ARD-Forum in Leipzig Levit, Yaghoobifarah, Passmann & Hein: Das sind die Gäste für #wirsindbuchmesse

Weil die Leipziger Buchmesse auch dieses Jahr wegen Corona nicht stattfinden kann, veranstaltet die ARD vom 27. bis 30. Mai ein umfangreiches Liveprogramm. Insgesamt 50 Autorinnen und Autoren sind in Lesungen, innovativen Literaturformaten und spannenden Gesprächsrunden zu Gast, darunter Igor Levit, Hengameh Yaghoobifarah, Sophie Passmann, Dmitrij Kapitelman, Mithu Sanyal und Johny Pitts.

Es handelt sich um eine Collage mit einem Foto der Alten Handelsbörse am Leipziger Naschmarkt, wo vom 27. bis 30. Mai das ARD-Forum im Rahmen von „Leipzig liest extra“ stattfindet.
Vier Tage voller Live-Lesungen, Gesprächsrunden und mehr – das steckt hinter #wirsindbuchmesse. Bildrechte: Collage/MDR/Punctum/Peter Franke

Damit Autorinnen und Autoren mit ihren Neuveröffentlichungen in diesem Mai auch trotz abgesagter Buchmesse eine Bühne bekommen, veranstaltet die ARD unter dem Hashtag #wirsindbuchmesse vier Tage ein Programm voller Lesungen, innovativer Literaturformate und spannender Gesprächsrunden.

Wir können zwar keine Messe substituieren, aber wir können zumindest eine kleine Bühne bauen.

Katrin Schumacher, MDR KULTUR-Literaturredakteurin

Dafür sendet das ARD-Forum live aus der Alten Handelsbörse am Naschmarkt im Herzen Leipzigs. Alle ARD-Anstalten sind dabei – mit Inhalten und bei der Ausstrahlung. Auch wenn es kein Publikum vor Ort geben wird, ist man damit nah an den Menschen, sagt MDR KULTUR-Literaturredakteurin Katrin Schumacher. "Was wir dort machen ist aber natürlich doch eine große digitale Publikumsveranstaltung – wir streamen live in die ARD Mediathek, produzieren alle Gespräche für die ARD Audiothek – aus der Mitte der ursprünglichen Messestadt."

Dass eine Art Buchmesse-Ersatz geboten wird, ist wichtig – dass man auch das Gefühl hat: Wir sind noch da.

Clemens Meyer, Schriftsteller

Junge Autorinnen im Fokus

Das Programm von #wirsindbuchmesse ist jung und divers – unter anderem mit Mithu Sanyal, Hengameh Yaghoobifarah, Anja Kampmann, Sophie Passmann, Dmitrij Kapitelman, Johny Pitts und Igor Levit. Auch die Buchpreisnominierten wie Judith Hermann oder Dan Diner sind dabei. Daneben Peter Richter, Clemens Meyer, Sigrid Löffler, Christoph Hein und Ingo Schulze – alles in allem über 30 Stunden Literatur mit mehr als 50 Autorinnen und Autoren, zu sehen und zu hören als Livestream auf buchmesse.ard.de, sowie on demand in der ARD-Mediathek und der ARD-Audiothek sowie bei "Leipzig liest extra".

Kulturnacht mit Simone Buchholz und Robert Habeck

Ein besonderes Highlight ist die dreistündige "ARD Radio Kulturnacht – Unter Büchern" am Samstag, 29. Mai ab 20 Uhr live aus der Alten Handelsbörse. Gäste sind Helga Schubert, Judith Hermann, Michel Decar, Simone Buchholz, Dana Grigorcea, Robert Habeck, Monika Helfer und Joseph Vogl. Die Sendung wird von allen Kulturwellen der ARD live aus Leipzig übertragen und ist anschließend in der ARD-Audiothek zu hören.

#wirsindbuchmesse Wer & Wann: Alle Gespräche im ARD-Forum

Wer & Wann: Alle Gespräche im ARD-Forum

Vom 27. bis zum 30. Mai wird es trotz der Buchmesseabsage sehr literarisch in Leipzig. Mehr als 50 Gespräche sind im ARD-Forum geplant, welche Autorinnen und Autoren wann zu Gast sind, erfahren Sie hier.

