich an Orten wie dem Schloss Oberwiederstedt oder einem Kino in Halle mit dem Bergbau in Sachsen-Anhalt und seinen Folgen – in einer Ausstellung, mit Filmen und Workshops für Kinder. Auch der Dichter Novalis spielt in diesem Jahr eine besondere Rolle in dem Programm des Festivals, das kostenlos besucht werden kann.

Am Freitag beginnt in Wiederstedt im Kreis Mansfeld-Südharz das Werkleitz Festival. Bis zum 18. Juni befasst es sich unter dem Titel "Mein Schatz" auf künstlerische Weise mit dem Thema Bergbau und seinen Folgen. Im weiteren Sinne geht es auch um Data Mining – also das Ansammeln und Ausbeuten digitaler Daten, das einer Art modernem Bergbau gleicht.

Im Zentrum des Werkleitz Festivals steht eine Ausstellung beim Novalis-Museum im Schloss Oberwiederstedt. Gezeigt werden Werke von zehn internationalen Künstlerinnen und Künstlern, darunter Installationen, Skulpturen, Videokunst und Grafik. Die überwiegend für das Festival entstandene Kunst stellt Bezüge zum Mansfelder Land her, befasst sich aber auch mit Bergbau in anderen Regionen der Welt.

Festival bei Halle zu Bergbau und Dichter Novalis

Einige Ausstellungsstücke beziehen sich auch auf den frühromantischen Dichter Novalis (1772–1801), der auf Schloss Oberwiederstedt geboren wurde und selbst studierter Bergbauingenieur war: So hat Juliane Henrich literarische Fragmente von Novalis von einer künstlichen Intelligenz vervollständigen lassen und in einer Videoinstallation verarbeitet.

Das Inspektorhaus bei Schloss Oberwiederstedt ist ein Schauplatz der Ausstellung zum Werkleitz Festival 2023 Bildrechte: Jochen Miche

Im Rahmen des Werkleitz Festivals werden außerdem Filme zum Thema Bergbau und Ausbeutung der Natur gezeigt – in der Ausstellung in Wiederstedt sowie im Zazie-Kino in Halle. Dort laufen eine Kurzfilmreihe und der Dokomentarfilm "Die Nordkalotte" aus dem Jahr 1991, der die Veränderungen des einstigen Lebensraums der Samen in Skandinavien zeigt.

Filme, Spaziergänge und Workshops für Kinder

Neben der Kunst bietet das Werkleitz Festival auch Workshops für Kinder und geführte Spaziergänge durch Wiederstedt an, die Gelegenheit zu Gesprächen mit Einwohnern, einem Windkraftanlagenbetreiber oder einem Bodendenkmalpfleger geben.

Das Werkleitz Festival wird seit 2008 vom Zentrum für Medienkunst Werkleitz veranstaltet. Es ist die größte Veranstaltung in den Bereichen Medienkunst und digitale Künste in Mitteldeutschland. Die Werkleitz Gesellschaft unterstützt damit professionelle Künstler*innen und den Kunstnachwuchs. Das Festival findet in der Regel jährlich an wechselnden Orten statt.

Mehr Informationen

Werkleitz Festival "Mein Schatz"
2. bis 18. Juni 2023

Ausstellung im Kornspeicher und Inspektorhaus beim Novalis-Museum Wiederstedt
Schäfergasse 6, 06456 Arnstein, Ortsteil Wiederstedt

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 11 bis 17 Uhr
Freitag, 15 bis 20 Uhr
Samstag, 11 bis 20 Uhr
Sonntag, 11 bis 17 Uhr

Geführte, thematische Spaziergänge am 10., 17. (jeweils 10 Uhr) und 18. Juni (11 Uhr), Treffpunkt jeweils am Inspektorhaus (s.o.)

Filmprogramm im Rahmen der Ausstellung (s.o.) sowie im Zazie-Kino Halle (1., 8. und 15. Juni)

Der Eintritt zu allen Festivalveranstaltungen ist frei.

Quelle: Programm des Werkleitz Festivals, redaktionelle Bearbeitung: Hendrik Kirchhof

Dieses Thema im Programm:MDR KULTUR - Das Radio | 02. Juni 2023 | 06:30 Uhr