Übersicht Diese Museen in Sachsen-Anhalt sind wieder geöffnet

Nach mehr als viermonatiger Schließung dürfen Sachsen-Anhalts Museen und Gedenkstätten unter strengen Corona-Auflagen wieder öffnen, bspw. das Bauhaus-Museum Dessau, die Lyonel-Feininger-Galerie in Quedlinburg oder das Kundtmuseum Magedeburg. Für Besucherinnen und Besucher gibt es jedoch einiges zu beachten. MDR KULTUR trägt die Informationen hier zusammen.

Das Literaturmuseum Gleimhaus in Halberstadt 6 min
Das Literaturmuseum Gleimhaus in Halberstadt öffnet für angemeldete Gäste. Bildrechte: dpa

MDR KULTUR - Das Radio Mo 08.03.2021 15:30Uhr 06:10 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Sachsen-Anhalts Museen und Gedenkstätten dürfen wieder öffnen. Das geht aus der aktuellen Corona-Eindämmungsverordnung hervor. Unter Berücksichtigung des aktuellen Infektionsgeschehen obliegt die Verantwortung zur Wiedereröffnung bei den Museen, Gedenkstätten und ihren Trägereinrichtungen.

So ist der Neustart der Museen möglich

Für den Besuch von Museen und Gedenkstätten gelten zum jetzigen Stand folgende Bedingungen: Besucherinnen und Besucher müssen sich telefonisch, per E-Mail oder mittels E-Ticketing voranmelden und werden beim Einlass registriert. Außerdem muss das jeweilige Museum oder die Gedenkstätte ein genehmigtes Hygienekonzept vorweisen können. Von Veranstaltungen wird gänzlich abgeraten.

Diese Museen haben geöffnet

MDR KULTUR trägt für Sie zusammen, welche Öffnungspläne die einzelnen Häuser haben. Diese Übersicht ist nicht vollständig und wird fortlaufend aktualisiert.

Arnstein: Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum Schloss Oberwiederstedt

  • Geöffnet ab Dienstag, 23.03.2021, täglich außer Montag von 10 bis 16 Uhr
  • Ein Besuch ist nur nur unter vorheriger Terminabsprache, bevorzugt per Email an schloss-oberwiederstedt@t-online.de oder telefonisch unter 03476 / 85 27 20 / 22)
  • Es gelten die bekannten Hygiene- und  Abstandsregeln!

Blankenburg: Kloster Michaelstein

  • Geöffnet ab Samstag, dem 3. April
  • Zeittickets sind online buchbar
  • FFP2-Maske oder OP-Maske erforderlich
  • Ausgefüllter Erfassungsbogen ist mitzubringen, runterzuladen auf der Webseite der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Torbogen im Kloster Michaelstein in Blankenburg
Torbogen zum Kloster Michaelstein Bildrechte: privat

Bernburg: Gedenkstätte für die Opfer der NS-"Euthanasie"

  • Geöffnet seit dem 11. März, täglich (außer Montag) von 9 bis 16 Uhr und jeden ersten Sonntag im Monat von 10–16 Uhr
  •  Anmeldung spätestens am Tag vor dem geplanten Besuch per E-Mail info-bernburg@erinnern.org oder telefonisch 03471 / 319816
  • max. 15 Personen gleichzeitig dürfen die Gedenkstätte betreten und es werden keine Führungen angeboten
  • Wie überall auf dem Gelände müssen Besucherinnen und Besucher auch während des zügigen Überquerens des Krankenhausgeländes medizinische Masken tragen, in der Gedenkstätte ihre Kontaktdaten hinterlegen, die angebotenen Desinfektionsmittel nutzen und die Abstände einhalten.

Eine ehemalige Gaskammer in der Gedenkstätte NS-Euthanasie in Bernburg
ehemalige Gaskammer in der Gedenkstätte NS-Euthanasie in Bernburg Bildrechte: dpa

Dessau: Bauhaus-Museum

  • Geöffnet seit Dienstag, 30. März, Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
  • Tickets müssen unbedingt vor dem Besuch gekauft werden. Erhältlich sind sie ausschließlich im Online-Ticketshop.
  • Bitte beachten Sie, dass hohe Inzidenzen eine kurzfristige Schließung zur Folge haben können. Bitte informieren Sie sich kurz vor Ihrem Besuch über die aktuelle Lage: Corona FAQ
  • Es gelten die bekannten AHA-Regeln: Mindestabstand von 1,50 Meter und Mund-Nasen-Schutz (FFP2- oder OP-Maske). Zur Kontaknachverfolgung werden Daten erfasst.
  • Die Meisterhäuser und das Konsumgebäude in Dessau-Törten bleiben zunächst geschlossen. Aufgrund der beengten Räumlichkeiten kann hier der Mindestabstand nicht eingehalten werden. Übernachtungen im Ateliergebäude sind ebenfalls noch nicht möglich.

