Vier Maskierte halten Waffen
Sang die aktuelle Version von "Bella Ciao": das Verbrechergenie El Profesor aus der Serie "Haus des Geldes" Bildrechte: Netflix

Lied des Widerstands Was hinter dem Sommerhit "Bella Ciao" steckt

Das alte Partisanenlied "Bella Ciao" hämmert uns so laut und so oft wie nie zuvor entgegen - seit El Professor in der Netflix-Serie "Haus des Geldes" ihm ein rauschendes Comeback bescherte. Der grelle Remix von "Bella Ciao" wurde zum offiziellen Sommerhit des Jahres 2018 gekürt - dabei hat der einstige Rebellensong eine über hundertjährige Geschichte.

von Tilman Jens und Mandy Schalast-Peitz

Vier Maskierte halten Waffen
Sang die aktuelle Version von "Bella Ciao": das Verbrechergenie El Profesor aus der Serie "Haus des Geldes" Bildrechte: Netflix

"Bella Ciao" von El Profesor im Remix des französischen DJs Hugel ist der offizielle Sommerhit des Jahres 2018. Diesen Titel vergibt das Unternehmen GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie anhand von Verkaufszahlen. Der Song löst damit den Sommerhit "Despacito" aus dem Vorjahr ab.

Grund für den Hype ist die Netflix-Serie "Haus des Geldes" - hier wird "Bella Ciao" in einer Schlüsselszene angestimmt. Ein genialer Verbrecher, der sich "der Professor" nennt, plant darin den größten Raubüberfall in der Geschichte Spaniens. Die Gangster inszenieren sich in der Serie als Rebellen mit Salvador-Dalí-Masken, die der Anonymous-Bewegung ähneln und verstehen sich als Widerstand gegen das System.

Partisanen und Gangster werden plötzlich in einen Topf geschmissen. Das ist ein bisschen Robin-Hood-Flair und auch die Faszination von Abenteuer und Freiheit.

Maren Köster, Musikwissenschaftlerin
Maren Köster
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein altes Kampflied

Ursprünglich entstand "Bella Ciao" Anfang des 20. Jahrhunderts als Arbeiterlied. Italienische Reispflückerinnen sangen es gegen die schweren Arbeitsbedingungen. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Lied dann gegen den Faschismus eingesetzt: Aus "Bella Ciao" wurde ein Partisanenlied im Kampf gegen Hitler und Mussolini - mit einem neuen Text, in dem es um Freiheit und Solidarität im Widerstand geht. Das Lied wurde fortan von der Arbeiterbewegung und linken Organisationen gesungen. Auch in der DDR gehörte "Bella Ciao" zum Kanon.

So überdauerte das Lied in unzähligen Adaptionen rund einhundert Jahre lang. Noch heute ist es eine beliebte, antifaschistische Hymne: Als Italiens rechtspopulistischer Innenminister Matteo Salvini gegen Flüchtlinge hetzte, schmetterten ihm die Demonstranten "Bella Ciao" entgegen.

Zum Abhotten freigegeben

El Profesor "Bella Ciao (HUGEL Remix)"
Plattencover El Profesor "Bella Ciao (HUGEL Remix)" Bildrechte: Kontor Records

Das Lied ist ein Ohrwurm - und so sorgt der grelle Hugel-Remix im Sommer 2018 für Stimmung in den Clubs. "Bella Ciao" ist seit Wochen in den Offiziellen Deutschen Charts platziert und führt die Spotify-Playlist an. Das "Lyric-Video" mit dem Songtext wurde bei Youtube seit April mehr als 26 Millionen Mal aufgerufen. Die Ballermann-Version von "Ikke Hüftgold" geht derzeit noch einen Schritt weiter und reduziert die Melodie von "Bella Ciao" gar zu einem Trinklied namens "Alle blau".

"Haus des Geldes" Die spanische Serie "Haus des Geldes" ("La casa de papel") von Álex Pina ist seit 2017 auf Netflix zu sehen. Bislang wurden zwei Staffeln veröffentlicht, eine dritte wird aktuell produziert und soll ab 2019 bei Streamingdienst verfügbar sein. In den Hauptrollen spielen Úrsula Corberó als Tokio und Álvaro Morte als Der Professor.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | artour | 02. August 2018 | 22:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. August 2018, 04:00 Uhr

Auch interessant