Bandporträt Bube Dame König aus Halle – weltoffene deutsche Folklore

Die Folk-Band Bube Dame König aus Halle mischt ihre Erfahrungen aus der Weltmusik mit deutschsprachiger Liedtradition. So gelingt es ihnen, alte Volkslieder zu neuem Leben zu erwecken.

Die Band Bube Dame König: Till Uhlmann, Juliane Weinelt, Jan Oelmann 25 min
Bildrechte: Sebastian Schröder

Bube Dame König sind eigentlich ein Trio. Bei der Studiosession waren Juliane Weinelt und Jan Oelmann zu Gast.

MDR KULTUR - Das Radio Sa 04.07.2020 15:00Uhr 24:59 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Till Uhlmann, Juliane Weinelt und Jan Oelmann sind zusammen das Folk-Trio Bube Dame König aus Halle. Sie spielen Neue Volksmusik, wobei die meisten ihrer Lieder aus dem Schatz der deutschsprachigen Volkslieder stammen. Uhlmann gilt zudem als einer der besten Drehleier-Spieler Deutschlands.

Zu ihren bekanntesten Liedern zählt "Ebereschenbaum" vom ersten Album der Band, "Traumländlein". Dabei stammen Stücke wie dieses nicht zwangläufig aus Deutschland, wie Sängerin und Querflötistin Juliane Weigelt im Gespräch mit MDR KULTUR erklärt: "Den Text hat ein guter Freund geschrieben aus Leipzig, Thomas Kolitsch. Die Melodie stammt ursprünglich aus Irland, von einem irischen Volkslied, 'Road to Clady'. Und weil es uns so gut gefallen hat, wollten wir eben auch gerne dazu einen deutschsprachigen Text haben."

Bube Dame König erschaffen in ihrer Musik märchenhafte Welten und setzen auf eine Mischung aus Klängen der irischen oder skandinavischen Welt, französischen Elementen und überwiegend deutschsprachigen Texten:

Wir haben viel Irish Folk gespielt, aber auch mittelalterliche Musik aus ganz Europa, aus einem weltmusikalischen Mix. Irgendwann hat man einfach Lust, auf Deutsch zu singen. Wir wollten aber die ganzen Sachen, an denen wir richtig Spaß hatten, nicht total über Bord werfen.

Bube Dame König im MDR KULTUR-Gespräch

Auch Bube Dame König können aufgrund der Corona-Beschränkungen im Moment kaum vor Publikum auftreten – Lichtblicke sind Open-Air-Konzerte am 25. Juli beim Trotz Burg Fest in Halle sowie am 26. Juli in Bielefeld. Die Band macht das Beste aus der Krise und arbeitetet inzwischen am vierten Album, "Von der Quelle bis zur See". Dabei nutzen die Musiker Crowdfunding im Internet – zur Finanzierung und als moralische Stütze:

Das Feedback der Leute ist auch einfach sehr wertvoll. Davon abgesehen, dass es tatsächlich eine finanzielle Unterstützung ist, ist es auch einfach ideell wichtig, dass man trotzdem noch wahrgenommen wird.

Bube Dame König im MDR KULTUR-Gespräch

Folk- und Weltnächte bei MDR KULTUR

Das Rudolstadt-Festival muss 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Dennoch wird die Folk- und Weltmusik in diesen Tagen bei MDR KULTUR eine große Rolle spielen. Eine Übersicht:

  • Donnerstag, 2.7.: 20:00 Uhr – 23:30 Uhr – MDR KULTUR Das Radio: Der Rudolstadtabend mit Erinnerungen, Reportagen, Talkrunden und Live-Musik
  • Donnerstag, 2.7. 23:40 Uhr – 3.25 Uhr  - MDR FERNSEHEN: Konzertmitschnitte aus Rudolstadt mit Amy Macdonald, Toots & the Maytals und Imarhan
  • Freitag 3.7. 20 Uhr – 6 Uhr – MDR KULTUR Das Radio: Die lange Rudolstadtkonzertnacht. 10 Stunden Konzerthighlights der Jahre 2010-2019. Mit u.a. Billy Bragg, Faber, Alejandra Ribera, Anoushka Shankar, Rainald Grebe, Wenzel, Sam Lee & Friends, Sophie Hunger, Alice Phoebe Lou, Cowboy Junkies, Element of Crime, Pippo Pollina & Thüring. Symphoniker, Youssou N'Dour, Alin Coen Band u.v.m.
  • Samstag, 4.7. 15:05 Uhr – 18: Uhr – MDR KULTUR Das Radio: Studiosession Spezial: Welt und Folk aus Mitteldeutschland - einen ganzen Nachmittag widmen sich die Studiosessions ausschließlich der Folk und Weltmusikszene in Mitteldeutschland. U.a. mit Nordmaere aus Magdeburg, Bube Dame König aus Halle, Gankino Circus aus Leipzig

Folk & Welt: Und noch mehr Bandporträts & Sessions

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 04. Juli 2020 | 15:00 Uhr