Lichter im Bauhaus Museum Dessau
Plant die Wiedereröffnung Ende März Bildrechte: imago images / Hartmut Bösener

Dessau: Gartenreich Dessau-Wörlitz

Festsaal Schloss Wörlitz
Festsaal im Schloss Wörlitz Bildrechte: Heinz Fräßdorf, Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

  • Seit dem 20. März laden die Schlösser Luisium, Mosigkau und Wörlitz sowie das Gotische Haus und die Insel Stein im Wörlitzer Park zum Besuch ein.
  • Das Schloss Oranienbaum zieht ab 10. April aufgrund von Bauarbeiten etwas später nach.
  • Der Ticketverkauf findet ausschließlich online statt.

Dessau: Museum für Naturkunde und Vorgeschichte

  • Seit dem 10. März geöffnet von Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr.
  • Telefonische Voranmeldung erforderlich unter der Nummer 0340 / 214824
  • Maximale Besucheranzahl von 12 Personen pro Stunde.
  • Alle Besucherinnen und Besucher ab sechs Jahren sind dazu verpflichtet, eine medizinische Maske zu tragen und den Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten.
  • Die reguläre Aufenthaltsdauer ist auf eine Stunde begrenzt.
  • Daten zur Kontaktnachverfolgung werden nach dem Betreten des Museums entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen erhoben.
  • Bis zum 29.08.2021 kann die Sonderausstellung "Schwein.Kram! Alles rund um das Hausschwein" besichtigt werden.

Dessau: Museum für Stadtgeschichte

  • Seit dem 10. März geöffnet von Mittwoch bis Sonntag, jeweils 10 bis 17 Uhr.
  • Ein Besuch des Museums ist nur mit vorheriger Anmeldung unter der Nummer 0340 / 2209612 möglich.

Eisleben: Luthers Geburtshaus und Luthers Sterbehaus

  • Geöffnet seit 1. April 2021, dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr.
  • Für den Museumsbesuch muss telefonisch ein Zeitfenster reserviert werden.
  • Während des Besuchs gilt die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes
  • Anmeldung in Luthers Geburtshaus: 03475 7147 814
  • Anmeldung in Luthers Sterbehaus (für die Mitmachausstellung "Raus mit der Sprache!"): 03475 7147 840

Falkenstein: Burg

  • Geöffnet seit dem 3. April 2021
  • Tickets sind online buchbar
  • medizinische Mund-Nasen-Bedeckung auf dem gesamten Burggelände, insbesondere in geschlossenen Räumen erforderlich
  • Ausgefüllter Erfassungsbogen ist mitzubringen, runterzuladen auf der Webseite der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Gräfenhainichen: Ferropolis – Stadt aus Eisen

  • Geöffnet täglich (auch an Wochenenden und Feiertagen) von 10 bis 18 Uhr
  • Es wird empfohlen, Online-Tickets vorab zu buchen
  • Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher werden bei Einlass erfasst.
  • Keine Mundschutzpflicht auf dem Gelände, lediglich auf dem Absetzer Gemini.

Freyburg: Museum Schloss Neuenburg

  • Die Museen der Kulturstiftung im Burgenlandkreis und der Stadt Halle bleiben vorerst geschlossen.

Goseck: Schloss

  • Die Museen der Kulturstiftung im Burgenlandkreis und der Stadt Halle bleiben vorerst geschlossen.

Halberstadt: Domschatz

  • Geöffnet seit dem 3. April
  • Zeittickets sind online buchbar
  • Tragen einer FFP2-Maske oder OP-Maske erforderlich
  • Ausgefüllter Erfassungsbogen ist mitzubringen, runterzuladen auf der Webseite der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Halberstadt: Gleimhaus Literaturmuseum

  • Geöffnet seit 9. März, täglich (außer Montag) von 10 bis 16 Uhr für angemeldete Gäste
  • Termine können telefonisch unter der Nummer 03941 / 687 10 vereinbart werden.
  • Zu sehen sind die aktuelle Münchhausen-Sonderausstellung und der Freundschaftstempel
  • Alle Besucher sind verpflichtet ihre Kontaktdaten zu hinterlassen und einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen
  • Im Museum darf sich jeweils nur eine Besuchergruppe aus einem Hausstand bewegen, bei zwei Hausständen sind max. drei Personen erlaubt

