Hollywood: US-Schauspieler Jim Parsons (M unten) posiert mit Co-Darstellern der Comedy-Serie «The Big Bang Theory» Kunal Nayyar (l-r), Mayim Bialik, Melissa Rauch, Simon Helberg, Johnny Galecki und Kaley Cuoco auf seinem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame während einer Zeremonie.
Die Stars aus "The Big Bang Theory": US-Schauspieler Jim Parsons (Mitte unten), Kunal Nayyar, Mayim Bialik, Melissa Rauch, Simon Helberg, Johnny Galecki und Kaley Cuoco (von links nach rechts). Bildrechte: IMAGO

Comedy-Serie endet 2019 "The Big Bang Theory": Nach zwölf Staffeln ist Schluss

Hollywood: US-Schauspieler Jim Parsons (M unten) posiert mit Co-Darstellern der Comedy-Serie «The Big Bang Theory» Kunal Nayyar (l-r), Mayim Bialik, Melissa Rauch, Simon Helberg, Johnny Galecki und Kaley Cuoco auf seinem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame während einer Zeremonie.
Die Stars aus "The Big Bang Theory": US-Schauspieler Jim Parsons (Mitte unten), Kunal Nayyar, Mayim Bialik, Melissa Rauch, Simon Helberg, Johnny Galecki und Kaley Cuoco (von links nach rechts). Bildrechte: IMAGO

Die Comedy-Serie "The Big Bang Theory" endet mit der zwölften Staffel. Das gaben Warner Bros. Television, der Sender CBS und Produzent Chuck Lorre am Mittwoch bekannt. Das Finale der US-amerikanischen Sitcom, Folge 279, wird im Mai 2019 in den USA zu sehen sein. Die Serie um kauzige Wissenschaftler und eine attraktive Kellnerin läuft seit 2007 weltweit sehr erfolgreich und wurde unter anderem mit zehn Emmys ausgezeichnet.

Über das Ende der Serie zeigen sich Fans in aller Welt bestürzt und posten beispielsweise bei Twitter Kommentare wie "Ich will nicht, dass es endet!" Das Team von "The Big Bang Theory" bedankt sich bei den Fans für die langjährige Unterstützung und verspricht ein "episches, kreatives Ende":

Die zwölfte und letzte Staffel von "The Big Bang Theory" läuft am 24. September in den USA an. In Deutschland wird die Serie bei Pro Sieben ausgestrahlt. Mit "Young Sheldon" lebt zumindest die Figur des hochbegabten Physikers Sheldon Cooper, gespielt von Jim Parsons, weiter. Die Idee, die Geschichte des neunjährigen Sheldon zu erzählen, stammt vom Darsteller Parsons selbst. Das Prequel wird ist seit 2017 in den USA gezeigt.

Weiterlesen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 23. August 2018 | 08:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. August 2018, 12:06 Uhr

Weiterlesen