Dreiteiliger Ballettabend in Gera "Impulse" zeigt drei choereografische Handschriften

Impulse sorgen für Anregungen - im Leben und in der Kunst. Und "Impulse" nennt sich auch der neue Ballettabend des Thüringer Staatsballets am Theater in Gera. Drei international renommierte Choreografinnen und Choereografen - Nanine Linning, Nils Christe und Ishan Rustem - haben ihre Tanzvisionen umgesetzt. Chef-Choreografin Silvana Schröder sagt, es ist ein Glück für Tänzer, viele unterschiedliche Handschriften kennenzulernen und so die Tanzästhetik zu erweitern.

Ballett am Theater Gera "Impulse"
"Impulse" - dreiteiliger Ballett-Abend am Theater Gera Bildrechte: Ronny Ristok

Minimalmusik im Jugendstilambiente: Auf der großen Bühne des Theaters Gera arbeiten sich sieben gut aussehende Männer im Gestänge einer über dem Bühnenboden hängenden Stahltraverse ab. Plötzlich überqueren ihre Kolleginnen in bleistifthaft aufrechter Körperhaltung und rasendem Stakkato ihrer in Spitzenschuhen steckenden Füße die Bühne. Sieht nicht nach der choreografischen Handschrift von Silvana Schröder aus. Ist es auch nicht.

Ballett am Theater Gera "Impulse"
"Impulse" - Ballettabend am Theater Gera Bildrechte: Ronny Ristok

Die Chefin des Thüringer Staatsballetts, konnte diesmal ganz lässig im Kapuzenpulli in ihrem Büro die Füße hochlegen und die Premiere auf sich zukommen lassen: "Nein, so ist es nicht ganz", sagt sie. "Für mich ist es immer wichtig gewesen, dass wir auch andere Tanzsprachen in unser schönes Theater hereinholen. Ich selbst war Tänzerin, hatte das Glück viele tolle Choreografen kennenzulernen, das hat mich wachsen lassen, das hat mir viel gegeben. Und das ist etwas, was ich den Tänzern jetzt gern zurückschenken möchte: ein Stück weit die Tanzästhetik zu erweitern - was gibt es noch an anderen modernen Handschriften. Ich finde das sehr wichtig gegenüber dem Publikum aber auch gegenüber den Tänzern, dass man diese neuen Sichtweisen ihnen auch schenken kann."

Drei choreografische Handschriften an einem Abend

Ballett am Theater Gera "Impulse"
"Impulse" - Ballettabend am Theater Gera Bildrechte: Ronny Ristok

Gleich drei sind es, die der aktuelle Ballettabend namens "Impulse"  da bietet. Eine ist die von Nils Christe. Der Niederländer gehört zum internationalen Choreographen-Jetset. Macht regelmäßig in London, Berlin, Paris und Washington Station, hat aber offensichtlich auch keine Berührungsangst vor der vermeintlichen Thüringer Provinz:

"Nein, das ist die siebente Produktion in Gera. Und was für die Leute hier auch interessant ist, Gera ist die Schwesternstadt von Arnheim in Holland, und früher hat man in Gera ein Ballettfestival gehabt und die berühmte Tanztruppe "Introdans" aus Arnheim ist hier aufgetreten beim Ballettfestival. So ist der Kontakt zwischen uns entstanden."

Ballett am Theater Gera "Impulse"
"Impulse" - Ballettabend am Theater Gera Bildrechte: Ronny Ristok

Mit dabei ist auch seine Landsfrau Nanine Linning. Deren beeindruckende Produktion "Hieronymus B." gerade noch an der Oper in der Halle zu sehen ist. In Gera zeigt sie "Zero" . Eine Choreographie mit der sie 2013 in Heidelberg als Ballettchefin debütierte und die typisch für ihren Stil ist, den sie selbst als "Hardcore-Physicality" bezeichnet.

Die beiden sehr unterschiedlichen Choreographien aus Holland bieten gewissermaßen den Rahmen für einen "Bolero" made in USA. Bei dem der in England geborene Ishan Rustem eine auch optisch sehr attraktive Verbindung von Tanz und Body-Painting eingeht. Da kommt was zu auf die Company. Sehr speziell sei das Ganze, sagt Tänzer Vinicius Leme: Man kann viel lernen.

Die Tänzer öffnen dem Publikum ihr Inneres

Das abgeforderte Bewegungsrepertoire reicht von Klassik bis zur körpersprachlich sehr intensiven Moderne. Da ist schon mal das Aufwärmprogramm ein jeweils sehr spezielles. Und auch, dass die Tänzer aufgefordert sind, sich und ihr Inneres dem Publikum zu öffnen, ist alles andere als alltäglich. Man darf gespannt sein, auf das Geschenk, dass da ausgepackt wird, vom Thüringer Staatsballett.

Ballett am Theater Gera "Impulse"
"Impulse" - Ballettabend am Theater Gera Bildrechte: Ronny Ristok

Informationen zur Inszenierung: "Impulse" -
Tanzvisionen aus den Niederlanden und Großbritannien

Choreografie: Nanine Linning, Nils Christe und Ishan Rustem

Nächste Termine:
Fr 06.03.2020 / 19:30 Uhr PREMIERE
Sa 07.03.2020 / 19:30 Uhr
Fr 13.03.2020 / 19:30 Uhr

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 06. März 2020 | 07:40 Uhr