Blick in die Räume des so genannten Freundschaftstempels des Gleimhauses in Halberstadt
Im Gleimhaus gibt es unter anderem eine interaktive Station für Kinder. Bildrechte: dpa

Halberstadt: Heineanum und Städtisches Museum

  • Beide Museen am Domplatz 36 sind seit dem 12. März geöffnet
  • Termine können telefonisch unter 03941 / 551474 vereinbart werden
  • Die Anzahl der anwesenden Besuchenden ist begrenzt und an das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes sowie dem Hinterlassen der Kontaktdaten gebunden
  • Führungen, Gruppenangebote und Veranstaltungen sind noch nicht möglich

Blick ins Innere eines raumes.
Städtisches Museum und Museum Heineanum in Halberstadt freuen sich auf Besuch Bildrechte: Stadt Halberstadt, Städtisches Museum

Halle: Kunsthalle Talstraße

  • Auf Anordnung der Stadt Halle (Saale) ist die Kunsthalle "Talstrasse" erneut ab 2. April 2021 auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Halle: Kunstmuseum Moritzburg

  • Die Museen der Kulturstiftung im Burgenlandkreis und der Stadt Halle bleiben vorerst geschlossen.

Hettstedt: Mansfeld-Museum im Humboldt-Schloss

  • Geöffnet seit dem 17. März, Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr
  • Telefonische Voranmeldung unter der Nummer 03476 / 200753

Kaiserpfalz: Kloster Memleben

  • Geöffnet täglich von 10 bis 16 Uhr
  • Voranmeldung telefonisch unter der Nummer 034672 / 60274 oder per E-Mail an info@kloster-memleben.de
  • Kontaktdatenblätter müssen von jedem Besuchenden ausgefüllt werden sowie ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden

Kelbra (Kyffhäuser): Freilichtmuseum Königspfalz Tilleda

  • Geöffnet seit dem 13. März, täglich von 10 bis 18 Uhr
  • Rückfragen hinsichtlich eines pandemie-gerechten Besuchs per E-Mail an info@pfalz-tilleda.de oder telefonisch unter der Nummer 0157 / 58350154

Köthen: Prähistorische Sammlung, Historisches Museum, Bach-Gedenkstätte

  • Geöffnet seit dem 13. März, täglich (außer Montag) von 10 bis 17 Uhr
  • Die telefonischen Anmeldung ist unter der Nummer 03496 / 700 992 60 möglich
  • Beim Kauf der Eintrittskarten werden die Kontaktdaten der Museumsgäste aufgenommen
  • Beim Museumsbesuch gelten die gängigen Hygiene- und Abstandsregeln und das Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes ist verpflichtend

 Prinzessinnenhaus in Köthen am Schlossplatz mit Marstall im Stadtzentrum von Köthen.
Das Schloss Köthen beherbergt gleich mehrere Museen und Ausstellungen. Bildrechte: imago/Rainer Weisflog

Letzlingen: Jagdschloss

  • Geöffnet seit dem 16. März, Dienstag bis Donnerstag, Samstag, Sonntag und Feiertag, 10-13 und 14-17 Uhr (Montag und Freitag geschlossen)
  • Besucher haben die Wahl zwischen den beiden Zeitfenstern, dazwischen wird das Museum für Hygienemaßnahmen geschlossen
  • Tickets sind online buchbar
  • FFP2-Maske oder OP-Maske erforderlich
  • Ausgefüllter Erfassungsbogen ist mitzubringen, runterzuladen auf der Webseite der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Löbejün: Carl-Loewe-Museum

  • Geöffnet voraussichtlich ab 1. Mai 2021, Dienstag von 14 bis 19 Uhr, Freitag von 14 bis 18 Uhr und jeden ersten Sonntag im Montag von 14 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung
  • Voranmeldungen mit einem zeitlichen Vorlauf von mindestens einer Woche per E-Mail an info@carl-loewe-gesellschaft.de oder telefonisch unter 0173 / 9384422
  • Registrierung bei Einlass sowie das Tragen eines Mund-Nasenschutzes sind verpflichtend

Magdeburg: Dommuseum Ottonianum

  • Geöffnet seit dem 16. März, Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr
  • Tickets sind online buchbar
  • zum Besuch ist das Ausfüllen eines Erfassungsbogens notwendig
  • FFP2-Maske oder OP-Maske erforderlich

