Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche

Neuer TerminLeipziger Buchmesse wird auf April 2023 verschoben

Stand: 16. Mai 2022, 15:13 Uhr

Der Verbund aus Leipziger Buchmesse, Manga-Comic-Con, Leipzig liest und Antiquariatsmesse wird vom 27. bis 30. April 2023 in Leipzig stattfinden. Wie Martin Buhl-Wagner als Geschäftsführer der Leipziger Messe am Montag mitteilte, soll diese Entscheidung einen sicheren Rahmen bieten, um den Veranstaltungsverbund mit spannenden Konzepten weiterzuentwickeln.

Verlage können sich ab August anmelden

Ab August ist die Anmeldung für die Leipziger Buchmesse möglich. Dann werden auch die Details zu Programmschwerpunkten, Präsentationsmöglichkeiten und Teilnahmebedingungen bekannt gegeben. Ab 2024 plant die Leipziger Buchmesse wieder mit ihrem ursprünglichen Termin im März.

Direktor Zille: Mehr Planungssicherheit, um Pandemie zu trotzen

Buchmessedirektor Oliver Zille erläuterte die Entscheidung am Montag so: "Die diesjährige Absage hat einen regelrechten Sturm in der Buchbranche ausgelöst, der uns eins zeigte: Wir alle wünschen uns diese Buchmesse, brauchen diesen Treffpunkt der Buch- und Medienwelt – die Pandemie bleibt aber weiterhin unberechenbar. Um trotz dieser Unwägbarkeit größte Planungssicherheit zu ermöglichen, verschieben wir die Leipziger Buchmesse im kommenden Jahr auf Ende April."

Oliver Zille ist seit 2004 Direktor der Leipziger Buchmesse. Bildrechte: dpa

Wir alle wünschen uns diese Buchmesse, brauchen diesen Treffpunkt der Buch- und Medienwelt.

Oliver Zille | Buchmessedirektor

Minister Dulig sieht Buchmesse vor Veränderungen

Wirtschaftsminister Martin Dulig erklärte, mit der temporären Verlegung des Termins der Leipziger Buchmesse 2023 bekämen Veranstalter und die Branche ein Stück mehr Planungssicherheit. Er betonte, mit ihren rund 2.500 Ausstellern und bis zu 280.000 Besuchern aus aller Welt in Vor-Pandemiezeiten sei die Buchmesse ein bedeutender Wirtschafts- und Werbefaktor für den Freistaat Sachsen. Nach drei Jahren des Ausfalls gebe es mit der Pandemie und dem Krieg gegen die Ukraine nun dramatische Veränderungen, die nicht folgenlos blieben:

Die Buchmesse 2023 wird sicherlich nicht einfach die Fortsetzung von 2019 sein, die Messe muss sich verändern.

Wichtigster Frühjahrstreff der Buchbranche

Die Leipziger Buchmesse ist der wichtigste Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche und verbindet Leserinnen, Autoren, Verlage und Medien aus Deutschland und der ganzen Welt. Ideeller Träger der Leipziger Buchmesse ist der Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Leipziger Buchmesse dreimal in Folge abgesagt werden.

Mehr zur Leipziger Buchmesse

Dieses Thema im Programm:MDR KULTUR - Das Radio | Kultur Kompakt | 16. Mai 2022 | 10:30 Uhr