Ab Oktober Marius Winzeler wird neuer Direktor des Grünen Gewölbes

Der neue Direktor des Grünen Gewölbes in Dresden, Marius Winzeler (2015).
Der neue Direktor des Grünen Gewölbes in Dresden: Marius Winzeler (2015) Bildrechte: IMAGO/CTK Photo

Marius Winzeler wurde zum neuen Direktor des Grünen Gewölbes und der Rüstkammer an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) berufen. Der 50-jährige promovierte Kunsthistoriker soll am 1. Oktober sein neues Amt antreten, wie die SKD und das sächsische Kultur- und Tourismusministerium am Dienstag in Dresden mitteilten. Der gebürtige Schweizer folgt damit auf den bisherigen Direktor Dirk Syndram, der Ende August nach 28 Jahren aus dem Dienst des Freistaates Sachsen ausscheidet.

"International vernetzter Fachmann"

Sachsens Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch.
Sachsen Kulturministerin Barbara Klepsch Bildrechte: Staatsministerium/Christian Hüller

Kulturministerin Barbara Klepsch freute sich, "dass wir mit Marius Winzeler einen national wie international vernetzten Fachmann für ein Herzstück der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und das Leben im Residenzschloss gewonnen haben". Winzeler habe gerade in Görlitz und Zittau schon bewiesen, dass er mit künstlerischen und kuratorischen Mitteln die Schätze der sächsischen Museen pflegen und präsentieren und so ganz verschiedene Menschen für die Kultureinrichtungen begeistern könne, erklärte die Ministerin.

Winzeler war von 2001 bis 2008 im Kulturhistorischen Museum in Görlitz tätig. Von 2008 bis 2015 leitete er als Direktor das Städtische Museum in Zittau. 2016 hatte er die Leitung der Sammlung Alter Kunst an der Nationalgalerie Prag in Tschechien übernommen. "Ich freue mich, dass er nach seiner Station in Prag nun auch wieder dienstlich nach Sachsen zurückkommt, wo er längst heimisch ist", so Klepsch. "Mein Dank gilt Dirk Syndram für sein Wirken für das Grüne Gewölbe und die Rüstkammer. Ich bin sicher, dass Marius Winzeler darauf erfolgreich aufbauen wird."

Das ist eine ganz einzigartige Situation nach dem so langen und großartigen Direktorat wie von Dirk Syndram jetzt mit der Sammlung weiterzuarbeiten, das sehe ich als eine großartige Chance.

Marius Winzeler, neuer Direktor des Grünen Gewölbes

"Starke Persönlichkeit"

Auch die Generaldirektorin der SKD, Marion Ackermann, zeigte sich mit der neuen Personalie zufrieden: "Mit Dr. Marius Winzeler gewinnen wir eine fachlich wie menschlich starke Persönlichkeit für die SKD. Sein kunst- und kulturgeschichtliches Wissen insbesondere über die sächsisch-internationalen Beziehungsgeflechte werden die Sammlungen des Grünen Gewölbes und der Rüstkammer als zentrale Orte der Vermittlung europäischer Geschichte auf multiperspektivische Weise bereichern", sagte Ackermann. "Grünes Gewölbe und Rüstkammer werden für Marius Winzeler viel Potential bieten, spartenübergreifend, im Spiegel zeitgenössischer Fragestellungen, Ausstellungen hier und international zu konzipieren."

Ehemaliger Praktikant

Winzeler selbst sagte, er sei sehr gespannt auf die neuen Herausforderungen. "Mit Dresden und seinen Sammlungen bin ich seit 1986 eng verbunden und habe den großen Wandel aktiv miterlebt. So habe ich das Residenzschloss noch als Ruine kennengelernt und für mich erforschen können. 1992 durfte ich, damals noch als Praktikant, bei der Denkmalpflege für das Grüne Gewölbe arbeiten." Seitdem hätten ihn die Sammlungen und das große Thema der Schatzkunst nicht mehr losgelassen, sagte Winzeler. "Nun selber als Direktor dieser weltberühmten zwei Sammlungen, des Grünen Gewölbes und der Rüstkammer, tätig sein zu dürfen und an der weiteren Vollendung des Residenzschlosses als Vermittlungs- und Erlebnisort für alle Generationen mitzuwirken, erfüllt mich mit großer Freude und mit Respekt."

Für die nächsten Jahre ist es eine große Aufgabe, die Schätze für weitere Besucherkreise zu erschließen. Da denke ich an Familien, jüngere Besucherinnen und Besucher, aus nah und fern.

Marius Winzeler, neuer Direktor des Grünen Gewölbes

Winzelers Vertragsbeginn ist der 1. Oktober 2021. Zuvor hatte Sachsens Kabinett der Berufung zugestimmt.

Raub im Grünen Gewölbe

Im November 2019 hatte der spektakuläre Juwelendiebstahl aus dem Historischen Grünen Gewölbe Dresden die Kunstwelt erschüttert. Zwei Männer waren in das berühmte sächsische Schatzkammermuseum im Residenzschloss eingedrungen, hatten mit einer Axt Löcher in eine Vitrine geschlagen und darin befestigte Juwelen herausgerissen. Von den etwa einem Dutzend Schmuckstücken aus Diamanten und Brillanten des 17. und 18. Jahrhunderts von kaum schätzbarem Wert fehlt seitdem jede Spur. Dafür sind inzwischen alle dringend Tatverdächtigen gefasst.

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kulturnachrichten | 31. August 2021 | 15:30 Uhr

Abonnieren

Kultur

Katrin Schumacher mit Audio
MDR Literaturexpertin Katrin Schumacher reist nach Brünn und Prag, um wichtige tschechische Autoren im Vorfeld der Leipziger Buchmesse zu treffen. Bildrechte: MDR/Uwe Mann, honorarfrei