Magdeburg: Gedenkstätte Moritzplatz

  • Geöffnet für den individuellen Besucherverkehr seit dem 15. März, jeweils Montag bis Mittwoch von 9 bis 16 Uhr, Donnerstag von 9 bis 18 Uhr, Freitag von 9 bis 14 Uhr und jeden ersten Sonntag im Monat von 10 bis 16 Uhr
  • Ein Besuch ist nach vorheriger Anmeldung – telefonisch unter 0391 / 244 5590 oder per Email unter info-moritzplatz@erinnern.org – möglich. Für Besuchergruppen gilt eine Obergrenze von fünf Personen.
  • Es werden Daten zur Kontaktnachverfolgung erhoben
  • Alle Besucherinnen und Besucher ab 6 Jahren sind verpflichtet, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen zu halten.
  • Die reguläre Aufenthaltsdauer ist auf zwei Stunden begrenzt.
  • Öffentliche Führungen, Seminare und Veranstaltungen können vorerst nicht stattfinden.

Magdeburg: Museum für Naturkunde

  • Geöffnet seit dem 12. März, täglich (außer Montag) von 10 bis 17 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr.
  • Ein Besuch ist nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter der Nummer 0391 / 540 3530 oder per E-Mail an service@museen.magdeburg.de möglich.
  • Alle Besucherinnen und Besucher ab sechs Jahren sind dazu verpflichtet, eine medizinische Maske zu tragen und den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Kulturhistorisches und Naturkundemuseum der Stadt Magdeburg
Im Museum für Naturkunde Magdeburg kann die Ausstellung "Pilze – Netzwerker der Natur" noch bis zum 5. April besichtigt werden. Bildrechte: dpa

Magdeburg: Stadtarchiv

  • Lesesaal geöffnet seit dem 9. März, Montag nach Vereinbarung, Dienstag von 9 bis 18 Uhr, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr.
  • Die Benutzung des Lesesaals ist nur nach telefonischer Anmeldung unter der Nummer 0391 / 540 2721 oder per E-Mail an archiv@magdeburg.de möglich
  • Für Besucher ist das durchgängie Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes verpflichtend

Magdeburg: Stadtbibliothek

  • Teilgeöffnet seit dem 11. März, täglich (außer Sonntag) von 10 bis 17 Uhr, Samstag von 10 bis 13:00 Uhr. Die Zentrale am Breiten Weg bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Dennoch gibt es im Erdgeschoss eine kleine Medienauswahl, an der sich spontan bedient werden kann.
  • Terminabsprache ausschließlich telefonisch über 0392 / 540-4822 und 4880.
  • Auch für die Zweigstellen Flora-Park, Reform und Sudenburg können Besuchstermine vereinbart und Medienbestellungen getätigt werden.

Das Zentralgebäude Stadtbibliothek in Magdeburg
In der Magdeburger Stadtbibliothek sind Besuche unter Berücksichtigung der gängigen Corona-Schutzmaßnahmen wieder möglich. Bildrechte: dpa

Magdeburg: Steinzeitdorf Randau

  • Eröffnung der Sommersaison am 1. Mai 2021, Montag bis Freitag von 9:30 bis 16:00 Uhr.
  • Mehr Informationen unter der Nummer 03928 / 4572875 oder per E-Mail unter info@steinzeitdorf-randau.de.

Ein Mann sitzt im Freilichtmuseum in Magdeburg-Randau vor einem Pfostenhaus.
Bald geht im Steinzeitdorf Randau die Sommersaison los. Bildrechte: dpa

Magdeburg: Kulturhistorisches Museum


  • Geöffnet seit dem 12. März, täglich (außer Montag) von 10 bis 17 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr.
  • Der Besuch des Museums ist nur mit vorheriger Anmeldung gestattet, telefonisch unter der Nummer 0391 / 540 3530 oder per E-Mail an service@museen.magdeburg.de.
  • Besucherinnen und Besucher ab sechs Jahren sind dazu verpflichtet, eine medizinische Maske zu tragen und den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  • Anlässlich der Wiedereröffnung wird die Laufzeit der Sonderausstellung "Magdeburger Gesichter des 19. Jahrhunderts" bis zum 16. Mai 2021 verlängert.