Die nächsten Termine

27.Mai 12:00 Uhr

Johny Pitts
Bildrechte: Jamie Stoker/Penguin/Suhrkamp Verlag

Do, 27.05.2021 Johny Pitts im Gespräch mit Julia Hemmerling (MDR KULTUR): "Afropäisch. Eine Reise durch das schwarze Europa"

Johny Pitts im Gespräch mit Julia Hemmerling (MDR KULTUR): "Afropäisch. Eine Reise durch das schwarze Europa"

Dmitrij Kapitelman
Bildrechte: Christian Werner

Do, 27.05.2021 12:30 Uhr - 13:00 Uhr Dmitrij Kapitelman im Gespräch mit Katharina Borchardt (SWR2 lesenswert): "Eine Formalie in Kiew"

Dmitrij Kapitelman im Gespräch mit Katharina Borchardt (SWR2 lesenswert): "Eine Formalie in Kiew"

Ein aufgeklapptes Buch, deren Seiten ein Herz formen und der Schriftzug #WirSindBuchmesse.
Bildrechte: MDR/imago images/INDz

Do, 27.05.2021 13:00 Uhr - 13:30 Uhr Regula Venske im Gespräch mit Katrin Krämer (Bremen Zwei): "Mein Langeoog"

Regula Venske im Gespräch mit Katrin Krämer (Bremen Zwei): "Mein Langeoog"

Literarische Neuerscheinungen in der Mediathek entdecken

Ergänzend zum Liveprogramm gibt es einen Literaturschwerpunkt in der ARD-Mediathek. Drei Filme widmen sich den Neuerscheinungen des Frühjahrs in drei drängenden Themenbereichen: Der Film "Können Bücher die Welt retten?" stellt neue Literatur vor, die unser Verhältnis zur Natur hinterfragt. Um "New Crime", also ein neues Schreiben über Gewalt und Verbrechen in unserer Gesellschaft, geht es im Film "Können Bücher einen Mord begehen?". Vorgestellt wird u.a. Autorinnen-Netzwerk "Herland", das mit herkömmlichen Klischees vom weiblichen Opfer und männlichen Retter brechen will. Im Film "Können Bücher Heimat sein?" stehen deutsche Autorinnen und Autoren mit Migrationshintergrund im Mittelpunkt. Sie sind im Literaturfrühling 2021 so präsent wie noch nie. Gerade junge Schriftstellerinnen schreiben über ihre Sicht auf unsere Gesellschaft – reflektiert, wütend, kunstvoll.

Alle drei Filme sind zum Start von #wirsindbuchmesse in der ARD-Mediathek abrufbar und werden am 27., 28. und 29. Mai im MDR-Fernsehen ausgestrahlt. Weitere Filme über Autoren wie Clemens Meyer und Christoph Hein sowie eine ttt-Spezialausgabe, die exklusiv für die Mediathek produziert wird, ergänzen den Themenschwerpunkt #wirsindbuchmesse in der ARD-Mediathek.

Mehr zur Leipziger Buchmesse

Kultur

Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse: Eine Abbildung der Buchtitel mit Audio
Bildrechte: picture alliance/dpa/Kiepenheuer & Witsch | Kiepenheuer & Witsch, picture alliance/dpa/dtv Verlag | dtv Verlag, picture alliance/dpa/S.Fischer | S.Fischer, picture alliance/dpa/Droschl Verlag | Droschl Verlag, picture alliance/dpa/Suhrkamp-Verlag | Suhrkamp-Verlag

Aktuelles aus der Literaturbranche

Buchtipps

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 27. Mai 2021 | 12:00 Uhr

Abonnieren

Kultur

Katrin Schumacher mit Audio
MDR Literaturexpertin Katrin Schumacher reist nach Brünn und Prag, um wichtige tschechische Autoren im Vorfeld der Leipziger Buchmesse zu treffen. Bildrechte: MDR/Uwe Mann, honorarfrei