Kulturhistorisches Museum in Magdeburg.
Besuche im Kulturhistorischen Museum sind jetzt mit telefonischer Voranmeldung wieder möglich. Bildrechte: imago/mm images/Kajo

Magdeburg: Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen

  • Geöffnet seit dem 25. März, täglich (außer Montag) von 10 bis 17 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr.
  • Terminreservierung telefonisch unter der Nummer 0391 / 56 50 211 oder per E-Mail unter kontakt@kunstmuseum-magdeburg.de
  • Die Wiedereröffnung erfolgt unter Hygieneauflagen und Berücksichtigung der Corona-Schutzverordnung. Dazu zählt das Erfassen von Kontaktdaten, das Tragen von OP-Masken bzw. FFP2-Masken während des Aufenthalts im Museum sowie die geltenden Hygienemaßnahmen.
  • Öffentliche Führungen und Veranstaltungen können noch nicht stattfinden.
  • Aktuell ist die Sonderausstellung "Sven Johne. Ostdeutsche Landschaften" zu sehen.

Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg
Die neue Ausstellung im Kunstmuseum trägt den Titel "Sven Johne. Ostdeutsche Landschaften". Bildrechte: imago images/Westend61

Mansfeld: Luthers Elternhaus

  • Geöffnet seit 1. April, dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr
  • Für den Museumsbesuch muss telefonisch ein Zeitfenster unter 034782 9193 810 reserviert werden.
  • Während des Besuchs gilt die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes

Marienborn: Gedenkstätte Deutsche Teilung

  • Das Außengelände der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn kann wieder täglich von 10 bis 17 Uhr für individuelle Rundgänge unter Beachtung der allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln sowie dem Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes besucht werden.
  • Die Ausstellungsbereiche und Innenräume bleiben vorerst geschlossen.

Nebra (Unstrut): Arche Nebra

  • Geöffnet seit dem 11. März 2021, täglich von 10 bis 18 Uhr.
  • Ein Besuch ist nur nach telefonischer Voranmeldung in folgenden Zeitfenstern möglich: 10:00-11:30 Uhr / 11:30-13:00 Uhr / 13:00-14:30 Uhr / 14:30-16:00 Uhr / 16:00-18:00 Uhr
  • Telefonische Voranmeldung unter der Nummer 034461 / 255214, die Nummer ist von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr erreichbar.
  • Für die Besuchenden besteht die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-NasenSchutzes bzw. einer FFP2 Maske.
  • Das Planetarium und der Cateringbereich bleiben vorerst geschlossen.

Die Arche Nebra
Die Arche Nebra Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sangerhausen: Spengler-Museum

  • Geöffnet seit dem 9. März von Montag bis Freitag von 9:30 bis 17 Uhr sowie samstags von 10 bis 17 Uhr.
  • Eine telefonische Anmeldung unter 03464 / 573 048 ist erforderlich.
  • Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist Pflicht. Außerdem müssen alle Besucherinnen und Besucher ihre Kontaktdaten in eine Liste eintragen.

Stendal: Winckelmann-Museum


  • Geöffnet seit dem 9. März 2021, täglich (außer Montag) von 10 bis 17 Uhr
  • Eine Voranmeldung per Telefon unter der Nummer 03931 / 215 226 oder per E-Mail an info@winckelmann-gesellschaft.com ist erforderlich.
  • Es gelten die coronabedingten Vorsichtsmaßnahmen: Personenzahlbegrenzung, Abstandsregel, Handhygiene sowie das Tragen einer medizinischen bzw. FFP2-Maske.
  • In den Ausstellungen im Museum ist ein Virenfilter im Einsatz.

Außenansicht Winckelmann-Museum in Stendal
Die Räume im Winckelmann-Museum werden durch Luftreiniger mit Virenfiltern gesäubert. Bildrechte: Winckelmann-Gesellschaft e.V.

Stolberg: Josephskreuz

  • Geöffnet seit dem 12. März von Freitag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr und vom 30. März bis Ostermontag, 5. April von 10 bis 16 Uhr.
  • Besuch nur nach telefonischer Anmeldung unter der Nummer 0151 / 16177149 oder 034654 / 454 oder oder per E-Mail an TI@rossla.de
  • Besucher müssen beim Besuch eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung tragen
  • Kontaktdaten und die Besuchszeit der Gäste werden erfasst

Stolberg: Schloss

  • Geöffnet seit dem 12. März von Freitag bis Sonntag von 11 bis 16 Uhr und vom 30. März bis 5. April von 11 bis 16 Uhr.
  • Besuch nur nach telefonischer Anmeldung unter der Nummer 0151 / 16177149 oder 034654 / 454 oder oder per E-Mail an TI@rossla.de
  • Besucher müssen beim Besuch eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung tragen
  • Kontaktdaten und die Besuchszeit der Gäste werden erfasst

Stolberg: Museum "Kleines Bürgerhaus"

  • Geöffnet seit dem 12. März von Freitag bis Sonntag von 14 bis 16 Uhr und vom 30. März bis Ostermontag, 5. April von 14 bis 16 Uhr.
  • Besuch nur nach telefonischer Anmeldung unter der Nummer 0151 / 16177149 oder 034654 / 454 oder oder per E-Mail an TI@rossla.de
  • Besucher müssen beim Besuch eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung tragen
  • Kontaktdaten und die Besuchszeit der Gäste werden erfasst

Stolberg: Museum "Alte Münze"

  • Geöffnet seit dem 12. März von Freitag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr und vom 29. März bis Ostermontag. 5. April von 10 bis 16 Uhr.
  • Besuch nur nach telefonischer Anmeldung unter der Nummer 0151 / 16177149 oder 034654 / 454 oder oder per E-Mail an TI@rossla.de
  • Besucher müssen beim Besuch eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung tragen
  • Kontaktdaten und die Besuchszeit der Gäste werden erfasst

Quedlinburg: Lyonel-Feininger-Galerie

  • Geöffnet seit dem 3. April 2021
  • Der Zutritt kann nur mit einem termingebundenes Online-Zeitticket erfolgen.
  • Innerhalb und außerhalb des Museums ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben.
  • Ausgefüllter Erfassungsbogen ist mitzubringen, runterzuladen auf der Webseite der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Weißenfels: Museum im Schloss Neu-Augustusburg

  • Wieder geöffnet, Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.
  • Telefonische Terminvergabe unter der Nummer 03443 / 302552 oder per E-Mail an info@museum-weissenfels.de

Weißenfels: Heinrich-Schütz-Haus

  • Wieder geöffnet: täglich (außer Montag) von 10 bis 17 Uhr, auch an Feiertagen.
  • Telefonische Voranmeldung unter der Nummer 03443 / 30 28 35 oder per E-Mail an service@schuetzhaus-weissenfels.de
  • Es werden Anwesenheitsnachweise geführt
  • für Hörstationen bitte eigene Kopfhörer mitbringen

Weißenfels: Novalis-Gedenkstätte

  • Geöffnet seit dem 9. März: Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr und Samstag und Sonntag von 10 bis 12 Uhr beziehungsweise 13 bis 16 Uhr.
  • Telefonische Voranmeldung unter der Nummer 03443 / 234531 oder per E-Mail an lit_novalis@gmx.de

Weißenfels: Gustav-Adolf-Museum

  • Wieder geöffnet: täglich außer Montag von 10 bis 17 Uhr.
  • Terminvergabe unter der Nummer 0178 5201700 oder per E-Mail an hallo@geleitshaus.com

Wernigerode: Harzmuseum

  • Geöffnet seit dem 9. März, täglich außer Montag von 10 bis 17 Uhr
  • Der Besuch des Museums ist nur mit vorheriger Anmeldung unter der Nummer 03943 / 654 454 beziehungsweise per E-Mail harzmuseum@wernigerode.de möglich.

Wittenberg: Lutherhaus, Melanchthonhaus und Augusteum

  • Geöffnet seit 1. April, dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr
  • Für den Museumsbesuch muss telefonisch ein Zeitfenster reserviert werden.
  • Während des Besuchs gilt die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes
  • Für die Mitmachausstellung "Der Mönch war's" können Familien sich ein festes Zeitfenster buchen und ganz exklusiv alleine die Ausstellung für circa eine Stunde erkunden. Das Angebot kostet für die ganze Familie 15 Euro.
  • Anmeldung im Lutherhaus: 03491 4203 118
  • Anmeldung im Melanchthonhaus: 03491 4203 110
  • Anmeldung für die Mitmachausstellung "Der Mönch war's" im Augusteum: 03491 4203 171

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Ihre Einrichtung ist nicht dabei?

Wie können wir Sie bei Rückfragen erreichen?

Sicherheitsabfrage

Bitte geben Sie folgende Zahlen ein:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Museen und Gedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 08. März 2021 | 16:10 Uhr

Abonnieren

Kultur

Katrin Schumacher mit Audio
MDR Literaturexpertin Katrin Schumacher reist nach Brünn und Prag, um wichtige tschechische Autoren im Vorfeld der Leipziger Buchmesse zu treffen. Bildrechte: MDR/Uwe Mann, honorarfrei